Menu schließen

Reflexion durchgeführter Aktivitäten: Bitte korrigieren

Frage: Reflexion durchgeführter Aktivitäten: Bitte korrigieren
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 28
0
Meine Aufgabe war, eine gesamte Reflexion zu schreiben bezüglich auf Aktivitäten die ich durchgeführt habe.


-Das gesamte Projekt ist mir im Großen und Ganzen gut gelungen, liegt daran, dass ich am Anfang eine Beobachtung nach bildungs- und entwicklungstheoretischen Gesichtspunkten gut analysieren konnte. Aber auch durch Vorbereitung und Planung eine gute Struktur erschafft habe. Die Ziele der jeweiligen Aktivität konnte ich gut erreichen. Es liegt daran, dass ich im Planungsgespräch gemeinsam mit den Kindern einzelne Aktivitäten besprochen habe und daraus die Ziele, ziehen konnte. Doch bei Durchführung der ersten Aktivität habe ich wenig die Bildung verbindet und somit war es unklar was ich mit meinem Ziel erreichen wollte. Doch dies habe ich in der vierten Aktivität aufgegriffen und mit den Kindern über verschiedenen Mustern gesprochen und auf selbst gebastelte Batik T-Shirts eingegangen. Bei den Aktivitäten hätte ich mehr die Ziele nach Smart Methode beschrieben sollen bzw. Spezifisch im Vordergrund zu halten, um die Ziele konkret und spezifisch wie möglich zu formulieren.
Das Projekt hätte ich etwa in kleinen Schritten geplant, z.B. als es um Batik T-Shirt handelte, die Aktivitäten konkreter darauf zu beziehen. Die Ziele hätten so klarer und verständlicher gewesen. Doch da sich die Kinder generell für Mode interessiert haben, finde ich auch gut, dass ich verschiedene Aktivitäten zur Thema Mode aufgegriffen habe und sie dadurch einen besseren Einblick bekommen haben und ihre Rolle ausleben konnten.
Durch Versorgung der Materialien konnte ich in den Aktivitäten sehr gut arbeiten und sie dadurch besser gestalten. An dem Projekt konnte ich das Bildungsinteresse der Kinder sehr gut aufgreifen. Dabei haben sie sehr aktiv mitgemacht und währen des Projektverlaufs konnte ich erkennen, wie die Kinder ihre Kreativität und eigene Ideen erweitern. Dabei konnten sie, die Rolle als Designer ausleben, indem sie durch verschiedene Materialien und Arten die Kleidung gestaltet haben.
Durch Projekt konnte ich meine Kompetenzen wie Planungskompetenzen, Kommunikationskompetenz und Erzieherpersönlichkeit entwickeln. Z.B. hatte ich gute Absprache mit der PA und den Kindern. Dabei bin ich sehr viel im Kontakt getreten sowohl mit den Kindern als auch mit dem Team, indem ich mich über den Terminen der OGS informiert habe, dadurch meine Aktivitäten geplant und in den Alltag besser integrieren konnte. Dadurch bin ich aufgeschlossener geworden und bei Durchführung der Aktivitäten mutiger und weniger aufgeregt. Für meine weitere Entwicklung wünsche ich mir, in den Aktivitäten eine bessere Kommunikation z.B., wenn ich Schritte erkläre, dass ich mehr mit den Kindern in Gespräch eingehe. Dabei bestimmte Fragen vorher überlege und an sie stelle, um somit die Kommunikation stärke und somit das Wissen der Kinder besser zu entwickeln. Somit auch die Basiskompetenz wie „Die Studierende kann, nach Analyse eines Bildungsinteresses, begründete Aktivitäten planen“ mehr zu berücksichtigen. Dabei würde ich mehr auf Zielformulierung achten, damit sie besser nachvollziehbar sind. Indem ich, meine Handlung Methodischer plane und hierbei ausführlicher das „WIE“ beschreibe.
Frage von Jany7 | am 16.06.2022 - 12:06


Autor
Beiträge 11795
791
Antwort von cleosulz | 19.06.2022 - 15:11
Mein Korrekturvorschlag:

Meine Aufgabe war, eine gesamte Reflexion zu schreiben bezüglich auf Aktivitäten die ich durchgeführt habe.


-Das gesamte Projekt ist mir im Großen und Ganzen gut gelungen. Das liegt daran, dass ich am Anfang eine Beobachtung nach bildungs- und entwicklungstheoretischen Gesichtspunkten gut analysieren konnte. Aber auch daran, dass ich durch Vorbereitung und Planung eine gute Struktur erschafft habe. Die Ziele der jeweiligen Aktivität konnte ich gut erreichen. Dies liegt daran, dass ich im Planungsgespräch gemeinsam mit den Kindern einzelne Aktivitäten besprochen habe und daraus die Ziele, ziehen konnte. Doch bei Durchführung der ersten Aktivität habe ich wenig die Bildung verbindet eingebunden und somit war es unklar, was ich mit meinem Ziel erreichen wollte. Doch dies habe ich in der vierten Aktivität aufgegriffen und mit den Kindern über verschiedene Muster gesprochen und bin auf selbst gebastelte Batik T-Shirts eingegangen. Bei den Aktivitäten hätte ich mehr die Ziele nach Smart Methode beschreiben sollen bzw. spezifisch im Vordergrund zu halten sollen, um die Ziele konkret und spezifisch wie möglich zu formulieren.
Das Projekt hätte ich etwa in kleinen Schritten geplant planen sollen, z.B. als es um Batik T-Shirt handelte ging und die Aktivitäten konkreter darauf zu beziehen müssen. Die Ziele hätten wären so klarer und verständlicher gewesen. Doch da sich die Kinder generell für Mode interessiert haben, finde ich auch gut, dass ich verschiedene Aktivitäten zur Thema Mode aufgegriffen habe und sie dadurch einen besseren Einblick bekommen haben und ihre Rolle ausleben konnten.
Durch Versorgung der Materialien konnte ich in den Aktivitäten sehr gut arbeiten und sie dadurch besser gestalten. An dem Projekt konnte ich das Bildungsinteresse der Kinder sehr gut aufgreifen. Dabei haben sie sehr aktiv mitgemacht und währen des Projektverlaufs konnte ich erkennen, wie die Kinder ihre Kreativität und eigene Ideen erweitern. Dabei konnten sie, die Rolle als Designer ausleben, indem sie durch verschiedene Materialien und Arten der Ausführung die Kleidung gestaltet haben.
Durch das Projekt konnte ich meine Kompetenzen wie Planungskompetenzen, Kommunikationskompetenz und Erzieherpersönlichkeit entwickeln. Z.B. hatte ich gute Absprache mit der PA und den Kindern. Dabei bin ich sehr viel im Kontakt getreten sowohl mit den Kindern als auch mit dem Team gewesen, indem ich mich über die Termine der OGS informiert habe und dadurch meine Aktivitäten planen und in den Alltag besser integrieren konnte. Dadurch bin ich aufgeschlossener geworden und bei Durchführung der Aktivitäten mutiger und weniger aufgeregt. Für meine weitere Entwicklung wünsche ich mir, in den Aktivitäten eine bessere Kommunikation, z.B. bei der Erklärung der einzelnen Schritte wenn ich Schritte erkläre und dass ich mehr mit den Kindern auf das Gespräch eingehe. Dabei ist es hilfreich, dass ich mir mögliche bestimmte Fragen vorher überlege und an sie stelle, um somit die Kommunikation zu stärken und somit erreiche, dass sich das Wissen der Kinder besser zu entwickelt. Somit auch die Basiskompetenz wie „Die Studierende kann, nach Analyse eines Bildungsinteresses, begründete Aktivitäten planen“ mehr zu berücksichtigt wird. Dabei würde ich mehr auf Zielformulierung achten, damit diese besser nachvollziehbar sind. Indem ich, meine Handlung methodischer plane und hierbei ausführlicher das „WIE“ beschreibe.

Anmerkung:
Ich habe nicht immer genau verstanden, was du genau ausdrücken willst.
Ich hoffe, dass der Inhalt immer noch deiner Aussage entspricht.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 2555
487
Antwort von Ratgeber | 19.06.2022 - 22:57
Korrekturen bzw. Formulierungsvorschläge zu den Korrekturen von cleosulz:

Meine Aufgabe war, über die Aktivitäten, die ich durchgeführt habe, eine gesamte Reflexion zu schreiben.

-Das gesamte Projekt ist mir im Großen und Ganzen gut gelungen. Das liegt daran, dass ich am Anfang eine Beobachtung nach bildungs- und entwicklungstheoretischen Gesichtspunkten gut analysieren konnte. Aber auch daran, dass ich durch Vorbereitung und Planung eine gute Struktur erschafft habe. Die Ziele der jeweiligen Aktivität habe ich gut erreicht. Dies liegt daran, dass ich im Planungsgespräch gemeinsam mit den Kindern einzelne Aktivitäten besprochen habe und daraus die Ziele, ziehen konnte. Doch bei Durchführung der ersten Aktivität habe ich wenig die Bildung eingebunden und somit war unklar , was ich mit meinem Ziel erreichen wollte. Doch dies griff ich in der vierten Aktivität auf, sprach mit den Kindern über verschiedene Muster und bin auf selbstgebastelte Batik T-Shirts eingegangen. Bei den Aktivitäten hätte ich mehr die Ziele nach SMART-Methode beschreiben bzw. spezifisch im Vordergrund halten sollen, um die Ziele konkret und spezifisch wie möglich zu formulieren.
Das Projekt hätte ich etwa in kleinen Schritten planen sollen, z.B. als es um Batik T-Shirt ging, und die Aktivitäten konkreter darauf zu beziehen müssen. Die Ziele wären so klarer und verständlicher gewesen. Doch da sich die Kinder generell für Mode interessiert haben, finde ich auch gut, dass ich verschiedene Aktivitäten zur Thema Mode aufgegriffen habe und sie dadurch einen besseren Einblick bekamen und ihre Rolle ausleben konnten.
Durch Versorgung der Materialien (?) war es mir möglich in den Aktivitäten sehr gut zu arbeiten und sie (wen? die Aktivitäten / T-Shirts?) dadurch besser zu gestalten. An dem Projekt konnte ich das Bildungsinteresse der Kinder sehr gut aufgreifen. Dabei haben sie sehr aktiv mitgemacht und während des Projektverlaufs erkannte ich , wie die Kinder ihre Kreativität und eigene Ideen erweitern. Dabei lebten sie die Rolle als Designer aus, indem sie durch verschiedene Materialien und Verarbeitung die Kleidung gestaltet haben.
Durch das Projekt konnte ich meine Kompetenzen wie Planungskompetenzen, Kommunikationskompetenz und Erzieherpersönlichkeit entwickeln. Z.B. hatte ich gute Absprache mit der PA und den Kindern. Dabei bin ich sehr viel im Kontakt sowohl mit den Kindern als auch mit dem Team gewesen, da ich mich über die Termine der OGS informiert habe und dadurch meine Aktivitäten planen und in den Alltag besser integrieren konnte. Dadurch bin ich aufgeschlossener geworden und bei Durchführung der Aktivitäten mutiger und weniger aufgeregt. Für meine weitere Entwicklung wünsche ich mir, in den Aktivitäten eine bessere Kommunikation, z.B. bei der Erklärung der einzelnen Schritte und dass ich mehr mit den Kindern auf das Gespräch eingehe. Dabei ist es hilfreich, dass ich mir mögliche Fragen vorher überlege und an sie stelle, um hierdurch die Kommunikation zu stärken und so erreiche, dass sich das Wissen der Kinder besser entwickelt. Folglich auch die Basiskompetenz wie „ Die Studierende kann, nach Analyse eines Bildungsinteresses, begründete Aktivitäten planen“ mehr berücksichtigt wird. Dabei würde ich mehr auf Zielformulierungen achten, damit diese besser nachvollziehbar sind. Indem ich, meine Handlung methodischer plane und hierbei ausführlicher das „WIE“ beschreibe.

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: