Menu schließen

Kräfteparallelogramm-Straßenlampe

Frage: Kräfteparallelogramm-Straßenlampe
(1 Antwort)


Autor
Beiträge 8
1
Hallo, wir haben heute im Unterricht eine Matheaufgabe angefangen aber nicht zu Ende gerechnet. Nun wollte ich mir das Ergebnis zuhause berechnen, komme aber einfach nicht auf das richtige Ergebnis und weiß nicht warum…


Die Angabe lautet:
Eine Straßenlampe mit G=780N hängt an zwei Drähten mit den Längen l1=3,1m und l2=4,9m. Die beiden Drähte schließen einen Winkel α=157° ein. Wie groß sind die in den beiden Drähten wirkenden Kräfte F1 und F2? (Die Skizze ist von der Angabe!)

Wir haben uns die Hypotenuse (hier l) mithilfe des Cosinussatzes berechnet und kamen auf l=7,85m. Um den Winkel β1 zwischen l und l1 zu berechnen haben wir den Sinussatz verwendet, da taucht aber schon das erste Problem auf: sin(β1)/3,1 = sin(157°)/7,85, meines erachtens ist β1 somit 8,68°. Da in einem Dreieck 180° sind, muss ich 180-(157+8,68) rechnen, um auf mein β2=14,37° zu kommen. Andere aus meiner Klasse kamen aber auf β1=8,8°. Was stimmt denn nun?

Um nun auf die beiden Kräfte zu kommen, hat uns unser Lehrer folgende Formeln an die Tafel geschrieben:
y/sin(90-β2) = 780/sin(β12) und z/sin(90-β1) = 780/sin(β12)

wenn ich diese Formeln umstell und berechnen möchte, komme ich aber leider immer auf total falsche Werte, wie 1901,89 oder 3833,72… herauskommen sollte aber für F1=1972,33N und für F2=1935,94N
An was könnte das liegen, bzw. was mache ich falsch?

Ich hoffe, dass mir dabei jemand helfen kann und bedanke mich schon einmal im Vorhinein
starstern
Frage von starstern | am 07.10.2020 - 17:08


Autor
Beiträge 11
2
Antwort von MathMad | 12.10.2020 - 15:13
Hier die Rechnung:



Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

1 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN: