Menu schließen

Ordentliche Kapitalerhöhung

Frage: Ordentliche Kapitalerhöhung
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 0
11
Hallo, habe hier diese Aufgabe und komme einfach nicht weiter.

Mein erstes Problem ist, dass ich die ganzen Zahlen nicht richtig ordnen kann.
Ich verstehe nicht warum die Kapitalrücklagen bei so einem hohen Wert wie 3 Mio€ liegen. Soll man also Nennwert und Kapitalrücklage in Stück rechnen? Dann wäre ja die Rücklage 30€(100.000 Aktien) . Aber das passt dann wieder nicht mit dem Börsenkurs zusammen, weil 50(Nennwert) +30=80 sind. Der Börsenkurs ist aber 600€.

Oder soll man bei den Aufgaben z.B bei B) einfach nur notieren um wie viel das Kapital gestiegen ist? Wären dann da 500.000,00€ Bei A) muss man dann denke ich Grundkapital+ Kapitalrücklagen+ Gewinnrücklagen rechnen?

Dann hab ich noch ein Problem bei den Fachwörtern und den unterstehenden Aufgaben.

Ist der Bezugskurs der Ausgabekurs?
Ist der Börsenkurs der Kurswert?

Hätte jemand Tipps wie ich die Aufgabe irgendwie lösen kann?
Frage von SchmDan194 (ehem. Mitglied) | am 11.01.2023 - 15:51


Autor
Beiträge 11829
793
Antwort von cleosulz | 13.01.2023 - 18:08
Bitte bemühen.
Suchworte: Nennwert und Kurswert
Unter "Ähnliche Fragen" findest du viele Antworten,
die dir weiterhelfen.
welt-der-bwl.de
welt-der-bwl.de
deutsche-boerse.com

=> Bezugsrecht berechnen
www.boersennews.de
=> Bezugskurs, was ist das?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von SchmDan194 (ehem. Mitglied) | 15.01.2023 - 17:26
Wenn ich doch eine Frage direkt zu der Aufgabe habe, warum antwortet man darauf indem man Links einstellt oder sagt ich soll auf ähnliche Fragen gehen? Ich brauchte eine Hilfe zu genau der Aufgabe?! Warum macht man sich dann überhaupt die Mühe eine Antwort zu schreiben, die mir eh nicht helfen wird? Gegoogelt habe ich davor schon und hätte es mir geholfen, hätte ich die Frage nicht gestellt, oder? Und wenn ich Formeln oder Ähnliches brauche kann ich in meinen Notizen aus dem Unterricht nachschauen, denn da stehen die. Die Antwort hätte man sich echt sparen können.


Autor
Beiträge 1
0
Antwort von Doedel2 | 31.01.2023 - 09:01
a) 400 * 500.000/50 = 4 Mio
b) 500.000
c) (400 - 50) * 50 = 3,5 Mio
d) 5.000.000 : 500.000 = 10:1
e) (600 - 400) / (10+1) = 200 / 11
f) 5.500.000 / 50 = 110.000
g) (100.000 * 600 + 10.000 * 400) / 110.000 = 582
h) 582 * 110.000 * 0,12 = 7.682.400 oder 69,84 pro Aktie
i) Damit ihre Anteile am Unternehmen nicht "verwässert" werden.

Massig Übungsaufgaben mit Lösungen zur BWL gibt es übrigens auch bei https://www.abwl-camp.de.

Verstoß melden Thread ist gesperrt
Hast Du eine eigene Frage an unsere Wirtschaft & Recht-Experten?

31 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Wirtschaft & Recht
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • BWL ordentliche Kapitalerhöhung
    ordentliche Kapitalerhöhung mit Bzugsrechten Hi, kennt jemand dazu gute Links, wo Aktien, Nennwert usw erklärt sind und ..
  • Kapitalerhöhung
    a) genehmigte kapitalerhöhunmg b) ordentliche kapitalerhöhung Es geht um diese Begriffe KEnnt jemand eine gute Seite, wo..
  • KApitalerhöhung
    Ein Aktionär hatte vor der KApitalerhöhung eine Beteiligung von 30% am Grundkapital derGEseelschaft a)Hätte er allein die ..
  • Kapitalerhöhung bei der Aktiengesellschaft
    -Aktienarten(Stamm-, Vorzugs-,Nennwert- und Stückaktien) -Eigenkapitaldarstellung/-veränderung -Bezugsverhältnis und ..
  • Betriebswirtschaft
    hallo, ich brauche eine ordentliche Definition von "Benchmarking". Danke im Vorraus
  • weimarer verfassung/ gesetzgebung
    hallo, ich brauche die verschiedenen etappen der gesetzgebung in der weimarer republik also z.b. 1.Reichstag, 2.Reichsrat..
  • mehr ...