Menu schließen

Zivilcourage

Frage: Zivilcourage
(7 Antworten)


Autor
Beiträge 18
0
Kann mir jemand helfen bitte wenn ihr zeit habt

Ich muss ein Mind Map machen über Zivilcorage mit beispielen))
Frage von Amina26 | am 20.05.2017 - 15:49


Autor
Beiträge 10104
535
Antwort von cleosulz | 20.05.2017 - 17:24
Fang mit einem leeren Blatt an:

In die Mitte " Zivilcourage "

Dann schreib drum herum,
was dir so einfällt:

Sozialer Mut
Vertrauen
Aufstehen
Sich für andere einsetzen
Sich für eine Sache einsetzen
Verantwortliches Handeln
Eingreifen zu gunsten Anderer
Öffentliches Handeln

Fang einfach mal an.
Nach und nach wird such dein Blatt füllen.
Das kommt von alleine ... Und nutze

Dein Ergebnis kannst du fotografieren und hier hochladen.
Wir schauen es uns dann an.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 18
0
Antwort von Amina26 | 20.05.2017 - 17:26
Vielen Dank das sie mir so schnell geholfen haben deine Tipps werde ich ausnützen


Autor
Beiträge 0
32
Antwort von n8flug (ehem. Mitglied) | 20.05.2017 - 21:09
Da hat Cleo mal wieder in die Brainstorm-Trickkiste gegriffen. Dann kann man ja alles auf dem Blatt schreiben und Beispiele hat sie auch nicht genannt. Deshalb ergänze ich das ein wenig. Zivilcourage zeigt man dann, wenn man dem schwächeren oder wehrlosen Opfer hilft. Das geht durch direktes persönliches Eingreifen, durch Ansprechen und Motivieren Herumstehender oder Anwesender, oder indem man Hilfe holt.
Zivilcourage heisst es deswegen, weil Du ja nicht der Staat bist (Polizei), sondern als Bürger diese Aufgabe wahrnimmst. Dazu brauchst Du Mut und Entschlossenheit. Nicht Wegschauen. Aber es ist auch mit Risiken verbunden. Sind die Risiken für Dich selbst zu hoch, dann hole Hilfe, auch Polizei. Erst mal dient Zivilcourage der Rettung der Opfer, dann der Festnahme, Festhalten des Straftäters und Sicherung von Beweisen, auch Zeugen.
Bau das Fettgedruckte in Deine Mind-map ein.
Beispiele: Überfall und Ausrauben eines Opfers, Vergewaltigung einer Frau, Kindesmissbrauch jeglicher Art, auch wenn der Vater auf das Kind einschlägt, Handtaschendiebstahl...bei all diesen Taten kann man Zivilcourage zeigen.


Autor
Beiträge 10104
535
Antwort von cleosulz | 22.05.2017 - 10:14
www.friedenspaedagogik.de

Zivilcourage gibt es nicht nur in Bereichen von Straftaten, dass man eingreift oder möglichen Opfern hilft.

Zivilcourage gibt es überall, wo Mitbürger sich für andere einsetzen (egal ob für Kinder, für Behinderte, für Tiere, für oder gegen bestimmte Einrichtungen). Auch Umweltschutz braucht Zivilcourage.
Hier denke ich z.B. an Chemiekonzerne oder Betreiber von Kernkraftwerken.

Zivilcourage ist der Mut, sich für gesellschaftliche Ziele zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen.

Mut allein ist noch keine Zivilcourage.
Wenn ich z.B. einen Bungeesprung wage, ist das mutig, aber keine Zivilcourage.
Es hat auch was mit Verteidigung von Normen und Werten zu tun, trotz evtl. einer daraus resultierenden unangenehmen oder gefahrvollen Situation.
=> maßgeblich ist die Motivation

Veränderung oder Hilfeleistung
Ein Mann, der einer alten Frau beim Überqueren der Straße hilft, ist zwar hilfsbereit, zeigt aber keine Zivilcourage.
Eine junge Frau, die sich schützend vor eine alte Frau stellt, weil diese im Bus angepöbelt wird, zeigt Zivilcourage.

Zivilcourage hat auch was mit Solidarität zu tun.
Sich zur Wehr setzen, sich für etwas einsetzen und Eingreifen sind weitere Schlagworte, die du beachten solltest.
Eingreifen = Nothilfe z.B. bei einer Straftat gegen eine Person
Zivilcourage kann auch gefährlich sein = Dominik Brunner
Zivilcourage kann auch Nachteile bringen = Verfolgung, Anfeindung, Nachteile im Alltag
= z.B. Edward Snowden, Nelson Mandela = Helden des Alltags (?) oder wenn man sich auf die Seite eines Kollegen stellt und gegen Mobbing am Arbeitsplatz oder in der Schule angeht.

Oder schaue mal (friedliche) Atomkraftgegner an, die sich abseilen, um Castorzüge anzuhalten = ist das Zivilcourage oder krimineller Wahnsinn?

Zivilcourage ist die Sehnsucht, dass einer für alle und alle für einen einstehen.
Dass Leute aufstehen und mitmachen/sich wehren.

Und außerdem gehört das Wort "Gerechtigkeit" ebenfalls auf dein Blatt.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
32
Antwort von n8flug (ehem. Mitglied) | 22.05.2017 - 11:34
@Cleosulz, wer sich als Atomkraftgegner abseilt, um den Bahnverkehr eines legitimen Castorzuges zu blockieren, begeht eindeutig eine schwere Straftat und ist auch nicht friedlich!
Vielmehr nimmt er der Mehrheit unserer Gesellschaft die Chance, billig Strom zu erhalten. Die Mehrheit ist natürlich froh, daß es preiswerten Atomstrom gibt, sonst hätten wir ihn ja gar nicht.
Atomstrom wird es auf der Erde immer in irgendwelchen Ländern geben, die Risiken in Deutschland sind überaus gering.
Es gibt Leute, die gegen alles sind, solche Querulanten, oft kriminell, hat es schon immer gegeben und zeigen natürlich keine Zivilcourage!


Autor
Beiträge 18
0
Antwort von Amina26 | 05.06.2017 - 20:16
Dankeeeeeee


Autor
Beiträge 3
0
Antwort von 2Glamdring2 | 26.08.2017 - 23:10
Am besten mal google nutzen - vielleicht ein paar positive und negative Beispiele heraussuchen, dass hilft dann, dass Ganze etwas besser zu verstehen ;)

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Ausbildung, Praktika & Bewerbung-Experten?

1 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Ausbildung, Praktika & Bewerbung
ÄHNLICHE FRAGEN: