Menu schließen

Casper David Friedrich - Der Mönch am Meer

Alles zu Friedrich, Caspar David

Casper David Friedrich - Der Mönch am Meer



Casper David Friedrich malte ca 1809/1810 das Gemälde "Der Mönch am Meer" welches heute in der alten Nationalgalerie in Berlin ausgestellt ist.
Casper David Friedrich verwendete bei seinem Werk eine Maße von 110x171,5 cm und Öl auf Leinwand.
Auf dem Kunstwerk erkennt man in der unteren leicht nach Links versetzten Seite ein Figur welche auf einen Mönchen hinweist wenn man ganz genau hin guckt vermag man eventuell sogar ein Hand am Kinn zu sehen welche auf ein Nachdenkliches aussehen schließen lässt. ER trägt eine braune Robe. Er steht auf einem leicht bräunlichen Untergrund vielleicht Stein, Fels oder auch vielleicht Sand. Direkt an diesen grenzt das Meer. Das Meer wirkt dunkel und deprimierend zu dem ist aus auf gewällt und nicht ruhig. Es schimmert eine dunkle Stimmung auf das ganze Bild herab. Direkt über dem Meer sehen wir den Beginn des Himmels zum Anfang hin etwas dunkler jedoch umso weiter es nach oben geht umso heller wird er. Am Anfang spiegelt er ein wenig das Meer noch wieder und wirkt genauso jedoch weiter oben wirkt der Himmel klar und frei. Was auf dem Bild auffällt ist das der Mönch dort in Seeliger Einsamkeit steht, nicht irgendwas erwartend nur allein. Der Hell dunkel Kontrast zwischen dem doch etwas hellerem Boden und der dunklen Robe des Mönches wirkt irgendwie verschieden auf mich. Es sieht so aus als ob sich die Figur des Mönches mehr zum Wasser hin gezogen fühlt als zum Land. Dieser starke Unterschied zwischen der Helligkeit dieser beiden Bildelemente lässt auf einen Mittelpunkt des Bildes schließen nämlich den Mönch.
Wenn ich dieses Bild betrachte fühle ich zunächst Mitleid in dem Sinne warum ist der Mönch allein warum steht er da und niemand umgibt ihn und warum strahlt er solche ein ruhe aus obwohl er so alleine ist. Dann denke ich weiter und vielleicht hat er gar nichts dagegen mal allein zu sein. Vielleicht kommt er aus einem stressigen langen harten Leben und genießt die letzten Tage des Lebens in Friede und Ruhe. Oder was ist allein weil er nicht gestört werden möchte worauf man schließen könnte durch die Hand am Kinn welches vielleicht eine Denker Pose darstellt. Zunächst fühle ich aber auch eine gewisse Depression durch das dunkle aufbrausende Meer. Das verschwindet jedoch schnell durch den darüber liegenden Himmel er strahlt meiner Meinung nach zwar eine Gewisse kälte aus jedoch auch eine starke Zufriedenheit ich fühle mich dabei wohl wenn ich diesen Part des Bildes betrachte.
Ein gelungenes und zum nachdenken erregendes Werk. Welches mich nach den ersten Blicken jedoch sehr positiv überzeugt hat.

Inhalt
Eine Bildanalyse des Bildes Der Mönch am Meer von Casper David Friedrich. (461 Wörter)
Hochgeladen
18.02.2014 von LiiLaaLucieee
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCXDOCX
  • Bewertung 4 von 5 auf Basis von 22 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4/5 Punkte (22 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Kunst-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Casper David Friedrich - Der Mönch am Meer", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D11203-Casper-David-Friedrich-Der-Moench-am-Meer.php, Abgerufen 25.05.2019 05:43 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCXDOCX
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: