Menu schließen

Mein Praktikumsbericht

Frage: Mein Praktikumsbericht
(7 Antworten)


Autor
Beiträge 0
13
Ich habe mein Betriebspraktikum vom 19.09.16 bis zum 07.10.16 im xxxx im Bereich Verfahrensmechanicker für Kunstoff und Kautschucktechnik absolviert.
Ich bin mit meiner Praktikumszeit sehr zufrieden.
Meine Erwartungen waren, dass ich bei der Firma gut aufgenommen werde, viel über denn Beruf „Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik“ erfahre, dass ich einiges selber machen darf und dass ich hier Spaß habe. Alle Erwartungen wurden erfüllt.

Am ersten Tag wurde ich herzlich begrüßt und freundlich aufgenommen. Die Mitarbeiter haben mir sehr viel über die Berufe in diesem Betrieb erklärt, und ich durfte auch mal alleine arbeiten.

Ich denke schon, dass das Praktikum einen Einfluss auf meinen Berufswunsch hat, denn hier habe ich gesehen, wie die Arbeiten mit Kunststoff und Metall. Es ist hart, dennoch macht es sehr viel Spaß. Ich weiß selber noch nicht, ob ich einen Beruf mit Kunststoff oder Metall machen werde.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Berufsleben nicht ganz leicht ist. Durch das Praktikum habe ich selber gemerkt, wie anstrengend solch eine Arbeit sein kann. Dennoch hat mir die Arbeit sehr viel Spaß gemacht.

Im Großen und Ganzen fand ich das Praktikum in dem Betrieb xxxx sehr schön, da ich viel über die Berufe gelernt habe und auch mal was selber machen durfte. Auch wenn man an manchen Tagen den ganzen Tag dasselbe machen durfte, gibt es doch recht viel Abwechslung in den Berufen.

Ihr könnt mir gerne verbessern wenn etwas nicht stimmt.
Frage von Mert_01 (ehem. Mitglied) | am 23.10.2016 - 15:44


Autor
Beiträge 40263
2101
Antwort von matata | 23.10.2016 - 16:38
Mein Verbesserungsvorschlag

Ich habe mein Betriebspraktikum vom 19.09.16 bis zum 07.10.16 in xxxxx im Bereich Verfahrensmechanicker für Kunststoff und Kautschucktechnik absolviert.
Ich bin mit meiner Praktikumszeit sehr zufrieden. Meine Erwartungen waren,
dass ich bei der Firma gut aufgenommen werde, viel über denn Beruf „Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik“ erfahre, dass ich einiges selber machen darf und dass ich hier Spaß habe. Alle Erwartungen wurden erfüllt.

Am ersten Tag wurde ich herzlich begrüßt und freundlich aufgenommen. Die Mitarbeiter haben mir sehr viel über die Berufe in diesem Betrieb erklärt, und ich durfte auch mal alleine arbeiten 1).

Ich denke schon, dass das Praktikum einen Einfluss auf meinen Berufswunsch hat, denn hier habe ich gesehen, wie vielseitig das Arbeiten mit Kunststoff und Metall sein kann. Es ist hart 2), dennoch macht es 3) sehr viel Spaß. Ich weiß selber noch nicht, ob ich einen Beruf mit Kunststoff- oder Metallbearbeitung ausüben möchte.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Berufsleben nicht ganz leicht ist 4). Durch das Praktikum habe ich selber gemerkt, wie anstrengend solch 5)eine Arbeit sein kann. Dennoch hat mir die Arbeit sehr viel Spaß 6) gemacht.

Im Großen und Ganzen fand ich das Praktikum in dem Betrieb xxxxx GmbH sehr schön, da ich viel über die Berufe 7) gelernt habe und auch mal was selber machen durfte. Auch wenn man an manchen Tagen den ganzen Tag dasselbe 8) machen durfte, gibt es doch recht viel Abwechslung in den Berufen.

1) Welche Arbeiten hast du alleine ausgeführt? Oder hast du das in einem Tagesbericht erklärt?
2) Was an dieser Arbeit war hart? Was hat dir Schwierigkeiten gemacht? Was ist dir leicht gefallen?
3) Welche Tätigkeiten hast du gerne ausgeführt? Was hat dir gefallen?
4) nichtssagend! Was ist nicht leicht? Pünktlichkeit? Genauigkeit bei der Arbeit? bestimmte Tätigkeiten? Handhabung der Maschinen?
5) Um welche Arbeit geht es denn? fräsen. schneiden, pressen,... es gibt so viele treffende Ausdrücke für Arbeiten im Bereich Kunststoff- oder Metallbearbeitung
6) Arbeit an sich macht sicher nicht Spass, aber Freude, wenn man etwas geschafft hat, wenn man eine Schwierigkeit überwunden hat, wenn man ein Problem gelöst hat
7) Diese Berufe haben Namen. Welche Berufe hast erkundet?
8) Was macht ein gelernter Berufsmann denn längere Zeit oder gar über Tage?

Dein Praktikumsbericht ist noch unvollständig für mich. Hast du keine Anweisungen bekommen, welche Teile er enthalten soll? Wie lang er sein soll?

Hier findest du solche Angaben...

www.gymnasium-luetjenburg.de/Dateien/BP-Praktikumsbericht2013.pdf
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
13
Antwort von Mert_01 (ehem. Mitglied) | 23.10.2016 - 18:42
@matata
Vielen Vielen Dank!
Alles verbessert :)
Ich poste gleich nochwas, über denn Praktikum.
Handels sich um Abschlussbericht-Stellungsnahme wo ich die fragen beantworten muss.


Autor
Beiträge 11938
808
Antwort von cleosulz | 23.10.2016 - 19:18
Beiträge zu ein und dem selben Thema gehören alle in den selben Thread.
Deshalb wurde der weitere Thread gelöscht:


Mert_01 schrieb auch:

Zitat:
Abschlussbericht-Stellungnahme

1.Welchen Beruf in welchem Betrieb wollte ich kennen lernen ?

Ich wollte denn Beruf bei dem Betrieb xxxxx GmbH als Verfahrensmechanicker für
Kunststoff und Kautschucktechnik lernen.

2. Welche persönlichen Hoffnungen,Erwartungen und Befürchtungen
hatte ich vor dem Praktikum?

Verstehe ich nicht. ?

3. Wie bin ich aufgenommen worden und von wem ?

Ich wurde eingeladen auf einem Vorstellungsgespräuch.
Dann habe ich mich vorgestellt und bisschen
über mich erzählt und ich wurde in nachhinein angenommen
von dem Herr Wickede.

4. Was habe ich über denn Beruf erfahren bzw.selbst ausprobieren und
lernen können?

Ich durfte selber mit Beobachtung vom Mitarbeiter die Maschine umbauen.

5. Was hat mir besonders gut gefallen, was nicht?

Das Arbeitsklima war sehr angenehm und die gesamte Firma hat einen
guten Eindruck bei mir hinterlassen außer was mich gestört hat ist, das die
Firma im Sommer sehr warm wird.

6. Gab es ein besonderes Erlebnis?
Ich wurde von denn ganzen Mitarbeiter veräppelt als kleines willkommen
in der Firma.

7. Wie war das Verhältnis zu den Mitarbeitern, zu den Vorgesetzten?
Verstehe ich nicht. ?

8. Wie bin ich mit den Arbeitszeiten zurecht gekommen?
Verstehe ich nicht.?

9. Wie endete mein Praktikum? (Verabschiedung)

Ich konnte mich nicht leider Verabschieden, weil ich an dem Tag krank
war.

10.Können mir die Erfahrungen, dich ich gesammelt habe,bei der Berufswahl
weiterhelfen?

Die Erfahrungen die ich gesammelt habe können mir leider nicht bei der
Berufswahl weiterhelfen.

12. Welche Probleme möchte ich noch mit der Agentur für Arbeit
besprechen?

Zurzeit habe ich noch keine Probleme was ich noch mit der Agentur für
Arbeit besprechen werde.

13. Kann ich den Praktikumsbetrieb anderen Schülern weiterempfehlen?

Ich kann jeden anderen Schüler/in in der Firma xxxxx GmbH als Praktikumsbetrieb weiterempfehlen.

14. Könnte ich mir eine Ausbildung in dem Betrieb vorstellen? Besteht für
mich eine Chance?

Ich denke schon das ich einen Ausbildung in dem Betrieb
xxxxx GmbH mir vorstellen kann
denn, ich habe einen guten Eindruck hinterlassen.

Ihr könnt mir gerne verbessern wenn etwas nicht stimmt.
(Zuletzt geändert von Mert_01 am 23.10.2016)

________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11938
808
Antwort von cleosulz | 23.10.2016 - 19:46
Mein Korrekturvorschlag:

Abschlussbericht-Stellungnahme

1.Welchen Beruf in welchem Betrieb wollte ich kennenlernen ?

Ich wollte denn Beruf Verfahrensmechaniker für Kunstfoff und Kautschuktechnik bei dem Betrieb xxxxx GmbH als Verfahrensmechanicker für
Kunststoff und Kautschucktechnik
kennenlernen.

2. Welche persönlichen Hoffnungen, Erwartungen und Befürchtungen
hatte ich vor dem Praktikum?

Verstehe ich nicht. ?
=> Hier gehört rein, was du dir erwartet hast?
=> Was wolltest du auf keinen Fall tun (was hast du befürchtet)
Beispiel aus deinen obigen Antworten.

Ich erwartete, dass ich innerhalb der Firma von den Beschäftigten gut aufgenommen werde und viel über den Beruf "....." erfahre. Ich habe erhofft, dass ich nicht nur Erklärungen erhalte sondern auch selbst etwas machen darf und dass mir die Tätigkeiten auch Spaß machen.
Auf keinen Fall wollte ich nur dumm herumstehen oder lediglich die Hallen ausfegen.

(Anmerkung: Der Begriff "Spaß" in Bezug auf "Arbeit" gefällt mir persönlich nicht so richtig.
Such dir ein anderes Synonym, z.B. "Freude"

3. Wie bin ich aufgenommen worden und von wem ?

Ich wurde eingeladen auf zu einem Vorstellungsgespräuch eingeladen.
Dann Hierbei habe ich mich vorgestellt und bisschen über mich erzählt. und ich Im Anschluss wurde ich von Herrn xxxxx in nachhinein angenommen
von dem Herr .

...... ja was?

- in Empfang genommen.
- ? Was willst du sagen?

4. Was habe ich über denn Beruf erfahren bzw.selbst ausprobieren und
lernen können?

Ich durfte selber mit Beobachtung vom Mitarbeiter die Maschine umbauen.
Besser:
Ich durfte unter der Aufsicht eines Mitarbeiters eine Maschine (==> was für eine?) umbauen.
Dabei musste ich .......

Beschreibe mehr. Was hast du erfahren? Ist der Beruf anstrengend?
Ist der Beruf leicht? Muss man rechnen können? Arbeitet man auf Anweisung?
Was sind das für Maschinen? Was für Tätigkeiten?

Überlege:
Die Arbeit findet in einer Fabrikhalle statt. - Ist es laut, dreckig, Arbeit im Stehen oder Sitzen?
Meistens in Schichtarbeit
Man muss genau arbeiten (Zutaten genau abwiegen?)

Zitat:
Als Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik bist du sowohl für die Bedienung und Überwachung von Maschinen zuständig, als auch für die Mischung der Zutaten deiner Materialien nach Rezept.

5. Was hat mir besonders gut gefallen, was nicht?

Das Arbeitsklima war sehr angenehm und die gesamte Firma hat einen
guten Eindruck bei mir hinterlassen. außer
Was mich gestört hat ist, dass es in den Produktionshallen im Sommer die
Firma im Sommer
sehr warm wird.

6. Gab es ein besonderes Erlebnis?
Ich wurde von denn ganzen Mitarbeiter veräppelt als kleines Willkommen
in der Firma.

==> Wie sah der Scherz denn aus?


7. Wie war das Verhältnis zu den Mitarbeitern, zu den Vorgesetzten?
Verstehe ich nicht. ?
=> Na, wie hast du dich mit den Mitarbeitern verstanden?
Waren die nett. Haben die dir viel gezeigt und erklärt oder warst du eher ein lästiger Besucher auf Zeit?


8. Wie bin ich mit den Arbeitszeiten zurecht gekommen?
Verstehe ich nicht.?
=> Na, du musstest zu einer bestimmten Zeit da sein, hattest morgens 1 Pause und mittags nur 45 Minuten Mittagspause (?) und durftest erst nach 8 Stunden ("harter Arbeit") Feierabend machen.
Wie bist du mit 5 Tage à 8 Stunden zurecht gekommen? Warst du müde nach der Arbeit?
Gab es Probleme beim Stehen?

9. Wie endete mein Praktikum? (Verabschiedung)

Ich konnte mich nicht leider Verabschieden, weil ich an dem Tag krank
war.

Am letzten Praktikumstag war ich leider krank. Deshalb konnte ich mich bei den Mitarbeitern und der Personalabteilung nicht verabschieden.
Ich werde dies in der nächsten Zeit noch nachholen. (==> Empfehle ich dir auf jeden Fall!)

10.Können mir die Erfahrungen, dich ich gesammelt habe,bei der Berufswahl
weiterhelfen?

Die Erfahrungen die ich gesammelt habe können mir leider nicht bei der
Berufswahl weiterhelfen.
==> Warum nicht?
==> Beschreibe das näher.

12. Welche Probleme möchte ich noch mit der Agentur für Arbeit
besprechen?

Zurzeit habe ich noch keine Probleme was ich noch mit der Agentur für
Arbeit besprechen werde.

Zurzeit gibt es keine Probleme hinsichtlich der Berufswahl, die ich mit der Agentur für Arbeit besprechen werde.

13. Kann ich den Praktikumsbetrieb anderen Schülern weiterempfehlen?

Ich kann jeden anderen Schüler/in ein Praktikum in der Firma xxx GmbH als Praktikumsbetrieb weiterempfehlen. Dies deshalb, weil man dort als Praktikant ........
Beispiele: .... gut aufgenommen und betreut wird.

14. Könnte ich mir eine Ausbildung in dem Betrieb vorstellen? Besteht für
mich eine Chance?

Ich denke schon das ich mir einen Ausbildung in dem Betrieb xxxx GmbH mir vorstellen kann.
(Warum ? => hat dir der Beruf gefallen?)
Ich rechne mir auch Chancen im Falle einer Bewerbung um einen Ausbildungsplatz aus, denn ich habe einen guten Eindruck hinterlassen.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
13
Antwort von Mert_01 (ehem. Mitglied) | 07.11.2016 - 21:41
Könnt ihr alles wieder hier bitte Löschen ?

LG


Autor
Beiträge 40263
2101
Antwort von matata | 07.11.2016 - 22:46
Wir löschen grundsätzlich keine Fragen oder Antworten im Forum. Es gibt nur eine Ausnahme, wenn eure Einträge in grober Weise gegen unsere Regeln verstossen oder gegen das Urheberrecht.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 282
22
Antwort von Kampfsemmel | 08.11.2016 - 00:14
Der Mann ist 16 Jahre alt und hat den Eindruck (warscheinlich wegen Namen der Firma, Ansprechpartner usw.), dass er einen Fehler gemacht hat und möchte diesen korrigieren. Wer sind wir, dass wir ihm dieses Recht nicht zugestehen ?

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Ausbildung, Praktika & Bewerbung-Experten?

260 ähnliche Fragen im Forum: 1 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Ausbildung, Praktika & Bewerbung
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Praktikumsbericht
    Hat jemand einen Praktikumsbericht, von einem Praktikum beim Diakon?
  • praktikumsbericht
    kann mir jemand eine vorlage von einen praktikumsbericht schicken muss es nämlich morgen abgeben und weiss nicht genau wie es ..
  • Praktikumsbericht-Interview: Fragen gesucht
    Hallo, guten Tag. :) Ich muss für meinen Praktikumsbericht, ein Interview mit einem Mitarbeiter führen. Ich mache mein Praktikum..
  • FOS Praktikumsbericht
    Hey Leute, ich bin momentan dabei mein Praktikum für die Fachoberschule zu absolvieren. Im vergangen Jahr sollte wir einen ..
  • praktikumsbericht
    hallo, ich mache ein Praktikum in einem Betrieb die Fenster und Türn einbauen, die kaufen die fenster etc. und bauen sie ..
  • Kritische Reflexion im Praktikumsbericht?
    Kritische Reflexion im Praktikumsbericht? ich weiß nicht was ich schreiben soll !?
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: