Menu schließen

Rechnungswesen, Anschaffungswertprinzip

Frage: Rechnungswesen, Anschaffungswertprinzip
(4 Antworten)


Autor
Beiträge 7
0
Hallo ^^,

kann mir jemand das `Anschaffungswertprinzip` bzw.
den `Grundsatz der Maßgeblichkeit des Handels- für die Steuerbilanz` (Paragraph 5, EStG) relativ verständlich erklären?

Habe dazu leider kaum etwas im Internet gefunden
und zu dem Paragraph habe ich dazu gar nichts gefunden.

Gibt es zu dem Anschaffungswertprinzip eine Rechnung (oder mehrere)?
Falls ja: Könnte die vielleicht jemand mit Beispiel erklären?

Dankeschön schon mal. :D
Frage von Anna12312 | am 16.05.2017 - 21:03


Autor
Beiträge 31362
1128
Antwort von matata | 16.05.2017 - 21:30
Gibt es eine konkrete Aufgabenstellung in diesem Zusammenhang, oder benötigst du nur eine allgemeine Erklärung?

Aufgabenbeispiele lieferst du... nämlich die Beispiele, die du nicht lösen kannst!

https://de.wikipedia.org/wiki/Anschaffungswertprinzip

http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/anschaffungswertprinzip.html

http://www.betriebswirtschaft-lernen.net/erklaerung/anschaffungswertprinzip/

http://www.welt-der-bwl.de/freie-tags/anschaffungswertprinzip


Autor
Beiträge 7
0
Antwort von Anna12312 | 16.05.2017 - 21:43
Nur eine allgemeine Erklärung.

Also grundsätzlich muss man da nicht rechnen?


Autor
Beiträge 0
32
Antwort von n8flug (ehem. Mitglied) | 17.05.2017 - 12:17
Also Grundsatz der Maßgeblichkeit der Handelsbilanz für die Steuerbilanz bedeutet, daß die nach Handelsrecht aufgestellte (Jahres-)bilanz auch so für das Steuerrecht gilt, also maßgeblich ist.
Anschaffungswertprinzip bedeutet, daß immer der Wert entscheidend ist, den jemand tatsächlich gezahlt hat. Ist ein Maschine woanders teurer oder billiger, spielt das keine Rolle. Es wird auch immer vom Anschaffungswert abgeschrieben. So vermeidet man den Ausweis von Scheingewinnen, Bsp.: Kaufe ich eine Maschine für 1000 bei einer Versteigerung, dann ist mein Anschaffungswert auch nicht höher, auch wenn sie 2000 wert ist. Würde ich sie mit 2000 bewerten, hätte ich ja 1000 Gewinn gemacht, den ich aber noch nicht habe, erst wenn ich sie verkaufe! Ein solcher Scheingewinn darf nicht in einer Bilanz auftauchen (Bilanzklarheit, Bilanzwahrheit).


Autor
Beiträge 0
32
Antwort von n8flug (ehem. Mitglied) | 17.05.2017 - 12:45
http://www.lexsoft.de/normensammlung/2909849,14
Da findest Du den §5 EStG. In Abs. (1) Satz 1 findest Du auch die Maßgeblichkeit der Handelsbilanz für die Steuerbilanz, nur etwas anders ausgedrückt.
http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/anschaffungswertprinzip.html
Hier findest Du eine kurze Definition zum Anschaffungswertprinzip und den verweis auf §253 I HGB. Das ist auch Ausfluß des Realisationsprinzips und des Vorsichtsprinzips in der Bilanz. Scheingewinne, also nicht realisierte Gewinne dürfen in der Bilanz nicht angesetzt werden.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Wirtschaft & Recht-Experten?

60 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Wirtschaft & Recht
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • BWL
    Oberthema ist Rechnungswesen und die unterthemen sind Kalkulation Eigenkapital Lohnabrechnung was haben die mit ..
  • Rechnungswesen
    Hallo Leute. ich hab eine frage zu rechnungswesen. Wir haben in rechnungswesen jetzt eine kleiner änderung, ab und sb sind ..
  • Rechnungswesen Theorie ?
    Ich finde gerade eine Antwort dazu ? Könntet ihr mir bitte helfen : D 1.Welche vier Bereiche gibt es im Rechnungswesen ? 2..
  • Rechnungswesen
    hallo, ich habe in rechnungswesen eine aufgabe auf. aus diesem geschäftsfall: Ein debitor überweist an einem kreditor 500,00..
  • Rechnungswesen:Interpretation von Konten
    Hi Leute, es geht um das Fach Rechnungswesen und unser Lehre verlangt von uns Konten interpretieren zu können, zum Rohstoff- ..
  • Zu welchen Aufgabengebiet gehört Rechnungswesen?
    Hallo, die Frage ist wie schon oben genannt: "Zu welchen Aufgabengebiet gehört Rechnungswesen?" Bitte nicht Antworten wie..
  • mehr ...