Menu schließen

Tagesbericht

Frage: Tagesbericht
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 1
0
hallo ,
ich brauche einmal hilfe , ich muss heute die praktikumsmappe abgeben , hat jemand ein link für mich wo schon fertige Tagesberichte von einen schülerp
raktikum im Altersheim sind?
Frage von Daniel581 | am 09.05.2017 - 06:22


Autor
Beiträge 9982
514
Antwort von cleosulz | 09.05.2017 - 07:14
Da bist du ja ganz schön früh dran.

Fertige Tagesberichte übernehmen, ist nicht Sinn der Übung.
Du solltest beschreiben, was DU in DER bestimmten Einrichtung erlebt/gemacht hast.
Das kann stichpunktartig, in kompakter Berichtsform oder in Tabellenform geschehen.

www.praktikum-bewerbungen.de

Beispiele:

  • Begrüßung (wen wo angetroffen, Arbeitseinteilung)
  • Umziehen, Hände waschen (wenn nötig, z.B.
    Kittelschürze im Küchenbereich)
  • Frühstück (zubereiten, Tische eindecken, helfen bei den Mahlzeiten => normale Tassen? Trinkbecher mit Mundstück, Essen fertig auf Teller je Patient oder auf Platten? Wird gereicht, essen die Patienten selbständig, müssen Brote gestrichen werden, werden sie in mundgerechte Stücke geschnitten, wird Essen zum Mund gereicht ....?)
  • Nach dem Essen: Tische werden abgeräumt.
  • Patienten gehen in den Gemeinschaftsraum:
  • Begleitet - Rollstühle geschoben, Patienten gehen auf den Arm gestützt.
Was machen sie dort:
  • Zeitung lesen, Zeitung wird vorgelesen, Gesellschaftsspiele (welche?) werden gespielt, Gedächtnistraining (welche?),
  • Beschäftigung einzelner Bewohner (z.B. werden Handtücher gemeinsam zusammengelegt oder Socken sortiert oder schälen sie Gemüse für das Mittagessen? = aktive "Schnippelgruppe" => hier wird übrigens Kooperation und Organisation und gegenseitige Aufmerksamkeit gefördert; gemeinsames Kochen im Altenheim fördert Normalität, Selbstbestimmung und Selbstwertgefühl).

Der Ergotherapeut kommt: Du hilfst mit
Bewohner werden im Zimmer/im Gemeinschaftsraum abgeholt und nach der Übungsstunde wieder zurückgebracht.
Was wird gemacht ? => Dehnübungen, Greifübungen, Übungen bei denen Reaktionen geschult werden (z.B. mit Softball).

Zimmer aufräumen (Wer, wie, wo, was?) => Helfen die Senioren - werden sie therapeutisch mit eingebunden?

Was erzählen dir die Bewohner? Sind sie erfreut, dass sie ein neues Gesicht sehen?

Mittags:
Spaziergänge (Wer, wohin, was sieht und tut man?)
Muss man was beachten? Kleidung anziehen, können die Senioren das selbst, muss man helfen => unterstützend tätig sein oder sellvertretend machen?

Hier haben einige Praktikanten ihre Berichte ins Netz gestellt:
Die kannst du maximal als Anregung nehmen. 1 : 1 abschreiben ist nicht

www.altenheime-ueberlingen.de

praktikumstagebuchdennis.blogspot.de

www.kleingedruckt.net

dokumente-online.com

www.mariengymnasium-arnsberg.de

www.schwarzachhaus.de
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 9982
514
Antwort von cleosulz | 09.05.2017 - 07:40
Das sind alles nur Beispiele von Leuten, wie sie ihren Praktikumsverlauf erlebt haben.
Dein Praktikumsbericht soll DEIN Praktikum widerspiegeln.
Nimm die Beispiele nur zur Anregung.

blog.soziale-berufe.com

www.ciao.de

www.beroobi.de
=> da kannst du dich aktiv durch den Tag klicken.

katharina1990.npage.de

Und wenn du nur beim Eindecken, Essen austeilen und abräumen geholfen hast.
Das kann man auch ganz gut schildern.
Immer denken: Wie, wo, was ---- habe ich genau gemacht.

Teller geholt (Wo, wie), auf einem Rollenwagen in den Speiseraum gebracht.
In der Regel kommt das Essen ja auf dem jeweiligen Teller für jeden Bewohner.
Tische waren eingedeckt mit Glas und Besteck + Stoffserviette
Gab es Getränke? Wasser, Saft, Saftschorle oder Tee?
Was passierte mit der Abdeckung (gleich auf den Wagen und wieder in die Küche zurück?)
Meistens gibt es eine kleine Küchenzeile im Speiseraum oder daneben, wo es eine Spüle gibt oder wo man was ausschenken kann .... wie war es bei dir?.
Hast du evtl. einen Tisch speziell betreut => bei der Essensreichung einen Patienten daran erinnert, dass er jetzt weiter isst oder zwischendurch einen Schluck trinkt?
Manche Bewohner vergessen weiter zu machen.
Nach dem Essen die Bewohner zur Mittagsruhe auf ihr Zimmer oder in den Gemeinschaftsbereich gebracht.
Teller abgeräumt (wohin? Rollwagen? Aufzug?)
Tische abgewaschen, Platzdecken eingeräumt, Servietten kontrolliert, in Stecktaschen für das Abendbrot gepackt ......
Boden aufgewischt (wenn es nötig war, weil z.B. ein Glas umgefallen war oder ein Bewohner gekrümelt hat?), Speisesaal gelüftet?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Ausbildung, Praktika & Bewerbung-Experten?

26 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Ausbildung, Praktika & Bewerbung
ÄHNLICHE FRAGEN: