Menu schließen

Jugendbewegungen im 20., 21. Jh

Frage: Jugendbewegungen im 20., 21. Jh
(keine Antwort)


Autor
Beiträge 77
0
Hallo,

ich soll Ursachen, Wirkungen und Folgen von Jugendbewegungen im 20.
und 21. Jh darstellen.
Sind meine Ideen gut oder habe ich was wichtiges vergessen oder falsch gemacht?:

Ursachen:
  • Abgrenzung/Unzufriedenheit/Ärger bzgl. Autoritäten, wie Erwachsenen oder gesellschaftlichen Konventionen
  • politische/wirtschaftliche/gesellschaftliche/kulturelle Fragen, Meinungen, Überzeugungen, Entwicklungen
  • Emotionen, wie Frust und Ärger
  • Sorge um Zukungt
  • Dynamik, Leidenschaft, Charakter der Jugend
  • keine Auslebungsmöglichkeiten gegeben: mangelnde sinnvolle Freizeitbeschäftigung, schlechte Wohnsituation, schlechte Lebensverhältnisse (Hunger, Armut, Gewalt)


Wirkungen:
  • Zusammenschluss Gleichgesinnter, Gleichaltriger in sozialen Bewegungen (eher nicht instituational)
  • Organisation von Protesten, Gruppen usw.
  • kurzfristige Wirkung


Folgen:
  • Gewalttaten, radikale Auseinandersetzungen, blutige Aufstände
  • friedliche/stille Aufstände, Proteste
  • Zusammensein der Gleichgesinnten: Ausweisung durch Tragen von Symbolen/Kleidung etc., Ausleben gemeinsamer Interessen wie Sport oder Musik, gemeinsame Lebensstile und Trends
Frage von Lisa.S.Fuchs | am 28.04.2020 - 17:44





Leider noch keine Antworten vorhanden!


Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Geschichte-Experten?

0 ähnliche Fragen im Forum: 1 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Geschichte
BELIEBTE DOWNLOADS: