Menu schließen

Projekt

Frage: Projekt
(8 Antworten)


Autor
Beiträge 4
0
Hallo, ich muss für die Schule eine Hausarbeit schreiben über mein geplantes Projekt, jedoch hänge ich an einigen Stellen vielleicht könnt ihr mir ja helfen.
Als erstes wollte ich Fragen ob ihr wisst was ich bei der Pädagogischen Ausgangssituation schreiben könnte, mein Projekt ging über gesunde Ernährung die mit Kochen einer Gemüsesuppe endete.
Schon mal Danke im Voraus!
Frage von Ann-Christin22 | am 30.03.2018 - 18:03


Autor
Beiträge 34656
1530
Antwort von matata | 30.03.2018 - 18:20
In welchem Fach führst du dieses Projekt durch? Welche anderen Themen werden noch angesprochen im Verlauf dieser Unterrichtssequenzen? Wie heisst das Thema denn?
Gesunde Ernährung heisst das Projekt? Ziehst du das Projekt allein durch oder sind noch andere beteiligt? Findet das Projekt an deiner Schule statt oder im Rahmen einer Ausbildung? Was ist der Zweck dieses Projektes?

Hier findest du eine beispielhafte Projektbeschreibung für ein Projekt:

https://www.ksv-sachsen.de/images/dokumente/.../Erstellung_Projektbeschreibung.pdf
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
61
Antwort von Ritchy (ehem. Mitglied) | 31.03.2018 - 01:52
Die pädagogische Ausgangssituation ist doch sicher, dass viele Kids sich von Fastfood ernähren oder Chips und Schokolade in sich reinstopfen, im Sommer Eis und Cola.

Du willst nun dagegensteuern und den Kids zeigen, wie man sich gesund, aber trotzdem lecker ernährt.
Also 1. Problemsituation schildern, dann 2. die Lösungsmöglichkeiten.
Hier: gemeinsames Kochen einer leckeren Gemüsesuppe.
Lerneffekt: Eine Suppe ist gesünder, schmeckt (vor allem, wenn man sie selbst zubereitet, weil man auch die Inhaltsstoffe kennt) und macht auch satt.


Autor
Beiträge 4
0
Antwort von Ann-Christin22 | 31.03.2018 - 08:34
Vielen Dank für die Antwort hat mir sehr geholfen!


Autor
Beiträge 4
0
Antwort von Ann-Christin22 | 03.04.2018 - 13:53
Hallo ich habe nochmal eine Frage wieder für meine Hausarbeit.
Was schreibe ich zu den didaktischen Prinzipien Lebensnähe und Teilschritte?
Danke für eure Hilfe!


Autor
Beiträge 85
10
Antwort von DerBerEb | 03.04.2018 - 14:29
https://www.bibb.de/tools/berufesuche/index.php/practice_examples/sonstiges/ag_modul8-9_didakt-prinz.pdf


Autor
Beiträge 4
0
Antwort von Ann-Christin22 | 06.04.2018 - 13:35
Hallo ich habe jetzt alles bis auf die verschiedenen Risiken..

Psychologische Risiken Pädagogische Risiken
Organisatorische Risiken
Zeitliche Risiken
Räumliche Risiken
Personale Risiken
Inhaltliche Risiken
Didaktische Risiken Methodische Risiken

Kann mir jemand von euch sagen was man dazu schreiben soll? Oder hat vielleicht jemand eine Vorlage?
Danke schon im voraus!


Autor
Beiträge 11163
699
Antwort von cleosulz | 06.04.2018 - 14:01
Vorab: Ich bin heute böse ... Nicht alles ganz erst nehmen.
Wer hat sich solche Risiken ausgedacht?
Risiken in Bezug auf ein Projekt "Gesundes Essen"

Aber vielleicht kommst du so selbst auf Ideen.

Organisatorische Risiken beim gesunden Kochen?
Kochen allgemein = sehr gefährlich, man hantiert mit gefährlichen Werkzeugen und Stoffen (Messer, heißes Wasser, heißes Öl, Zwiebeln, Pfeffer)
Es lauern gesundheitliche Gefahren = man kann sich verletzten
Man kann aber auch zuviel einkaufen und sich dadurch verschulden.
Oder man kann hinterher schuld daran sein, wenn jemandem durch den Genuss von zu viel Schoko-Pudding schlecht wird.

Risiken + Kochen + gesunde Ernährung
Risiken + Kochen + Organisation
www.google.de

Zeitliche Risiken
Man ist zu schnell fertig - und niemand ist da
Man ist zu langsam - und alle sitzen mit hungrigen Mägen da und klappern mit dem Besteck
Man hat was auf dem Speisezettel, das nicht der Jahreszeit entspricht und/oder hat ein Essen mit einer Zutat ausgesucht, die nicht beschafft werden kann

Räumliche Risiken
In der Campingküche lässt sich kein 12-Gänge-Menü kochen.
Auf dem Toaster lässt sich schwer eine Pizza backen.
In 2 Töpfen passt kein Essen für 100 Personen.
Den Kopf ständig über einen Wok zu halten, fördert Lungenkrebs.

Personelle Risiken
Die Köche könnten sich uneinig sein und sich streiten.
Zu viele Köche verderben den Brei.
Stress macht krank.

Inhaltliche Risiken
Das Essen könnte gesund sein.
Das Essen könnte krank machen.
Das Essen könnte schmecken.

Didaktische Risiken
Was lernen wir daraus? Das wir nichts lernen, wenn wir andere die Arbeit machen lassen.

Spaß bei Seite: Was hast du dir bei der Auflistung der Risiken gedacht?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
61
Antwort von Ritchy (ehem. Mitglied) | 06.04.2018 - 22:59
Psychologische/pädagogische Risiken: Die Gefahr des Scheiterns, dass nämlcih die gesunde Ernährung/Gemüsesuppe von Schülern nicht akzeptiert wird. Motivationsprobleme. Die Gefahr, dass ein Lehrer die Vorzüge einer gesunden Ernährung nicht schülergerecht vermitteln kann. Die Gefahr der Ablehnung des Projekts seitens der Schüler und am Ende vielleicht noch der Methoden des Lehrers oder des Lehrers als Person.
Organisatorische Risiken: Es ist nicht ausreichend Material da (Zutaten, Kochgeräte, Rezepte usw.), es ist nicht genau geplant, wer was machen soll beim gemeinsamen Kochen. Es passiert ein Malheur, weil ein Topf zu heiss wird und Zutaten verbrennen oder die Suppe ist am Ende total versalzen (entweder extra als Schülerstreich oder die Mengen stimmen nicht).
Zeitliche Risiken: Es können Probleme im Ablauf des Projekts entstehen, wenn Teile der Zutaten nicht fertig sind (Zwiebeln geschält, Kartoffeln geschält) Am Ende kocht zwar die Suppe, aber die Unterrichtsstunde ist zu Ende/Pause. Es muß also für Organisation und zeitliche Abläufe ein Ablaufplan erstellt werden!
Räumliche Risiken: Gibt es einen geeigneten Raum? Schulküche? Ist sie frei zum bestimmten Zeitpunkt?
Personelle Risiken: Braucht man evtl. Aufsichtspersonen? Reicht ein Lehrer? Machen genug Schüler mit, um die Suppe rechtzeitig fertigzustellen? Wer ist für was verantwortlich und wird er seiner Verantwortung auch gerecht/ist er auch geeignet?
Inhaltliche Risiken: Verstehen die Schüler auch den Hintergrund des Projekts? Was soll denn gelernt werden? Das Suppenrezept ist ja eher hintergründig! Thema ist ja gesunde Ernährung. Liegt dafür auch entsprechendes Arbeitsmaterial vor? Wird die Kochstunde ausreichend nachbearbeitet? Geht der Leherer auch auf Verständnisprobleme der Schüler ein bei der Reflexion des Projektes?
Didaktische/methodische Risiken: Habe ich zwischen den Zeilen schon gesagt. Kann der Lehrer durch die Kochstunde den Schülern das Ziel des Projektes rüberbringen? Soll der Lehrer aktiv dabei sein oder passiv im Hintergrund (Gefahr des Chaos). Soll der Lehrer genaue Vorgaben machen oder auf Kreativität der Schüler vertrauen (dazu muss man die Gruppe gut kennen)? Soll die Suppe gegessen und bewertet werden?
Mehr fällt mir im Moment nicht ein. Ist aber was ganz anderes als Cleosulz...

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Schulprobleme & -Organisation-Experten?

165 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Schulprobleme & -Organisation
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • SQL Frage
    Hallo, ich habe eine Frage zu folgenden Aufgaben: 1. Für jeden Mitarbeiter den Gesamtwert aller Projekte, an denen er..
  • Prävalenz(Krankheitshäufigkeit) und Gesundheitszustand
    Hey Zusammen, ich habe mal eine Frage und zwar: Es wird ein Projekt durchgeführt um die Gesundheitsversorgung zu verbessern..
  • Projekttitel
    Hi alle zusammen, ich mache gerad die Ausbildung zur erzieherin und muss ein projekt mit dene Kindern starten. Ich muss jetzt en..
  • Projekt Troja 9 klasse
    Hallo zusammen, ich bin neu auf dieser Seite und habe eine Frage. Wir müssen in der Schule unser Projekt " Troja" ..
  • Hausaufgabe mit Thema Projekt
    das hauptthema ist projekt. im speziellem müssen wir, in bezug darauf, die frage beantworten was sind "prozessorientierte ..
  • Erdkunde Projektidee (Biokraftstoff..usw)
    Ja leute ich muss ein Projekt meiner lehrerin abgeben.Über Biokraftsoff jedoch weiß ich nicht was für eim Projekt ich machen ..
  • mehr ...