Menu schließen

Siedepunkt von Jod

Frage: Siedepunkt von Jod
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 77
0
Hi,

ich weiß, dass apolares Iod einen höheren Siedepunkt als polares Wasser hat.
Ich frage mich jetzt, warum das so ist. Ich denke, Jod ist einfach sehr groß, mit hoher Atommasse und vielen Elektronen. Damit können sich sehr starke Van der Waals Wechselwirkungen zwischen den Molekülen ausbilden, weshalb der Siedepunkt höher ist, als beim polaren Wasser.

Denke ich dabei richtig?

Danke!
Frage von Lisa.S.Fuchs | am 21.04.2020 - 11:55


Autor
Beiträge 509
123
Antwort von cir12 | 21.04.2020 - 14:49
Beim Sieden müssen die Teilchen, die durch Kräfte in einem Verband (Molekül-, Ionen- oder Metallgitter) zusammengehalten werden, aus diesem entfernt werden. Diese Kräfte können nun auch innerhalb eines bestimmten Gittertyps sehr verschieden sein.

Du weist z.B. auf die Masse und Atomgröße des Iods hin und auf die van-der-Waals-Kräfte.
Die Wasserstoffbrückenkräfte, die zwischen den kleineren Wassermolekülen vorhanden sind, können die hohe Siedetemperatur des Iod nicht kompensieren.


Autor
Beiträge 77
0
Antwort von Lisa.S.Fuchs | 21.04.2020 - 16:04
Also habe ich recht mit meiner Begründung - es gibt starke VdW-Kräfte bei Iod?


Autor
Beiträge 509
123
Antwort von cir12 | 22.04.2020 - 08:24
Aufgrund der großen Oberfläche des Iodmoleküls sind die van-der-Waals-Kräfte zwischen den Molekülen größer als bei den anderen Halogenen. Ein weiterer Effekt ist die größere Masse der Iodmoleküle gegenüber den anderen Halogenen.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Chemie-Experten?

9 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Chemie
ÄHNLICHE FRAGEN: