Menu schließen

Erziehung nach Auschwitz

Alles zu Aufgaben und Ziele

Erziehung nach Auschwitz


Mensch muss dauernd neu reflektieren, sonst hat er nichts aus Auschwitz gelernt ( Wiederholungsgefahr
Zivilisation bringt auch Antizivilisation hervor
Möglichkeiten zur Prävention sind äußerst beschränkt
Mechanismen müssen erkannt werden, die die Menschen so machen und sie ihnen selbst aufzeigen ( Selbstreflektion
Charaktere bilden sich schon in der frühen Kindheit ( Um Wiederholung verhindern auf Kindheit konzentrieren zur Prävention

Zwei Bereiche:
Erziehung in der Kindheit
Allgemeine Aufklärung
Wiederkehr oder Nichtwiederkehr ist gesellschaftliche Frage, keine psychologische
Bindung an Gruppen um Menschen zu orientieren sind keine Lösung, sondern machen sie erst Bereit sich dem stärkeren zu beugen
Allein Autonomie kann Ausschwitz verhindern

Manipulative Charakter:
Organisationswut, Unfähigkeit, eine Art von Emotionslosigkeit (durch überwertigen Realismus)
Ist Typus des verdinglichten Bewusstseins ( macht sich und andere den Dingen gleich)
Fetischisierung der Technik in der Psychologie des Menschen ( Typus der nicht lieben kann)

Heute:
Menschen denken zu wenig geliebt zu werden, da niemand mehr genug lieben kann.
Unfähigkeit zur Identifikation war wichtigste psychologische Ursache für Auschwitz
Gegen Kälte der Menschen hilft nur, wenn sie ihre eigenen Bedingungen erkennen und individuell versuchen entgegenzuarbeiten
Bei den Eltern muss dabei angefangen werden, weil sie sonst den Kindern keine ehrliche Wärme entgegenbringen können
Wer meint es wäre nicht so schlimm gewesen damals würde heute auch wieder zusehen wenn Auschwitz sich wiederholen würde
Rationale Aufklärung löst zwar nicht sofort die unbewussten Mechanismen auf, Kräftigt aber im Vorbewussten die Gegeninstanzen
Politischer Unterricht sollte zentriert sein, dass sich Auschwitz nicht wiederholt
Erziehung kann nicht verhindern, dass solche Menschen nachwachsen, aber den Menschen helfen sich nicht selbst durch Knechtschaft zu entwürdigen
Inhalt
Theodor W. Adorno liefert Forderungen an die Gesellschaft, wie verhindert werden kann, dass sich Auschwitz wiederholt (Zusammenfassung, ) (260 Wörter)
Hochgeladen
von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.3 von 5 auf Basis von 28 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.3/5 Punkte (28 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Pädagogik-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Erziehung nach Auschwitz", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D2025-Nationalsozialismus-Erziehung-nach-Auschwitz.php, Abgerufen 18.06.2021 08:03 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: