Menu schließen

Referat: Machiavelli, Niccolò: Kurzreferat

Alles zu Italien

1. Allgemeine Informationen



>; Niccolò di Bernardo dei Machiavelli
>; * 3. Mai 1469 in Florenz
>; bis 21. Juni 1527 in Florenz
>; florentinischer Politiker, Diplomat, Philosoph, Geschichtsschreiber, Dichter

2. Leben
>; wenig über Kindheit bekannt
>; angesehene, aber arme Familie
>; 3 Geschwister
>; Vater Anwalt -> erfolglos und deswegen verarmt
>; Durch eigene kleine Bibliothek ermöglichte er Machiavelli eine umfassende humanistische Bildung
>; mit 8 Jahren in die Schule der Kirche von San Benedetto
>; mit 29 Jahren geht er in die Politik
>; Staatssekretär für Außen- u. Verteidigungspolitik
>; gleichzeitig Kanzler des Rates der Zehn
>; 1499 : Belagerung Pisas,
erste Gesandtschaft zu Adelsgeschlecht, das über Mailand herrschte
>; 1502: Heirat mit Marietta, mit der er später 6 Kinder hat
>; Es entsteht der Prototyp seiner Staatsidee (auf die ich später eingehe)
>; 1504: erstes Werk, die Dezennalen I. (Jahre von 1494-1504)
>; 1506: entseht ein Heer, das die Verteidigung Florenz sicherstellen sollte -> Sekretariat Machiavelli
>; 1509: Belagerung Pisas beendet, Machiavelli umjubelt
>; Beginnt Arbeit an den Dezennalen II.
>; 1512: republikanische Partei in Florenz gestürzt
>; die Medici übernehmen die Macht
>; wegen angeblicher Verschwörung gegen diese: Machiavellis Ämter entzogen und kurzzeitig eingesperrt
>; daraufhin zieht er sich auf ein Gut in der Nähe Florenzs zurück
>; widmet sich dem Schriftstellerdasein
>; so entsteht seine erstrebte Staatsform: Machiavellismus
>; 1520 beauftragt ihn Giulio de Medici eine florentische Geschichte verfassen, so verfasst er seine Denkschrift über die Reform des florentinischen Staates und überrreicht es Medici, der nun Papst ist.
>; Von 1512 an : Machiavelli versucht die Gunst der regierenden Medici zu erlangen -> ehemalige Ämter wieder besetzen zu
>; es gelang ihm nicht
>; Im Nachhinein : sogar schlechte Folgen, da er nach der Vertreibung der Medici 1527 verdächtigt wurde, auf ihrer Seite zu stehen
>; Im gleichen Jahr stirbt Machiavelli
>; Nach seinem Tod erscheint sein berühmtestes Werk: der Fürst
2. Machivellismus
>; Politische Philosophie des Machiavellismus:
o uneingeschränkte Macht, durchgesetzt auch mit Gewalt
o unkontrollierter Machtgebrauchs
o unbegrenzter Machterwerb
o keine moralischen und ethnischen Kriterien mit einbeziehung in Herrschaft
o lediglich auf Nützlichkeit reduziert
o "Der Zweck heiligt die Mittel"

>; Verfälschung und Fehldeutung der Auffassungen von Machiavelli
>; Politische Ideologie verfälscht
>; "klassisches Handbuch" der tyrannischen Machtpolitik

3. Fazit
Der gegen Ende des 15. Jahrhunderts von Machiavellis Kritikern geprägte Begriff des Machiavellismus wird auch heute noch häufig als abwertendes Schlagwort zur Brandmarkung einer gewissenlosen und einzig auf den Machterwerb bzw. Machterhalt gerichteten Politik gebraucht. Entzündet hat sich die Empörung, in deren Folge Machiavellis Name zum Synonym der politischen Skrupellosigkeit wurde, an seiner Schrift Il principe (1532; Der Fürst, deutsche Ausgabe 1714). Darin beschreibt der Autor Techniken und Strategien, mit denen politische Macht zu erwerben, auszubauen und zu erhalten sei. Bei besserer Kenntnis dieses Buches, ist dieser Verdacht allerdings unberechtigt.
Machiavelli gilt als ein großer Staatsdenker. Er ist sehr kennzeichnend für die Renaissance, die das Streben der Menschen nach Veränderung und Verbesserung jeglicher Art, also auch der politischen Situationen verdeutlicht.
Inhalt
Kurzreferat zu Niccolo Machiavelli in Betracht auf sein Leben und politisches Wirken. Umschreibung und Entstehung des Begriffes Machiavellismus. Politische Verhältnisse in Italien zur Zeit der Medici. Fazit des politischen Wirkens von Machiavelli. (458 Wörter)
Hochgeladen
09.03.2014 von Juliane9
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCXDOCX
  • Bewertung 3.9 von 5 auf Basis von 24 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.9/5 Punkte (24 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Geschichte-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Machiavelli, Niccolò: Kurzreferat", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D11221-Kurzreferat-zu-Niccol-Machiavelli.php, Abgerufen 17.09.2019 00:27 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCXDOCX
PASSENDE FRAGEN: