Menu schließen

Wirkung von Placebos?!

Frage: Wirkung von Placebos?!
(13 Antworten)


Autor
Beiträge 607
1
Sind diese Tabletten wirklich nützlich oder vera*scht man die Patienten damit!? Wie kann es sein das Menschen durch Placebos geheilt werden?
Frage von bela b. | am 07.01.2006 - 12:06

 
Antwort von GAST | 07.01.2006 - 12:08
das ist nur für leute die sich ne krankheit inreden.
weil die dann meinen medikamente zu bekommen werden die wieder "gesund"

 
Antwort von GAST | 07.01.2006 - 12:09
ich denke man bekommt viel öfter placebos als man eigentlich denkt, denn viele Krankheiten treten durch nervliche probleme etc. auf oder man bildet sich ein man wäre krank und dann wird man auch krank. Ich denke schon dass sie bei einigen Krankheiten helfen!

 
Antwort von GAST | 07.01.2006 - 12:11
ich finde placebos sehr nützlich
wieso vera*schen?

wie heißt es so schön in der medizin?
wer heilt hat recht!

und so sehe ich das auch
die wirkung von placeo`s liegt übrigens bei bis zu 40% einer behandlung mit medikamenten (die aber nebenwirkungen haben und oft nicht nicht mal vorhanden sind oder die richtige diagnose nicht zweifelsfrei bekannt ist)
wobei sich diese 40% auf die vom körper steuerbaren dinge bezieht

also wenn du pickel hast...oder was anderes an der haut...oder an muskeln usw

hast du hingegen ein blutgerinsel im hirn dürfte die placebo wirkung deutlich unter 10% liegen

aber ich bin dafür...warum nicht nutzen was zur verfügung steht?
ich liebe sowieso psychologie...


Autor
Beiträge 607
1
Antwort von bela b. | 07.01.2006 - 12:11
Ich denke auch richtig kranke Menschen bekommen Placebos!
Mr. Wright hatte Krebs in einem sehr späten Stadium. Er nahm an einer Studie teil, die die Wirkung eines umstrittenen neuen Medikamentes, Krebiozen, prüfen sollte. Es wurde als Wundermittel angepriesen, noch bevor es schlüssige Beweise gab. Auf die Einnahme hin verbesserte sich sein Zustand merklich, er nahm zu, fühlte sich besser und seine Tumore schrumpften beträchtlich. Nachdem er jedoch negative Berichte über das Medikament in der regionalen Presse gelesen hatte, verschlechterte sich sein Zustand merklich, auch seine Tumore wuchsen wieder. Da die Ärzte davon ausgingen, dass die überraschende Heilung bei Wright durch seine Überzeugung stattgefunden hat, machten sie ihm Hoffnung und sagten, dass dies nur die erste Lieferung gewesen sei, eine verbesserte Version würde bald geliefert. Daraufhin bekam er wieder Spritzen, ab da allerdings mit sterilisiertem Wasser. Wie erwartet machte er daraufhin wieder die gleiche wundersame Wandlung durch. Als die Zeitungen aber bald druckten, dass die American Medical Association Krebiozen als wirkungslos befunden hat, verschlechterte sich sein Zustand rapide. Kurz nach der Veröffentlichung der Berichte starb er. (bei Wiki)

 
Antwort von GAST | 07.01.2006 - 12:17
siehst du, da hat ein Placebo sogar einem Krebskranken geholfen (falls der bericht echt ist. Es ist nämlich oft so, dass die menschen die ganze hoffnung verlieren und bicht mehr an ihre heilung glauben. Dann können sie auch nicht mehr gesund werden. Aber bei krankheiten wie Krebs würde ich mich persönlich nicht auf irgendwelche nicht getesteten medics einlassen.

 
Antwort von GAST | 07.01.2006 - 12:31
Im Prinzip is es verarsche!
Aber es hilft, und zwar werden die Selbheilungskräfte aktiviert und das geht nun halt mal primär über die Psyche. Sprich wenn ich dran glaube, dass ich gesund werde hab ich höre Chancen gesund zu werden als wenn ich die Hoffnung aufgegeben hab.

 
Antwort von GAST | 07.01.2006 - 12:33
menschen lassen sich gerne verarschen, und placebos sind geil, wenn sie bei menschen helfen die psyschiche probleme haben und sich krankheiten einbilden sind placebos doch super


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von truchon (ehem. Mitglied) | 04.03.2011 - 10:50
Ich weiß nicht warum Placebos funktionieren, aber solange sie wirken ist das doch gut. Vielleicht wollen viele Menschen einfach etwas mehr Beachtung. Das und der Glaube an die Heilung kann schon helfen.

Placebos werden auch von der Bundesärztekammer empfohlen. Es ist eh erstaunlich, wieviele Ärzte das empfehlen.

http://www.finanzcheck.de/portal/news-detail/204


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von Blackstar (ehem. Mitglied) | 04.03.2011 - 11:08
Ich hab er letztens in der Frankfurter Rundschau gelesen, dass die Heilungsrate mit Placbos bei Magengeschwüren bei 59% liegt..war selber sehr überrascht.


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von Blackstar (ehem. Mitglied) | 04.03.2011 - 11:10
Hier der Beitrag:
http://www.fr-online.de/wissenschaft/medizin/placebos-mit-heilkraft/-/5024016/7605738/-/index.html

ps: Auf Leerzeichen im Link achten!


Autor
Beiträge 36829
1769
Antwort von matata | 04.03.2011 - 15:30
Da backen wir wieder einmal alte Brötchen auf! Der Thread ist aus dem Jahre 2006.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 276
2
Antwort von StTischtennis | 04.03.2011 - 16:11
Ich kann bedingt durch meine berufliche Erfahrung sagen, dass z.B. bei leichten bis mittleren Depressionen Placebos die gleiche Wirkung haben wie Antidepressiva. Erst bei "wirklich" ernsthaften Erkrankungen wie z.B. einer schweren Depression, Psychosen, Wahnvorstellungen etc. ist im Bereich der psychischen Erkrankungen tatsächlich der EInsatz von Medikamenten unerlässlich. Und das ist sogar wissenschaftlich bewiesen!


Autor
Beiträge 1488
2
Antwort von sayyeah93 | 04.03.2011 - 20:34
die welt will betrogen sein.. und mit ihr jeder einzelne darauf..
placebos sind für manche situationen recht angebracht.. wie schon bemerkt wurde..

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Psychologie-Experten?

2 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Psychologie
ÄHNLICHE FRAGEN: