Menu schließen

Sachaufgabe 1

Frage: Sachaufgabe 1
(5 Antworten)


Autor
Beiträge 65
0
Noch eine Sachaufgabe, auch hier habe ich schon eine Lösung und hoffe die ist richtig. Eine dritte Sachaufgabe gibt es auch noch ;-)


das ist die andere Sachaufgabe allerdings nur die Nr.a

ich habe bis jetzt:
70 % = 1,99 €
15% = 1,00 €
5 % = 0,50 €
100 % = 2,84 €
nun hänge ich irgendwie
Frage von HOppel | am 11.03.2018 - 17:38


Autor
Beiträge 2273
420
Antwort von Ratgeber | 11.03.2018 - 20:10
  • 8) Die Bratwurstaufgabe ist korrekt, wobei Du Dir das Berechnen für die Regentage hättest schenken können; ist ja lt. Aufgabe eh am Strand geschlossen.
  • 9a) hier fehlen noch die Prozente und der Wert des verschenkten Brotes. Mit dem Erwartungswert kann ich nicht helfen


Autor
Beiträge 0
78
Antwort von Ritchy (ehem. Mitglied) | 11.03.2018 - 23:21
9a) Aha, also der Erwartungswert berechnet sich aus der Summe der Eintrittswahrscheinlichkeiten (hier: die Prozentangaben) mal dem Ereigniswert (Einnahmen), also 0,7*1,99€ + 0,15*1€ + 0,05*0,50€ + 0,10*0€ = 1,568€. Und nun muß man davon die 0,50€ Einkaufspreis pro Brot abziehen. Dann ist der Erwartungswert des Gewinns 1,068€.

Aufgabe 8) war richtig gelöst mit den Bratwürsten.
9b) hat es in sich. Ich würde ja mit dem Erwartungswert rechnen, also 1,568*500 Brote = ?... Allerdings verkauft er am Samstag leider auch nicht die Brote vom Freitag, nämlich die 5 % vom 3. Tag (Freitag=1.Tag, Samstag=2.Tag), also minus 0,05*0,50€*100=2,50€.
Rechnung: 1,068€*500Brote = 534€. dann minus die 2,50€ ergibt dann 531,50€ Gewinn. Den Rest verschenkt er ja.
Ich meine, dass es so richtig wäre...


Autor
Beiträge 65
0
Antwort von HOppel | 12.03.2018 - 09:11
Danke für die Hilfe 9b brauchen wir nicht machen.


Autor
Beiträge 0
78
Antwort von Ritchy (ehem. Mitglied) | 12.03.2018 - 13:39
Übrigens hättest Du die 0,50€ auch sofort von den Einnahmen abziehen können und hättest dann folgende Tabelle: 70% -> 1,49; 15% -> 0,50€; 5% -> 0€; 10% -> -0,50€! Das Ergebnis ist dasselbe! Verschenkte Brote sind ja ein Verlust!


Autor
Beiträge 0
78
Antwort von Ritchy (ehem. Mitglied) | 12.03.2018 - 13:51
Interpretation zu Aufgabe 9a): Der Bäcker macht insgesamt einen Gewinn. Es ist aber besser, Brote zum Einkaufspreis zu verkaufen, statt sie zu verschenken, weil er dadurch den Erwartungswert seines Gewinns senkt. Das sieht man bei meinem 2. Lösungsweg am besten! Aber auch verkaufte Brote zum Einkaufspreis mindern die Gewinnaussichten, weil damit ja kein Gewinn erzielt wird. Kurzum handelt es sich um eine Art gewogener Durchschnittsrechnung.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

16 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN: