Menu schließen

Typografie

Alles zu Allgemeines

Typographie


Bedeutung
Das Wort Typographie stammt aus dem Griechischen.
Das Wort tipos bedeutet: Schlag, Abdruck, Figur, Typ.
Grafein heisst so viel wie malen, schreiben oder ritzen.
Klassischerweise zählt zur Typographie das Gestalten von Schrift.
Wir befassen uns eher mit dem Zweig des Gestaltens durch Schrift, aber auch mit Hilfe von Bildern,
Linien und Flächen.
Was will man mit der typographischen Gestaltung erreichen?
Das gestaltete Medium muss an das Ziel angepasst werden.
Als allererstes soll eine optimale Lesbarkeit der Informationen erreicht werden.
Außerdem soll bestenfalls soll der Inhalt des Mediums durch typographische Mittel unterstützt
werden, d.h. dass die Aussage, die der Autor vermitteln will visuell unterstützt werden soll.
Mittel zum Erreichen eines optimalen Ergebnisses
Die Schriftwahl und die Größe der Schrift spielen eine ganz entscheidene Rolle. Wenn alte Menschen
erreicht werden sollen muss die Schriftgröße größer gewählt werden und die Schriftart sollte einer
älteren Schrift entsprechen.
Regelmäßige Wortabstände sind auch sehr wichtig für die Lesbarkeit.
Ob Flattersatz oder Blocksatz ist Geschmackssache. Aber grundsätzlich kann man sagen, dass
der Zeilenbeginn eine optische Kante bilden soll, damit dass Auge nicht nach jeder Zeile suchen
muss.
Außerdem sollten Silben logisch getrennt werden, denn so werden sie problemlos überwunden.
Werden Silben dagegen unlogisch getrennt, bilden sie so genannte Stolpersteine.
Eine erheblich bessere Lesbarkeit erhält man durch Serifenschriften. Serifen sind geschwungene
oder eckige Enden der Striche (Endstriche). Serifenlose Schriften gelten oft als modern, sind aber
schlechter zu Lesen.
Die Lesebewegung und das Lesen von Schrift
Wenn ein Mensch ein Wort liest, dann nimmt er nicht jeden einzelnen Buchstaben wahr, sondern
das ganze Wort. Das Auge macht um ein Wort zu erfassen ruckartige Bewegungen (saccade).
Durch Leseerfahrungen kann ein Mensch schneller lesen, denn das Gehirn prägt sich die Kontur
eines Wortes ein. Lange und nicht so sehr vertraute Wörter müssen meistens noch einmal überlesen
werden.
Beispiele
Silbentrennung
Stolper-steine
Stolpers-teine
Verlobungs-ring
Verlob-ungsring
Serifenschrift
Dieser Text ist mit der Serifenschrift Times New Roman geschrieben und ist gut lesbar.
Serifenlose Schrift
Dieser Text ist mit der serifenlosen Schrift Arial geschrieben und ist anstrengender zu lesen.
Inhalt
Diese Zusammenfassung befasst sich mit der Typografie

- Begriffserläuterung
- Anwendungen der Typografie
- Beispiele (335 Wörter)
Hochgeladen
31.08.2007 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.2 von 5 auf Basis von 25 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.2/5 Punkte (25 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Informatik-Experten stellen:

0 weitere Dokumente zum Thema "Allgemeines"
76 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Typografie", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D4969-Hausaufgabe-Informatik-Typografie.php, Abgerufen 29.09.2020 10:32 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
PASSENDE FRAGEN:
  • Die teuerste Software der Welt
    ...ist mit Abstand bestimmt diese Software von Microsift kostet nur 17.999€ http://terraserver.microsoft.com/About/images/..
  • software
    kennt ihr ne gute, kostenlose software für samsung handys? ich find einfach nix >_<
  • Software
    Muss nen Vortrag oder ne Präsentation über Software machen könnt ihr mir vielleicht paar tips geben? Bitte
  • Router wie konfigrieren
    hi leutz, ich verwende zurzeit das Software eDonkey2000 (v.?) und ich habe irgendwo gelesen das der UseNext besser ist als ..
  • Auffnahme Software
    Moinsen ich benötige Software zum aufnehmen von Mukke, d.h Ich will ein Lied aufen Pc hauen , leider geht es mit Windoof nur 60..
  • mehr ...