Menu schließen

Charakterbeschreibung

Frage: Charakterbeschreibung
(11 Antworten)

 
Hey Leute könnt ihr mir büdde helfen?


Habt ihr das Buch "Im westen nichts Neues" gelesen? Ich muas in Deutsch die Hauptperson des Buches Paul Bäumer charakterisieren. Habt ihr Zeit könnt ihr mir vlt helfen, weil i mi so schwer dua.

Dann meld euch bitte. Danke im Voraus......
GAST stellte diese Frage am 22.04.2006 - 13:56

 
Antwort von GAST | 22.04.2006 - 14:04
musst
mal etwas änger bei google schauen und dann findet mn meistens d was man will, hab mir gestern auc ne interpretation runtergezogen!

 
Antwort von GAST | 22.04.2006 - 14:06
Paul Bäumer (Hauptperson)

Paul ist zwar die Hauptperson dieses Buches aber dennoch ist er sehr schwer zu charakterisieren. Mit etwa 18 Jahren verlässt er das Gymnasium um sich freiwillig für die Armee zu melden. Dies, nachdem einer seiner Lehrer die ganze Klasse aufgefordert hat, in den Krieg zu ziehen. Enthusiastisch und voller Tatendrang kommt er in die Kaserne, merkt aber schon dort, dass dies vielleicht der falsche Weg war. An der Westfront kommt er dann endgültig auf die Erde zurück. Er erkennt die Sinnlosigkeit des Krieges und seine Grausamkeit. Paul gewöhnt sich zunehmend an den Krieg und stumpft ab. Dennoch erfährt er eine sehr grosse Kameradschaft zwischen den Soldaten seiner Kompanie. Sie wird für ihn zur Familie. Von seiner leiblichen Familie gewinnt er zunehmend an Abstand, doch erinnert er sich immer wieder an diese und seine Heimat, was für ihn sehr schmerzhaft ist. Er spürt, dass er aus diesem Krieg nicht mehr lebendig herauskommt. Nach einem Besuch zu Hause bei seiner Todkranken Mutter will er ihr so viel erzählen: Von seinen Gefühlen, von den Schrecken des Krieges, etc. Er spricht jedoch nicht mit ihr, da in seiner Familie über solche Dinge nicht gesprochen wird, und dies obwohl er seine Mutter über alles liebt. Bei diesem Aufenthalt merkt er auch, dass er sich nie wieder an ein bürgerliches Leben anpassen kann. Zuviel hat er schon in seinem jungen Alter gesehen und erlebt. Der Krieg hat ihm alles abverlangt, ausser der Kameradschaft. Nach und nach sterben seine Kameraden und er bleibt als letzter seiner Klasse übrig. Doch auch er stirbt, und so wie es aussieht ist er sogar zufrieden darüber. Er ist erlöst von dem Krieg aber auch erlöst von dem Druck, sich später einer vollkommen fremden Welt anpassen zu müssen, mit der er nichts mehr anfangen kann.

 
Antwort von GAST | 22.04.2006 - 14:36
sehr vielen dank :)
aba hab das alles schon aba se is, unser d-lehrer merkt das sicha das, das hoast i muas des mit eigenen wort zomfassen, bessa gsog umformulieren und des geht ned so leicht kannst mir vlt helfen? war echt supa aba wenn du ez koa zeit hast ku i do jo ma my Mail adres gebn und kust mir dan spata schicken ? (halt wen du übahaupts zeit hast ok :) ?

aleyna_gc@hotmail.com

 
Antwort von GAST | 22.04.2006 - 14:38
ACh, das würde sie bestimmt liebendgern tun...

 
Antwort von GAST | 22.04.2006 - 14:39
ich hab das buch gelesen. das meiste hab ich aber vergessen. auf jeden fall is Paul halt ein jungendlicher, der raucht, un am ende stirbt er halt, aber auf seinem gesicht is der ausdruck, als wäre es gut so, weil halt alle seine freunde auch schon im krieg gefallen sind. Er hat keine ahnung vom krieg un hat ständig angst

 
Antwort von GAST | 22.04.2006 - 14:44
da ich das buch nicht kenne, würd ds ziemlich schwer da umzuschreiben, und zum schuss wäre das denn inhaltlich falsch, des weiss ich hatte das nämlich scho ma!sry

 
Antwort von GAST | 22.04.2006 - 14:44
sehr vielen dank jing wirkl nett
aba das is mir zu wenig i muas so um di 20 wörter schreibn
aba egal danke no amol

 
Antwort von GAST | 22.04.2006 - 14:48
äääh 20 wörter? das wirst ja wohl grad noch hinkriegen oder?

 
Antwort von GAST | 22.04.2006 - 14:48
so um di 200 wörter woit i schreibn sooryyyy (tippfehler)

naja und danke an alle schon gut i probiers no amol..... i des schoff i ned glab i :(

 
Antwort von GAST | 22.04.2006 - 14:53
omq.. ich hab das vor 2 jahren mal gelesen..-dunkel erinner-
is es nich auch so, dass er iwann an seiner alten schule vorbeikommt und dort hoert, wie sein Lehrer neue - gerade mal 16 Jaehrige - davon ueberzeugt, dass der Krieg etwas tolles ist.. Ihnen Ruhm & s0 verspricht?
Und dann geht der P.B. doch rein und wird vom Lehrer aufgefordert, von seinen `Heldentaten` zu berichten..
Die Schueler halten ihn fuer einen Loser, weil er sagt, er habe keine Heldentaten vollbracht & der Krieg sei nicht Wunderschoen, sondern totale scheiße?!.. also ich find, dass is ein Punkt in dem er ziemliche Staerke beweist.. weil er die Klasse vor dem Tod bewahren will.


Kann mich ansonsten nicht mehr so an einzelheiten erinnern..
ach..doch ^^
Da is doch noch die eine Szene, in der er im Schuetzengraben is, mit diesem Franzosen & ihn umbringt......-denk-

 
Antwort von GAST | 22.04.2006 - 15:00
danka danka :) Shadzueh

i fang mal an vlt schaff ichs doch :( des is soooooooo langweilig

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

1 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Nennt mich nicht Ismael
    Hi, hoffe Sie können mir aushelfen. Ich bräuchte die Charakterbeschreibung der Persönlichkeiten im Buch "Nennt mich nocht Ismael..
  • mehr ...