Menu schließen

Faschismus - Stichwörtersammlung zu Deutschland, Italien und Spanien

Alles zu Mussolini, Benito

Geschichtsprüfung - Zusammenfassung in Stichwörter



Faschismus in Italien

>; Definition Faschismus
o Faschismus ist eine Bewegung/Organisation, die die Demokratie und den Kommunismus ablehnen
o Sie wollen einen Führer, in dessen System jeder als Glied des Staates angesehen wird
o Gleichwertigkeit und Selbstbestimmung werden abgelehnt
>; Gründe für den Untergang der Demokratie
o Ständige Regierungswechsel
o Wirtschaftskrise
o Arbeitslosigkeit
o Schlechte Integration der Soldaten aus 1. WK in Arbeitswelt
o Judenfrage ungeklärt
o Protestationen von Gewerkschaften
o Eingeschränktes Land
o Meinungsfreiheit, viele Unstimmigkeiten, keine Zensur
o Keine militärische Aktionen
o Verweichlichte Jugend
o Parlament als Schwatzbude
o Kommunismus schadet dem Volk
>; Vorstellung mit Diktatur
o Einen vertrauenswürdigen Führer
o Einheitsgedanke
o Juden raus
o Militärische Aktionen, Expansionen
o Kein Kommunismus
>; Machtergreifung Mussolini
o 23. Mai 2915
>; Eintritt 1. WK
>; Hoffnung auf grosse Gebietsgewinne
>; Italien lebte über seine Verhältnisse und war anschliessend pleite
>; Arbeitslosigkeit nach 1. WK - allgemeine Unzufriedenheit
o 23. März 1919: Fasci di Combattimo
>; Benito Mussolini gründete die Fasci di Combattimo
>; Sammelbecken von Enttäuschungen und Unzufriedenheit
>; Terrororganisation gegen Sozialisten und Arbeiterbewegung
>; Zuerst eine von vielen Gegenbewegungen, die sich aber durchsetzte schlussendlich
o 01. Sept 1919
>; Legende verbreitet sich vom "verstümmelten Krieg"
>; Unzufriedenheit vieler Italiener > fehlende Expansion
>; Wieder völkerrechtliche Besetzung Kroatiens während 15 Monaten
o 01. Nov 1919
>; Sozialisten, Poulari und Katholische Kirche erlangen Mehrheit der Stimmen
>; Keine Koalition > instabile Regierung, häufige Regierungswechsel
o 07. Nov 1921
>; Mussolini mit Doppelstrategie
>; Weiterführung des Terrors
>; Umwandlung der Kampfbünde in eine Partei
o 28. Okt 1922
>; Drohung Mussolinis > faschistischer Aufstand bei antifaschistischer Koalition
>; Mobilisierung seiner Anhänger: Marsch auf Rom (unorganisiert)
>; König Victorio Emanuel III ernennt Mussolini zum Ministerpräsidenten
o 01. Nov 1923: Stabilisierung des faschistischen Systems
>; neues Wahlgesetz: 25% für eine Partei, so erlangt sie automatisch die Mehrzahl der Sitze
>; Mit Wahlterror > April 1924 65% Faschisten
o 10. Jun 1924
>; Matteotti-Krise: G.Matteotti forderte Überprüfung der Wahlergebnisse
>; 10. Juni 1924 > Entführung und Ermordung
o 03. Jan 1925
>; Auslöschung der Oppositionen
>; Ausrufung der Diktatur
>; Ausbauung der Diktatur von Mussolini
o Zensur fand statt
o Verhaftungswelle: Alle Parteien verboten, Kommunisten werden verfolgt
o 124 Parlamentsabgeordnete werde ihres Amtes enthoben
o Acerbo-Gesetz 1925 - Wahlgesetz
o Bildung und Kultur gleichgeschaltet
o Gewerkschaften entmachtet
o Opera Nazionale Balilla als Jugendorganisation
o Avanguarditi als Organisation für Ältere
o Justiz wird durch ein Sondergericht zum Schutz des Staates gleichgeschaltet
o 1928: restriktives Wahlsystem
>; eine einzige Liste (faschistische Liste)
o 11. Feb 1929: Vatikan und Mussolini setzen Lateran-Verträge
>; Verhältnis Deutschland - Italien
o Mussolini war Hitlers Vorbild, nicht aber umgekehrt
o 1934 erstes Treffen in Venedig > keine Abkommen, Mussolini wollte keine
o deutsche Unterstützung in Abessinien
o 1936 mehrere Bündnisse: Achse Rom-Berlin
o wirtschaftliche Vereinbarungen
>; Beginn 2. Weltkrieg in Abessinien?
o Abessinischer Kaiser versuchte Grossmächte zu überreden, die Italiener aufzuhalten
o Internationale Gemeinschaften reagierten kaum
>; Kleine wirtschaftliche Sanktionen gegen Italien
>; Deutschland half ihnen aber aus
o Herrschaft von Italien in Abessinien war schrecklich
>; Schlechte Behandlung, Unterdrückung, Massenmord
>; Duce
>; Sinnloses Abschlachten
>; Stärkere Gegenwehr Äthiopiens (Guerillatatktik)
>; Italien im 2. Weltkrieg
o 22. Mai 1939: Stahlpakt zwischen Italien und Deutschland
>; Zusammenarbeit und militärische Unterstützung
>; Mussolini konnte Pakt nicht halten (weder Rohstoffversorgung, noch militärische Truppen in Bereitschaft)
>; Italien nicht kriegsfähig > Rolle des Nachschubgebiets von Deutschland
>; Völlige Abhängigkeit
o 1940: Hitler steht kurz vor der Verwirklichung seiner imperialen Träume
>; Italien tritt Krieg bei
>; Verliert gegen Griechenland, Desaster bricht aus
>; Blatt wendet sich zugunsten der Alliierten
o 25. Jun 1943: Absetzung Mussolinis durch den faschistischen Grossrat
>; Untergang des faschistischen Regimes
o 25.06.43 wurde Mussolini von König Viktor Emanuel III gestürzt
o Haft in Abruzzen (12. Sept) > Befreiung durch deutsche Truppen
o Provisorische Regierung mit der Marionettenrepublik von Salo
o Neuer Putschversuch für den Faschismus
o Deutsche Beihilfe, viele Italiener hatten Respekt davor, Deutschland abzuschiessen
>; Schon einmal im 1. Weltkrieg
>; Viele Jugendliche, die mit faschistischem Gedanken grossgezogen worden sind
o Mit Hilfe Deutschlands versuchte Mussolini über Nord- und Mittelitalien zu regieren
o Aufstieg Alliierte Truppe, viele kleine Organisationen gegen Mussolini
o Viele kleine Widerstände flossen zusammen zu einer grossen Resistenza (Soldaten und Jugend)
o Mussolini floh kurz nach der Kapitulation Deutschlands in die Schweiz
o 28.04.1945 - Hinrichtung von Mussolini am Comer See von Partisanen
o 1946: Amnestiegesetz um politische Unruhen im Volk zu beseitigen
>; Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Deutschland und Italien
o Unterschiede
>; Italien
>; Kooperiert mit Kirche
>; Abhängig von Deutschland
>; Christliche Aspekte pflegen, aber unchristlich handeln
>; Mehr Konflikte mit Kirche, da früher ein Kirchenstaat
>; Verspricht eine funktionierende Regierungsform
>; Antisemitismus
o Gutmütig, kein Hass
o Kehrtwende 1938 - ähnlich wie Deutschland
o Offizielle antisemitische Politik
o Gleiche Behandlung wie Deutschland
>; Deutschland
>; Legale Machtergreifung
>; Eliminierung Gegner durch Reichstagbrand
>; Macht durch Ermächtigungsgesetz
>; Viele neue Verträge - wenige eingehalten
>; Antichristliche Weltanschauung
>; Katholische Kirche nicht so dominierend wie in Italien
>; Hitler vs. diverse Kirchen
>; Antisemitismus
o Von Anfang an antisemitisch
o Rassenlehrer, wollte Juden auslöschen
o Keine Rechte, Eigentum, etc.
o Gemeinsamkeiten
>; Aggressive Aussenpolitik
>; Expansionen
>; It: gesamten Mittelmeerraum
>; De: Osten, Polen, Österreich
>; Ziel, Antiklerikalismus
>; Auslöschung der Gegner durch Verhaftung und Tod
>; Auseinandersetzung Faschismus
o Früher
>; Faschismus forderte so viele Opfer, sodass man dies einfach vergessen wollte
>; Bevölkerung wollte Mussolini und alle Erinnerungen an Faschismus vergessen
>; 1945: Phase politischer Säuberung > soziale Ruhe
>; Kurze Zeit später erklärte sich Italien als geheilt: keine Hilfe mehr
>; Schandtaten in Libyen und Abessinien nie entschuldigt
>; Generalamnestie 1946
o Heute
>; Berlusconi beschönigt Faschismus
>; Mussolini als Staatsheld
>; Historisches Gedächtnis Italiens soll verkümmern
>; Verharmlost Mussoinis taten
>; Berlusconi kam durch Freunde in faschistischen Parteien an die Macht
>; Hat kein Problem, sich als Duce berufen zu lassen
>; Freundin ist Enkelin Mussolins
>; Liess viele faschistische Minister in die Regierung


Faschismus in Spanien

>; Gründe für den Spanischen Bürgerkrieg
o 1936: Zusammenschluss von Kommunisten, Sozialisten und Liberalen zu einer republikanischen Volksfront
o Besorgnis von verschiedenen Gruppen (siehe unten): Angst vor Kommunismus wie in der Sowjetunion, Eliten sahen Privilegien in Gefahr
o Katalonien und Baskenland versuchten sich von Zentralregierung zu lösen
o Zwar wirtschaftl. Aufschwung, da Neutralität im 1. WK, trotzdem Staatskrise
o Gesellschaftliche Situation der Arbeiter war schlecht
o Republikaner unterstützen Antiklerikalismsu
>; Gläubige Spanier wendeten sich ab von Republikaner
o Republikaner konnte ihre Reform nicht umsetzen
o Volksfront
>; Kommunisten, Sozialisten, Anarchisten, Arbeiter
>; Unterstützung durch Russen > Lieferung von Waffen
o Nationale Front
>; Francos Truppen, Katholiken, Grossgrundbesitzer, Militär
>; Unterstützung von Italien und Deutschland, Vatikan
>; It+ De: Bereitstellung von Waffen und Truppen
>; Vatikan: Diplomatische Unterstützung
>; Franquismus
o Francos Herrschaft nicht durch Ideologie geprägt sondern von seiner Person
>; Keine Aufstellung einer Ideologie, nur Leitlinien
o Grosse Handlungsfähigkeit, keine Gegner
o Grosse Begabung zu regieren, nicht aber Taten zu vollbringen
o Stütze durch Militär, Kirche und Movimento Nacional > spielte die drei Stützen immer gegeneinander aus, sodass niemand gegen ihn vorging
>; Movimento Nacional
o Staatspartei mit Parteien von Rechten und Anhängern der Monarchie
>; Verschiedene Pole, die sich gegenseitig ausbremsten
o Kontrolle über Medien
o Franco entzog ihnen immer mehr Macht (Übertragung dem Militär, etc.)
>; Opus Dei
o katholischer Laienorden, der 1928 gegründet wurde
o Organisation errang Einfluss auf Wirtschaft und Politik
o Kritik von katholischer Kirche > sektenähnlich, konservativ
o Rekrutierung der Intellektuellen nach spanischem Bürgerkrieg
o Viele Mitglieder oder Sympathisanten des Opus Dei im Staatsapparat
>; Bankwesen & Bildungssektor
>; Anteil an wirtschaftlichen Stabilisierungsplan
o Unterstützt konservative Regierung, nicht aber Wirtschaft
o Ermöglicht Franco einen Modernisierungsschub
o 1969: Matesa-Skandal: Affäre um einen Steuer-Subventionsbetrug unter Beteiligung eines führenden Opus Dei Mitgliedes
>; Gegner nutzten Chance > 1973 Entmachtung des Opus Dei
>; Verhältnis der katholischen Kirche und dem Franquismus
o Mit Herrschaft der Republikaner wurde Kirche entmachtet > Anschliessung von Franco
o Einfluss auf Universitäten, Zensur und bezahlte Lebenskosten
o Gegen Ende: Abwendung Franco, Anschluessung Oppositionen
>; Rückblick Franco-Ära
o Erste Aufarbeitung erst nach 30 Jahren
o 2008 letzte Franco Statuen entfernt
o Narben sind vorhanden (aber man will nicht darüber sprechen)
o Franco wurden allen Ehrentitel aberkannt
o Identifizierung anonymer Opfer und deren ehrenvolle Würdigung wurden verlangt > Abgelehnt vom Staat
o Nationalstiftung Francisco Franco > Bewahrung Andenken Francos
Inhalt
Stichwörterzusammenfassung zum Faschismus in Italien und Spanien, Benito Mussolinis Machtergreifung wird auch angesprochen, Francos Rolle in Spanien, zeitliche Abfolge der Ereignisse (1306 Wörter)
Hochgeladen
22.03.2013 von maesekrause
Schlagwörter
Franquismus | Franco-Ära in Spanien | Benito Mussolini als Duce in Italien
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCXDOCX
  • Bewertung 4 von 5 auf Basis von 20 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4/5 Punkte (20 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Geschichte-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Faschismus - Stichwörtersammlung zu Deutschland, Italien und Spanien", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D10668-Faschismus-Stichwoertersammlung.php, Abgerufen 18.08.2019 00:44 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCXDOCX
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN:
  • Geschichte (Mussolini und Hitler)
    Hey Leute! ich muss am Mittwoch einen Vortrag über den "Italienischen Faschismus" halten und bräuchte dringend Hilfe bei dieser ..
  • Faschismus in Deutschland und Italien
    Hi Leute, muss die Situation in Italien (ab 1917) mit der Situation in Deutschland (1945) in Bezug auf den Faschismus(nicht ..
  • Faschismus
    Bei Wikipedia steht, dass Nationalismus zum Faschismus gehört. Ich dachte eigentlich, dass Faschismus nur die Ideologie / ..
  • Faschismus
    kann mir jemand vieleicht ein bischen helfen? Also ich muss wissen wann der faschismus in Spanien ausgebrochen ist und als er ..
  • Unterschied Humanismus Deutschland und Italien
    Wodurch unterscheidet sich der Humanismus aus Italien von dem in Deutschland? Bitte um schnelle Antwort!
  • mehr ...