Menu schließen

Wenn wirklich nichts mehr geht: Spicktipps

Es gibt fast bei jeder Prüfung (Klausur / Klassenarbeit / Test) ein paar Dinge, die man sich nicht merken kann. Da kann einem ein schlauer Trick beim Spicken helfen, damit man sich nicht die Note versaut. In den meisten Fällen wird man den Spicker nie brauchen - es ist einfach ein beruhigendes Gefühl, dass man ihn in der Tasche hätte!

Daher haben wir für euch die besten Spicktipps zum Schummeln und Abschreiben gesammelt. Schaue einfach, welcher Trick im jeweiligen Klassenzimmer am besten verwendet werden kann.
Spicken, Schummeln, Abschreiben  

Die UV-Schrift
Am besten einen Stift besorgen, der unsichtbar schreiben kann und indem eine UV-Lampe integriert ist. Somit kann das Geschrieben wieder sichtbar gemacht werden und der Lehrer wird es garantiert nicht merken. (z.B. bei eBay)


Die beschriebene Schokoladenverpackung
Eine etwas aufwendigere Arbeit macht die Tafel Schokolade. Dazu muss die äußere Verpackung zunächst eingescannt werde. Mit einem Grafikprogramm können die Texte (z.B. Zutaten-Aufzählung) durch den Lernstoff ersetzt werden. Danach die Schokolade mit dem neuen Ausdruck einpacken und fertig ist der Spicker. Allerdings ist darauf zu Achten, dass die neue Verpackung nicht wasserfest ist. Dasselbe Phänomen funktioniert auch mit Etiketten von Getränkeflaschen.


Vokabeln vorschreiben
Bei vorher angekündigten schriftlichen Vokabel- Abfragen schreibt ihr zu Hause auf ein weißes Blatt mit einem dicken schwarzen Stift die zu lernenden Vokabeln. In der Schule legt ihr dann dieses Blatt unter euer Neues und die Vokabeln können wunderbar gelesen werden.


Notizen auf den Tisch
Auch der Schultisch ist genial geeignet: Einfach mit Bleistift ein paar Notizen auf dem Tisch vermerken und das Mäppchen darüber schieben. Bei Bedarf einfach das Mäppchen ein wenig zur Seite schieben und abschreiben.


Klausurähnliches Schmierblatt
Der Schüler bereitet zu Hause ein „Schmierblatt“ vor und schreibt oben drüber noch seinen Namen, die Klasse sowie Datum der bevorstehenden Klausur/ Arbeit darauf. In der Arbeit selbst kann es einfach auf den Tisch gelegt werden, denn welcher Lehrer geht schon davon aus, dass man so offensichtlich spickt?!?!? Sollte der Lehrer dennoch danach fragen, kann man beruhigt antworten, dass es sich um Notizen handle, die während der Arbeit angefertigt wurden. Allerdings ist darauf zu achten, dass man nicht innerhalb der ersten Minuten soviel geschrieben haben kann und wenn es sich um ein „Schmierblatt“ handelt, sollten sich auch nur Stichpunkte darauf befinden. Kein Schüler wird auf einem solchen Blatt vollständige Texte oder Sätze notieren.


Beklebtes Lineal
Wenn du ein farbiges Lineal hast, einfach einen Zettel in dergleichen Farbe mit Informationen beschriften und dann auf die Rückseite mit Tesafilm befestigen. Klappt sogar wunderbar in der ersten Reihe. Ein durchsichtiges Lineal sollte vermieden werden, da der aufgeklebt Zettel durchschimmern kann.


Beschriebener Ringblock
Wen ihr auf Ringblöcken schreiben dürft, einfach auf das restliche Papier, was beim Ausreisen einer Seite übrig bleibt, beschriften. Sollte der Lehrer mal vorbei kommen, einfach den Arm drüber legen.


Bedruckte Overheadfolie
Man kann auch den Text ziemlich klein auf eine Overheadfolie drucken. Diese kann nahezu überall platziert werden, da sich die Folie wie ein Chamäleon der Unterlage anpasst. Um das ganze noch zu verfeinern, sollte man den Text in einer helleren Farbe als Schwarz drucken, z.B. Grau....


Kobaltchlorid
Für Chemiekenner ist Kobaltchlorid (aus der Drogerie oder Apotheke) ein absolutes Muss. Im Klein zerstampften Zustand (ähnlich wie Salz) Wasser hinzufügen bis es eine leichte Rosafärbung hat. Mit dieser Substanz sollte der Spicker nun geschrieben werden. Sobald die Hand draufgelegt (sie sollte warm und trocken sein, also keine Schwitzhände!) wird, wird die Schrift sichtbar. Wenn ihr drüber pustet verschwindet diese wieder. Allerdings sollte diese Methode zu Hause ausprobiert werden, bevor sie in einer Arbeit angewendet wird.


Beschriebene Lebensmittel
Die essbare Erfrischung während der Klausur ist auch bestens geeignet. Zum Beispiel einfach auf einem Apfel die benötigten Notizen vermerken. Hierbei ist dennoch zu beachten, das der Stiftfarbe mit dem Lebensmittel übereinstimmt, d.h. auf einem grünen Apfel schreibt man auch mit grün, damit die Notizen für strenge Lehreraugen verborgen bleiben. Ein Vorteil hat dieser Spicker natürlich: Man kann seine Spuren einfach verwischen, in dem man ihn genüsslich verspeist. Lecker!


Pflaster auf dem Oberschenkel
Schülerinnen haben einen großen Vorteil: Röcke oder Kleider eignen sich auch als Gehilfen bei Tests. Zum Beispiel einfach den Spicker auf einem Pflaster notieren und auf den Oberschenkel kleben. Eine passende Strumpfhose darüber ziehen (aber so, dass man den Text dadurch noch lesen kann) und während der Klausur einfach den Rock nach oben schieben.

HipHop-Variante von "Pflaster auf dem Oberschenkel"
Man trägt ein extrem langes T-Shirt (Größe XXL), dass bis über die Oberschenkel reicht. Der Spicker wird mit doppelseitigem Klebeband neben den Reißverschluss auf die Hose geklebt. Während der Klausur muss man nun nur nachdenklich auf den Tisch, bzw. die Hose schauen und das T-Shirt kurz ein wenig hochziehen. Fertig ;-)



Support-Forum   Support-Forum Hier erhälst du binnen Minuten Hilfe bei allen schulischen und auch nicht-schulischen Themen. Oder stöbere in den bereits beantworteten Fragen
Andere Kategorie: Hausaufgaben | Facharbeiten | Klausuren | Ausreden | Referate

Weitere gute Spicktipps kannst du uns gerne zuschicken, damit wir unser Archiv erweitern können.
AUSBILDUNG ODER STUDIUM? Freie Plätze aktuell z.B. bei

> Alle Angebote anzeigen