Menu schließen

Marketing: Werbeaufwand senken in der Wachstumsphase ?

Frage: Marketing: Werbeaufwand senken in der Wachstumsphase ?
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 24
0
Ich will Marketingstrategien im Produktlebenszyklus in einem Referat darstellen. Als Quelle habe ich mir unter Anderem ein Schulbuch genommen.

Folgende Situation:
In der Wachstumsphase eines Produktes hat sich das Produkt zunehmend am Markt etabliert, die Nachfrage steigt, Erlöse, Gewinn und Deckungsbeitrag steigen, es gibt eine breite Abnehmerschicht, allerdings tauchen auf dem Markt erste Konkurrenten auf und der Wettbewerb läuft über Preise und Konditionen.

Was das Produkt angeht, soll man das Produkt verbessern, Produktvariationen anbieten und an ein Nachfolgeprodukt denken.
Frage 1: wie kann man denn begründen, dass man Produktvariationen anbieten soll und an ein Nachfolgeprodukt denken soll, wenn doch die Nachfrage steigt und auch Erlöse, Gewinn etc. steigen?

Was Werbung in dieser Phase angeht, wird geraten, verbesserte und gezielte Werbung zur Vergrößerung des Marktvolumens einzusetzen, allerdings wird auch geraten, den Aufwand für Werbung zu senken. Wie passt das zusammen? Und wie lässt es sich begründen, in der Wachstumsphasen rückläufige Werbeausgaben auszugeben?
Frage von zitronenflimmern | am 21.03.2019 - 18:21


Autor
Beiträge 1
0
Antwort von NTS | 28.06.2019 - 10:19
Hallo zitronenflimmern,


Schau dich doch bitte mal hier um:

XXXX

In Kapitel 1 ist alles erklärt;)

Edit: Diese Datei musste gelöscht werden wegen Verstössen gegen das Urheberrecht.


Autor
Beiträge 83
23
Antwort von Rikko | 28.06.2019 - 19:38
Die Ausführungen von NTS sind mir zu theoretisch, teilweise inhaltsleer oder abgeschrieben?
Zur 1. Frage: Wenn ein Produkt in der Wachstumsphase ist, erscheinen immer mehr Nachahmer. Logisch, sie wollen auch abschöpfen! Beispiel: ich erfinde ein Veganer-Eis mit Schokogeschmack oder einen neuen Prozessor i7. Bald werden Konkurrenten in den Markt eintreten und Zitronen-Eis, Vanille und Erdbeer anbieten. Um ihnen den Marktzutritt zu verwehren, beginne ich mit Produktvariationen. Bei dem Prozessor beginne ich mit Verbesserungen, um Konkurrenten zuvor zu kommen. Ich will meine Marktanteile behalten, sichern und schützen! Geld dafür ist ja da, wegen der hohen Umsätze.
Man muss strategisch denken, also langfristig und nicht kurzfristig, sich also nicht auf gelegte Eier ausruhen.
Zur 2. Frage: Ist die Wachstumsphase auf dem Höhepunkt angelangt, dann ist das Produkt oft ein Selbstläufer und ich investiere nicht mehr so viel an Werbung, denn es ist ja bereits bekannt. Dafür mache ich mir bereits Gedanken über ein Nachfolgeprodukt und investiere lieber dort in Forschung und Entwicklung (F&E).
Irgendwann ist das Veganer-Eis "ausgelutscht" und das Nachfolgeprodukt wäre dann vielleicht der Veganerpudding. Oder ich verbessere nicht mehr den i7 sondern entwickle den i9. Oder statt ein besseres WinXp gibts halt Win7, Win10.
Werbung kann sehr teuer sein und man muss diese Kosten im Verhältnis zu den Entwicklungskosten neuer Produkte setzen.

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Wirtschaft & Recht-Experten?

86 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Wirtschaft & Recht
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Fertigungsmaterial: Kosten senken?
    GIbt es möglichkeiten dieKosten fürs Fertigungsmaterial zu senken? wenn ja welche ?
  • Facharbeit BWL Marketing
    Hallo, ich muss eine Facharbeit über ein BWL Marketing Thema schreiben, Grobkonzept steht auch schon. Gibt es jemanden, der ..
  • moglichst schnell blutzuckerwert senken
    Könnt ihr mir Lebensmittel oder Wege nennen, wie man möglichst schnell den blutzuckerweert senken kann? Zitrone und gurken ..
  • Werbung/Marketing
    Hallo, kennt sich jemand mit Broschüren aus, oder studiert irendwas mit Marketing. Wenn ja schreibt mich per PN an, habe einige..
  • Weshalb gibt es Marketing?
    Warum gibt es Marketing? Allein nur um Kunden zu erhalten?
  • Marketing
    Guten Tag :) Mein Chef hat mich dazu beauftragt, etwas für ihn zu recherchieren. und zwar soll er demnächst in einer 12. klasse..
  • mehr ...