Menu schließen

Die Abenteuer des Werner Holt (Dieter Noll) - Buchrezension

Alles zu Dieter  Noll  - Die Abenteuer des Werner Holt

Die Abenteuer des Werner Holt - Dieter Nolls Roman zum Irrtum einer Jugend (Buchrezension)



Der vorliegende Roman ist zwar keine Autobiographie, jedoch spiegeln sich in ihm einzelne Elemente des Lebens von Dieter Noll wieder. Das 288-Seiten starke Werk wurde 1960 veröffentlicht. Ich habe es gelesen, weil ich mehr über das Leben Jugendlicher im 2. Weltkrieg erfahren wollte.
Die Protagonisten sind Werner Holt, Gilbert Wolzow, Sepp Gomulka und Christian Vetter. Im Roman wird beschrieben, wie diese Gruppe 16-jähriger Jungen die Schule beendet und sich freiwillig zur Wehrmacht meldet. Sie wollen ein Abenteuer erleben und während des Krieges zu richtigen Männern werden.
Den Leitfaden bildet die Freundschaft zwischen Wolzow und Holt, dessen ''Weibergeschichten'' die Haupthandlung beeinflussen.
Als die Jungen 1943 einberufen werden, hatte sich das Kriegsgeschehen mit der Kapitulation des deutschen Heeres vor Stalingrad bereits gewendet. Durch die Invasion der Alliierten am 6.Juni 1944 beginnt ein 2-Fronten-Krieg, welcher die Situation der Hauptpersonen zunehmend verschlechtert. Bis zum Ende des Krieges sterben alle Schüler aus Holts ehemaliger Klasse, nur er selbst gerät in Gefangenschaft.

Eine bedeutende Szene ist die in der Sägemühle:
,,Sie sahen: Eine Kreissäge. Auf dem mit Sägespänen bestreuten, blutgetränkten Boden lagen russische Uniformstücke verstreut und dazwischen ein paar über den Knien abgesägte Beine, eine Hand, ein Stück Schenkel. Auf dem Tisch der Kreissäge lag der nackte armlose Oberkörper eines Menschen. In die Brust war ein Sowjetstern geschnitten.''

Hier wird Holt klar, was tatsächlich im Krieg geschieht, er entwickelt einen Hass auf die SS. Jetzt entsteht auch sein Konflikt, da er einerseits für Deutschland kämpfen will, andererseits aber nicht für die Taten der SS einstehen kann.

In der Szene wird auf eine detailgenaue Beschreibung geachtet, um das Grausame zu verdeutlichen. Der Stil ist realitätsnah und prägnant, es werden Ellipsen und Aufzählungen verwendet.

Der Autor will verdeutlichen, wie die Jugend durch die Kriegspropaganda getäuscht wurde und später die Realität am eigenen Leibe erfuhr.

Der Roman ist sehr gut gelungen, da er die Dramatik des Krieges wiedergibt und den psychischen Konflikt Holts darstellt. Das Werk ist besonders empfehlenswert für junge Leute, weil die Hauptpersonen Jugendliche sind und man einen umfassenden Einblick in das Kriegsgeschehen gewinnen kann. Auf Grund des Bezugs zur deutschen Geschichte gehört der Roman nicht umsonst zum Rahmenplan der 10.Klasse.
Inhalt
Eine Buchrezension zu Dieter Nolls Klassiker "Die Abenteuer des Werner Holt". (366 Wörter)
Hochgeladen
25.04.2004 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.2 von 5 auf Basis von 49 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.2/5 Punkte (49 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

0 weitere Dokumente zum Thema "Dieter Noll - Die Abenteuer des Werner Holt"
93 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Die Abenteuer des Werner Holt (Dieter Noll) - Buchrezension", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D2850-Rezensionen-Die-Abenteuer-des-Werner-Holt-Buchrezension.php, Abgerufen 23.10.2019 03:01 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
PASSENDE FRAGEN: