Menu schließen

interkulturelles Lernen

Frage: interkulturelles Lernen
(4 Antworten)


Autor
Beiträge 5
0
Hallo,

Wie kann man das interkulturelle Lernen in der Schule und im Kindergarten fördern- Möglichkeiten und Grenzen

Ich habe mir einige Möglichkeiten überlegt aber mehr fällt mir nicht ein
- Fremdsprachenunterricht
-Gruppenarbeit
-Lehrer Vorbild
-Ausflüge
Habt ihr noch weitere Ideen? Grenzen?
Frage von Celina190 | am 30.05.2017 - 14:35


Autor
Beiträge 21
5
Antwort von R.k. | 30.05.2017 - 14:43
Hallo, im Kindergarten können z.B. Projekte geplant werden wie "Leckeres aus anderen Küchen"(gemeinsam mit den unterschiedlichen Eltern kochen/feiern), Musik und Instrumente vorstellen (immer unter Einbeziehung der Eltern - z.B. an Elternabenden), Feste, Vorstellen unterschiedlicher Feier-Tage...


Autor
Beiträge 31366
1128
Antwort von matata | 30.05.2017 - 14:45
- Feste der verschiedenen Nationalitäten in der Gruppe oder Klasse vorstellen oder auch feiern
- Gebräuche thematisieren
- Ernährungsgewohnheiten und typische Speisen und Getränke vorstellen, zubereiten, gemeinsam essen
- typische Musik oder Bekleidung vorstellen und besprechen in der Gruppe oder der Klasse
- Familien mit ganz verschiedenen Nationalitäten in die Aktivitäten der Klassen einbinden
- Sprachen lernen voneinander: Bitte - Danke - Grüssen

Grenzen sehe ich dort, wo durch solche Aktivitäten aufgesetzt wirken und nicht zum normalen Schulalltag gehören.


Autor
Beiträge 0
32
Antwort von n8flug (ehem. Mitglied) | 30.05.2017 - 14:58
Hallöchen, also jeder Schüler oder jedes Kind könnte mal seine Kultur vorstellen, vielleicht auch bei gemeinsamen Kochen, Musizieren, Basteln etc.(=Gruppenarbeit?).
Die eigene Sprache vorstellen (=Fremdsprachenunterricht?).
Diashow mit Bildern aus der fremden Kultur, Filme gucken, Geographie (wo ist das jeweilige Land, wie ist dort das Wetter und der Alltag, Wirtschaft), Sitten und Bräuche kennenlernen.
Ich glaube, ich habe zum großen Teil Deine Vorschläge nur konkretisiert...
Aber wie wäre es denn mit Vorträgen, von Schülern gestaltet...?
Oder ein Schüler leitet mal so 10 min. den Unterricht?
Wichtig beim interkulturellen Lernen könnte auch sein, daß Schüler aus anderen Kulturen sagen, warum sie etwas nicht oder anders verstehen. Vielleicht haben sie eine andere Lerntechnik...( Beispiel: es gibt 2 Arten, zu multiplizieren, von links nach rechts und umgekehrt...). Zu berücksichtigen ist auch der soziale Background und das familiäre Umfeld (Schülerin könnte zu Hause noch andere Aufgaben haben...). Bestimmte Traditionen sind beim Schwimm- und Sportunterricht zu berücksichtigen.
Den Zugang der Schüler untereinander fördern, oft kommen Schüler mit ihren Klassenkameraden besser zurecht als mit dem Lehrer. Vielleicht kann man sogar Patenschaften der Schüler untereinander entwickeln: Schüler helfen Schüler. meiner Meinung ein sehr wichtiger Aspekt auch zur Integration.


Autor
Beiträge 5
0
Antwort von Celina190 | 30.05.2017 - 15:27
Vielen vielen Dank für die schnelle Antwort. :)

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Pädagogik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Pädagogik