Menu schließen

Kritik an Klafkis bildungstheoretischer Didaktik

Frage: Kritik an Klafkis bildungstheoretischer Didaktik
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 2
0
Was ist denn typische Kritik an klafki´s Bildungstheoretischer/ Kategorialen Didatik bzw. wie können folgende Kritikpunkte erklärt werden?


- "der vertretene Bildungsbegriff wird als zu formal angesehen"
--> Was heißt hier formal?

- "Einseitige Ausrichtung auf den Lerninhalt"
--> Weil es primär darum geht, dass Lehr-/Bildungsinhalte gefunden werden, aber Methodik vernachlässigt wird?

- Durch die 5 didaktischen Grundfragen kommt es zu einer "Erstarrung des didaktischen Denkens"
--> Wieso?

- Mangelnde Berücksichtigung der Wechselbeziehung/Interdependenz zwischen Inhalt, Methode, und Ziel.
--> Weil der Fokus auf Inhalten liegt und gleichzeitig aber die Methodik vernachlässigt wird, und deshalb das Ganze zu einseitig betrachtet wird und potenzielle Synergien vernachlässigt werden, die aus Inhalt + Methodik entstehen könnten, oder warum?

- fehlende Erfolgskontrolle
--> Wie sollte eine Erfolgskontrolle hier aussehen?
Frage von rockglf | am 14.04.2021 - 22:03


Autor
Beiträge 40189
2097
Antwort von matata | 15.04.2021 - 04:16
Auf
welchen Artikel oder welche Veröffentlichungen von Klafki beziehen sich deine Fragen? Wo kann man diese Theorien nachlesen?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 2
0
Antwort von rockglf | 15.04.2021 - 11:29
In Klafki, 1958 und 2007. Beziehungsweise zur bildungstheoretischen Didaktik und Kategorialen Bildung findet man im Internet überall etwas.

Die Kritik findet man anscheinend in Heinmann, Otto und Schulz (1979)

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Pädagogik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Pädagogik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: