Menu schließen

Winkelgeschwindigkeit eines Stabes mit einem Klebeball

Frage: Winkelgeschwindigkeit eines Stabes mit einem Klebeball
(6 Antworten)


Autor
Beiträge 12
0
Ein glatter Stab (Länge l = 0,5 m, Masse M = 1,0 kg) ist so gelagert, das er sich um eine durch seinen Mittelpunkt verlaufende senkrechte Achse drehen kann.
Ein Ende des anfänglich ruhenden Stabes wird von einem Klebeball (Masse m1 = 100 g) getroffen, der unmittelbar vor dem Aufprall senkrecht zum Stab und dessen Drehachse mit einer Geschwindigkeit von v1 = 6,8 m · s −1 flog. Berechnen Sie die Winkelgeschwindigkeit ω, mit der sich der Stab und der daran haftende Klebeball unmittelbar nach dem Aufprall gemeinsam drehen.

Das Trägheitsmoment vom Stab hab ich bereits berechnet und ist: 0,021kg*m/s². Wie kann ich jetzt weiter vorgehen?
Frage von Lisa_23 | am 02.12.2019 - 14:44


Autor
Beiträge 2633
81
Antwort von v_love | 02.12.2019 - 17:02
1. Die Einheit des Trägheitsmoments is kg m² 2. Als nächstes den Drehimpulserhaltungssatz anwenden. Beachte,
das nicht das Trägheitsmoment des Stabes entscheidend ist, sondern das Trägheitsmoment des gesamten Systems, welches gegeben ist durch 0,021kg m²+100g*(l/2)²


Autor
Beiträge 12
0
Antwort von Lisa_23 | 02.12.2019 - 17:08
100g..nicht 0,1kg?


Autor
Beiträge 2633
81
Antwort von v_love | 02.12.2019 - 17:09
100g ist 0.1kg, aber ja, du solltest in SI-Einheiten rechnen


Autor
Beiträge 12
0
Antwort von Lisa_23 | 02.12.2019 - 17:11
Kg ist doch die SI Einheit?


Autor
Beiträge 2633
81
Antwort von v_love | 02.12.2019 - 17:15
Ja, das ist richtig.


Autor
Beiträge 12
0
Antwort von Lisa_23 | 02.12.2019 - 17:18
0,021+0,1*0,25² =0,02725

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Physik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Physik
ÄHNLICHE FRAGEN: