Charakterisierung | Forum Deutsch
Menu schließen

Charakterisierung

Frage: Charakterisierung
(6 Antworten)


Autor
Beiträge 12
0
Ich
hab hier eine Charakterisierung über maiks Vater gemacht (vom Buch tschick) und ich wollte fragen ob die Sachen stimmen Die ich geschrieben habe oder nicht oder was hinzufügen soll oder was weg machen soll ? Danke
Frage von Sagichniemals | am 03.06.2017 - 20:15


Autor
Beiträge 12
0
Antwort von Sagichniemals | 03.06.2017 - 20:19
src="http://i.imgur.com/qZ4xGzM.jpg" width="284" height="" alt='' />


Autor
Beiträge 31011
1095
Antwort von matata | 03.06.2017 - 21:05
Deine Charakterisierung musst du ins nächste Antwortfeld stellen, sonst kann man sie nicht kontrollieren...
Dein Link von oben funktioniert leider nicht... Füge deinen Text doch als Zitat ein.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 1619
272
Antwort von Ratgeber | 03.06.2017 - 21:10
wenn man nur diesen Teil [ http://i.imgur.com/qZ4xGzM.jpg] des oben angegebenen Wirrwarrs (ist aus einem HTML-Text herauskopiert worden...) verwendet, funktioniert es, hat aber den Nachteil, dass man nichts daaus kopieren kann. da es ja ein Foto der Hausaufgabe ist...


Autor
Beiträge 0
29
Antwort von n8flug (ehem. Mitglied) | 04.06.2017 - 13:02
Also ich versuchs mal, ohne das Buch zu kennen oder gelesen zu haben. Inhaltlich wird sich also nichts verändern.

Charakterisierung von Joseph Klingenberg:

In dem Roman Tschick von Wolfgang Herrndorf ist Joseph Klingenberg, auch bekannt als Maiks Vater, einer der Nebencharaktäre.
Über ihn erfahren wir deshalb auch nicht sehr viel, nur das Nötigste, nämlich dass er Immobilienmakler ist und sich langsam auf den Bankrott zubewegt.
Über sein Aussehen erfährt der Leser lediglich, dass er stets gut gekleidet ist.
Er hat an den finanziellen Folgen seiner Fehlplanung schwer zu tragen, weil Naturschützer sein Projekt fehlschlagen ließen und ihm so einiges an Profit verloren ging.
Er betrügt seine Ehefrau, Maiks Mutter, deren Vorname im Roman nicht genannt wird, mit seiner Assistentin Mona und zieht dabei seinen Sohn Maik, dem er ohnehin in der Vergangenheit wenig Aufmerksamkeit schenkte, mit hinein.
Immerhin ließ er seinen Sohn Maik für zwei Wochen allein.
Im großen und ganzen ist er aber ein Mann, der sich um seine Familie kümmert.
Dennoch kommandiert er seine Frau meist herum oder streitet sich mit ihr.
Nur er selbst und seine Zukunft sind ihm besonders wichtig.
Großer Erfolg und Reichtum spielen dabei eine sehr große Rolle für ihn, so dass er alles daran setzt, damit seine Mißerfolge und Fehlschläge nicht an die Öffentlichkeit geraten.


Autor
Beiträge 1619
272
Antwort von Ratgeber | 04.06.2017 - 17:13
Zitat:
n8flug: In dem Roman Tschick von Wolfgang Herrndorf ist Joseph Klingenberg, auch bekannt als Maiks Vater, einer der Nebencharaktäre.

Korrektur: Nebencharakter - Nebencharaktere
Zitat:
Er hat an den finanziellen Folgen seiner Fehlplanung schwer zu tragen, weil Naturschützer sein Projekt fehlschlagen ließen und ihm so einiges an Profit verloren ging.
um Doppelung "Fehl-/fehl-" zu vermeiden, evtl besser: weil Naturschützer sein Projekt scheitern ließen
Zitat:
Er betrügt seine Ehefrau ... und zieht dabei seinen Sohn Maik ... mit hinein.
wo hinein? in die Betrügerei mit einer Sekretärin?


Autor
Beiträge 0
29
Antwort von n8flug (ehem. Mitglied) | 04.06.2017 - 18:50
Tja wohinein, das muß man die Fragestellerin fragen. Ich habe ja nur korrigiert, nachdem ich das Foto des Beitrags parallel dazu angeschaut habe. Ich vermute mal, daß er seinem Sohn von seiner Affaire berichtet hat...? Habe ja das Buch nicht gelesen.

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: