Menu schließen

Eine Frage an die Gitarristen

Frage: Eine Frage an die Gitarristen
(20 Antworten)

 
Also manchmal frage ich mich echt was aus der Gitarrenwelt geworden ist...


Ich hör so oft sachen wie "Ich kann alles, außer Skalen/Tonleitern" oder "Ich hab keine lust die skalen zu lernen" oder "man braucht doch eh nur powerchords" und so weiter

das kommt dann meistens von gitarristen die punk spielen


dann würd ich jetzt gern ma wissen was ihr denn bitte am powerchords schrammeln so interessant findet...da wird einem doch nach 2monaten punk langweilig

wenn ich irgendwas übersehen hab was es doch rechtfertigt, 10 jahre nur punk zu spielen.... dann würde ich es gerne wissen
GAST stellte diese Frage am 29.01.2006 - 01:04

 
Antwort von GAST | 29.01.2006 - 01:22
hey du hast voll recht,
das geht wirklich langsam auf die nerven

 
Antwort von GAST | 29.01.2006 - 01:26
ich stimme dir voll und ganz zu..aber das liegt wahrscheinlich daran,dass ich sowieso eine andere musikrichtung bevorzuge.aber trotzdem gilt...jedem das seine


Autor
Beiträge 1339
0
Antwort von Kotzkanne | 29.01.2006 - 01:43
Wenn sie die Powerchords wenigstens können^^...
Ich höre immer nur....Hey, hab mir letztens nen Tab angesehen, kann jetzt bla nachspielen...
toooooll^^

 
Antwort von GAST | 29.01.2006 - 15:26
hmm, naja kp. aber was mich voll stresst sin so die leude die denken se könnten gitarre spieln un dann nichma bruder jakob oder sonst was für en kiddi lied nach gehör spielen könne. die müsse dann immmer 5 wochen vorher anfangen das se enlied auswendig könne. die find ich nervig...

 
Antwort von GAST | 29.01.2006 - 15:28
Ich stimme dir voll zu...Ich selbst kann auch nur Powerchords....picking is aber auch schwierig....zumindest, wenn man mit 16 anfängt....da muss man schon von anfang an mit Lehrer üben....


Autor
Beiträge 2724
2
Antwort von line0401 | 29.01.2006 - 15:29
ich quäl mich grad mit pentaonik..also bin ich raus aus der kiste :P
nee poweraccords sin aber eig esay going..die bekomm ich ja sogar hin (un du weisst ja wie schlehct ich bin^^)


Autor
Beiträge 587
0
Antwort von bluesky88 | 29.01.2006 - 20:40
also, ich brings mir scho seit letzten sommer selber bei mit nem ganz tollen buch: garaniert gitarre lernen, mit cd un so und ich bin IMMER stolz, wenn ich en neues lied kann. aba ich probiers au IMMER, des gleich auswendig zu können, finds blöd, vom blatt zu spieln. mittlerweile klappt des so mit hosen und ärzten ganz gut. ok, bei tabs hab ich immer noch probleme und aus em gehör was nachspieln, dauert bei mir au ne weile, aba immerhin... ;-)

 
Antwort von GAST | 29.01.2006 - 23:58
ui ich hätte nicht gedacht dass ich hier so viel zustimmung finde :D

 
Antwort von GAST | 30.01.2006 - 00:25
Also wenn man Fingerpicking spielen kann, kann man wirklich gitarre spielen...
Das ist viel mehr Kunst als die Powerchords beim Punk!
Ich selber fange gerade erst an Gitarre zu spielen...

 
Antwort von GAST | 30.01.2006 - 00:31
Und das mit dem Nick?
Da wird nichts draus ;P

 
Antwort von GAST | 31.01.2006 - 14:04
ach übrigens @ WieOftWolltIhrMichLöschen

slowhand = eric clapton falls du weist wer das ist

obwohl ich nicht so viel von ihm halte

 
Antwort von GAST | 31.01.2006 - 14:07
Ja, das war nur nen Scherz -.-^^

 
Antwort von GAST | 31.01.2006 - 14:08
na dann ist ja okay :D

 
Antwort von GAST | 31.01.2006 - 14:24
Also...habe selbst mal Gitarre gespielt....und ich muss sagen dass ich Hochachtung vor den Leuten habe, die das nicht nach Tabs spielen... ich kann zwar Notenlesen und auch Geige spielen( ich wurde gezwungen) aber Gitarre war echt hart...wenn ich nachm Abi wieder Zeit hab wird das aber auf jeden Fall nachgeholt!
Also Punk ist für mich auch ne Lebenseinstellung von daher sind Gitarristen die sowas von sich geben einfach unwürdig überhaupt zu spielen!

 
Antwort von GAST | 31.01.2006 - 22:43
die was von sich geben?

 
Antwort von GAST | 31.01.2006 - 22:46
Ich hör so oft sachen wie "Ich kann alles, außer Skalen/Tonleitern" oder "Ich hab keine lust die skalen zu lernen" oder "man braucht doch eh nur powerchords" und so weiter

das kommt dann meistens von gitarristen die punk spielen

Sowas meine ich!

 
Antwort von GAST | 31.01.2006 - 22:48
ja ist ja auch so kann ja sein das punk auch ne lebenseinstellung ist.... aber trotzdem wirds doch auf die dauer langweilig immer das gleiche zu spielen

 
Antwort von GAST | 01.02.2006 - 15:03
An alle die glauben Gitarre spielen zu können:

Aufs Gehör kommt es an. Skalen zu lernen und rauf und runter zu spielen, soll dir haupsächlich helfen dir den Klang auf den einzelnen Saiten und Bünden besser zu merken.

Bezüglich Punk: Ab und zu ist es recht lustig zu spielen, aber auf die Dauer wirds fad.

Wer abwechslung sucht sollte mal diese Seite aufsuchen:

http://www.luismoreno.com/en_advanced_lessons.htm

bzw. das Video:

http://pwp.netcabo.pt/playguitar/the_flight_of_the_bumble_bee.wmv


mfg

 
Antwort von GAST | 01.02.2006 - 15:10
Gitarre spielen sollte spaß machen! und wenn manche nur mit punk spaß haben können... sollnse doch... aber die leute die so lange üben bisses auswendig können kann ich auch nicht ab... und was das "vom blatt" spielen angeht: das ist eine gute übung um das gehirn zu schulen! man sollte das von anfang an beherrschen! also ran an die gitarren!
mzfg

 
Antwort von GAST | 01.02.2006 - 15:22
Skalen, Tonleitern, Pentatoniken, alles blödsinn, verschandelt die Musik.
Gefühl und Seele sollte einklang in die Musik bringen und nicht irgendwelche formalen Sachen.
Powerchords machen echt spaß vorallendingen wenn man nen richtig guten schlagzeuger hat, aber metal, tapping, one hand tapping, fast picking etc. da liegen die wahren künste

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Musik-Experten?

1 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Musik
ÄHNLICHE FRAGEN: