Menu schließen

Textanalyse zu Hans Jonas` Prinzip aus Verantwortung

Frage: Textanalyse zu Hans Jonas` Prinzip aus Verantwortung
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 7
0
Guten Tag, ich muss eine Textanalyse schreiben, bin etwas verwirrt, denn wir haben das nie wirklich tiefgründig behandelt.

Die Aufgabenstellung:
Einleitung formulieren: Leitfrage nennen, Überleitung zum Hauptteil, Hinweis auf Aktualität des Themas
Hauptteil: a) umfassende, differenzierte Argumentation achten, thesen durch Argumente erhärten und mit Bsp. und Belegen stützen, möglicg Gegenargumente einbeziehen, eigene Werthaltung, flüssige Überleitungen
b) Fallanalyse: 1) Situationsbeschreibung, 2) Interessenanalyse, 3) Normenanalyse, 4) Abwägung, 5) Urteil

Text:

Das Prinzip Verantwortung Hans Jonas

All dies [die Merkmale bisheriger Ethik] hat sich entscheidend geändert. Die moderne Technik hat Handlungen von so neuer Größenordnung, mit so neuartigen Objekten und so neuartigen Folgen eingeführt, dass der Rahmen früherer Ethik sie nicht mehr erfassen kann. […] Gewiss, die alten Vorschriften der „Nächsten“-Ethik – die Vorschriften der Gerechtigkeit, Barmherzigkeit, Ehrlichkeit usw. - gelten immer noch, in ihrer intimen Unmittelbarkeit, für die nächste täglich Sphäre menschlicher Wechselwirkung. Aber diese Sphäre ist überschattet von einem wachsenden Bereich kollektiven Tuns, in dem der Täter, Tat und Wirkung nicht mehr dieselben sind wie in der Nahsphäre, und der durch die Enormität seiner Kräfte der Ethik eine neue, nie zuvor erträumte Dimension der Verantwortung aufzwingt.
[…] Man nehme zum Beispiel, als die erste größere Veränderung in dem überkommenen Bild, die kritische Verletzlichkeit der Natur durch die technische Intervention des Menschen – eine Verletzlichkeit, die nicht vermutet war, bevor sie sich in schon angerichtetem Schaden zu erkennen gab. Diese Entdeckung, deren Schock zu dem Begriff und der beginnenden Wissenschaft der Umweltforschung (Ökologie) führte, verändert die ganze Vorstellung unserer selbst als eines kausalen Faktors im weiteren System der Dinge. Sie bringt durch die Wirkungen an den Tag, dass die Natur menschlichen Handelns sich de facto geändert hat, und dass ein Gegenstand von gänzlich neuer Ordnung, nicht weniger als
die gesamte Biosphäre des Planeten, dem hinzugefügt worden ist, wofür wir verantwortlich sein müssen, weil wir Macht darüber haben. Und ein Gegenstand von welch überwältigender Größe, wogegen alle früheren Gegenstände menschlichen Handelns zwerghaft erscheinen! […]
Unter solchen Umständen wird Wissen zu einer vordringlichen Pflicht über alles hinaus, was je vorher für seine Rolle in Anspruch genommen wurde, und das Wissen muss dem kausalen Ausmaß unseres Handelns größengleich sein. Die Tatsache aber, dass es ihm nicht wirklich größengleich sein kann, das heißt, dass das vorhersagende Wissen hinter dem technischen Wissen, das unserem Handeln die Macht gibt, zurückbleibt, nimmt selbst ethische Bedeutung an. Die Kluft zwischen Kraft des Vorherwissens und Macht des Tuns erzeugt ein neues ethisches Problem. Anerkennung der Unwissenheit wird dann die Kehrseite der Pflicht des Wissens und damit ein Teil der Ethik, welche die immer nötiger werdende Selbstbeaufsichtigung unserer übermäßigen Macht unterrichten muss. Keine frühere Ethik hatte die globale Bedingung menschlichen Lebens und die ferne Zukunft, ja Existenz der Gattung zu berücksichtigen. […]
Und wie, wenn die neue Art menschlichen Handelns bedeuten würde, dass mehr als nur das Interesse „des Menschen“ allein zu berücksichtigen ist – dass unsere Pflicht sich weiter erstreckt und die anthropozentrische Beschränkung aller früheren Ethik nicht mehr gilt? Es ist zumindest nicht mehr sinnlos, zu fragen, ob der Zustand der außermenschlichen Natur, die Biosphäre als Ganzes und in ihren Teilen, die jetzt unserer Macht unterworfen ist, eben damit ein menschliches Treugut geworden ist und so etwas wie einen moralischen Anspruch an uns hat – nicht nur um unsretwillen, sondern auch um ihrer selbst willen und aus eigenem Recht. Wenn solches der Fall wäre, so würde es kein geringes Umdenken in den Grundlagen der Ethik erfordern. Es würde bedeuten, nicht nur das menschliche Gut, sondern auch das Gut außermenschlicher Dinge zu suchen, das heißt die Anerkennung von „Zwecken an sich selbst“ über die Sphäre des Menschen hinaus auszudehnen und die Sorge dafür in den Begriff des menschlichen Guts einzubeziehen. [...]

Ich bedanke mich schonmal im Vorraus! :)
Frage von HelpMePlsssss | am 12.10.2015 - 20:59


Autor
Beiträge 7
0
Antwort von HelpMePlsssss | 12.10.2015 - 21:10
Es muss nicht die ganze Analyse sein, ich brauch nur Tipps und Beispielsätze für jeden Teil und wie ich jeden gut meistern kann.

online
Autor
Beiträge 34839
1562
Antwort von matata | 12.10.2015 - 21:21
Von dir wird eine Sachtextanalyse erwartet.


Anleitungen für eine Sachtextanalye gibt es hier:

http://www.lektueretipp.de/html/sachtextanalyse.html

http://wortwuchs.net/sachtextanalyse/

http://www.inhaltsangabe.info/sachtextanalyse

http://www.hvgg.de/file_upload/data10075.pdf

Zusätzliche Informationen zum Prinzip Verantwortung findest du hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Prinzip_Verantwortung

https://www.youtube.com/watch?v=hNqbNcE0lFE
---> Vorstellung des Prinzips Verantwortung durch Hans Jonas
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 7
0
Antwort von HelpMePlsssss | 12.10.2015 - 21:22
Vielen Dank, das ist genau wonach ich gesucht habe!

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Philosophie-Experten?

14 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Philosophie
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Jonas, Hans - Das Prinzip Verantwortung
    Hey ihr Lieben. Ich hätte da mal eine Frage. Ich muss eine Hausarbeit über Hans Jonas schreiben. In seinem Werk "Prinziep ..
  • Hans Jonas
    Hallo zusammen. Ich muss zur nächsten Woche den Gedankengang von Hans Jonas am Beispiel der Kernenergie erklären und ethische ..
  • Hans Jonas - Kritik an ihm ?
    halloo Kennt sich jemand mit hans jonas aus und kann mir die Kritik an ihm schreiben ? Das wäre super ich habe schon ..
  • Hans Jonas - Referat
    Hallöchen, ich muss ein Referat über Hans Jonas vorbereiten und weis nicht genau, wie ich anfangen soll... Kann mir vielleicht ..
  • Verantwortung der Jugendlichen
    Die Aufgabenstellung ist: Wie weit geht die Verantwortung Jugendlicher? Wo fängt sie an und wo hört sie auf? Wir sollen ..
  • Angewandte Ethik-Hans Jonas: Stundenprotokoll?
    Hallo! Ich muss zu Mittwoch mein Stundenprotokoll abgeben. Habe es zum größten Teil auch schon fertig, bin aber, glaube ich, ..
  • mehr ...