Menu schließen

Hilfe - Konsumentenrente

Frage: Hilfe - Konsumentenrente
(9 Antworten)


Autor
Beiträge 36
0
Auf einem Markt sei die Nachfrage-Preis-Funktion


xN(p) =1000 / p2 + 20 (p> 0) gegeben. Berechnen Sie die auf p = 30 GE/ME bezogene Konsumentenrente?
Frage von lololina | am 18.11.2017 - 10:14


Autor
Beiträge 39513
2056
Antwort von matata | 18.11.2017 - 14:42
Was
verstehst du nicht an der Aufgabenstellung? Warum kannst du die Aufgabe nicht selber lösen? Womit hast du Schwierigkeiten?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 36
0
Antwort von lololina | 18.11.2017 - 14:54
Was muss man mit der Nachfrage-Preis-Funktion machen? Wie berechnet man Konsumentenrente? Ich kann keine Formel finden.


Autor
Beiträge 0
7
Antwort von Ritchy (ehem. Mitglied) | 18.11.2017 - 16:16
Hallo, soll die Preisfunktion nicht lauten: fN(p) = 1000/p2 + 20; p>0 ?
Einsetzen von p= 30 GE/ME: dann wäre fN(30) = 1000/900 + 20 =11/9 +20 = 21,111...Klingt etwas seltsam. Oder meinst Du fN(p) =1000/2*p +20 also 500*p+20 oder,was ich glaube fN(p)= 1000/(2*p) +20...Jedenfalls setzt Du für p 30 ein und rechnest damit die Menge zu diesem Preis aus.
Die Konsumentenrente ist immer das, was ein Konsument spart, wenn er bereit wäre auch einen höheren Preis zu zahlen. Wenn Du ein Kleid findest, was 20€ kosten soll, Du aber gerne bereit wärst dafür 30€ zu zahlen, beträgt Deine Konsumentenrente 10€.
Ich glaube Du hast die Aufgabe nicht komplett hier reingestellt sondern nur eine Teilaufgabe. Dann kann man die Aufgabe nicht lösen!
Du kannst auch googlen "Konsumentenrente berechnen"
https://de.wikipedia.org/wiki/Konsumentenrente


Autor
Beiträge 0
7
Antwort von Ritchy (ehem. Mitglied) | 18.11.2017 - 16:29
Hallo noch einmal, bitte teile unbedingt mit, wie die Funktion genau lautet. Dann kann man die Fläche eines Dreieckes ausrechnen (bei linearer Preisfunktion, sonst müßte man Differentialrechnung anwenden, als bei 1000/x²), das oberhalb des Preises von 30 GE/ME zwischen der Geraden und der y-Achse liegt. das wäre dann die gesamte Konsumentenrente.


Autor
Beiträge 36
0
Antwort von lololina | 18.11.2017 - 23:54
die Funktion ist
xN(p) =1.000 / p² + 20 (p ≥ 0)
Stimmt es dann?


Autor
Beiträge 36
0
Antwort von lololina | 19.11.2017 - 11:11
xN(p) =1.000
-------
p² + 20

(p ≥ 0)
Ist es so deutlicher was ich meine?


Autor
Beiträge 36
0
Antwort von lololina | 19.11.2017 - 11:13
das ist die ganze Aufgabe.


Autor
Beiträge 0
7
Antwort von Ritchy (ehem. Mitglied) | 19.11.2017 - 13:24
Ok, die Nachfragefunktion lautet also : xN(p) = 1000/(p² + 20), also steht unter dem Bruchstrich p² + 20 (Nenner) und im Zähler nur 1000, die Konstante +20 also nicht daneben! Also in jedem Falle ist es ja eine Kurve. An der y-Achse trägst Du den Preis ab, an der x-Achse die Menge. Zeichne die Kurve mittels Wertetabelle (zur besseren Vorstellung). Du errechnest die Menge (x-Achse) bei einem Preis von 30, also 1000/920=? Der Preis könnte ja unendlich hoch werden...laut Kurve, aber es muß ja mindestens 1 Artikel verkauft werden, meine ich. Es geht also um das Intervall von x=1 bis x=1000/920. Davon muß die Fläche berechnet werden mittels Differentialrechnung. Die Konsumentenrente ist aber nur die Fläche oberhalb des Preises 30 GE/ME. Man muß also etwas abziehen. Nun müßte ich auch googlen.
Vielleicht schaffst Du es, die Aufgabe aber jetzt allein zu lösen.


Autor
Beiträge 0
7
Antwort von Ritchy (ehem. Mitglied) | 19.11.2017 - 13:33
https://www.frustfrei-lernen.de/mathematik/integralrechnung.html
Wenn Du studierst, solltest Du vielleicht ein Tutorium besuchen. Sonst hast Du evtl. Mathe LK oder das Fach Wirtschaft... im Abi?

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

1 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN: