Menu schließen

Geschäftsvorfälle - Fragen

Frage: Geschäftsvorfälle - Fragen
(keine Antwort)


Autor
Beiträge 229
0
Geschäftsvorfälle:


1) Kauf von Waren auf Ziel, netto, 5000€
+UST(950€)

2) Banküberweisung an Lieferer für Rechnung (1)(5950€)abzuüglich 2%Skonto(119€)

Grundbuch:
1) Wareneingang 5000€ und Vorsteuer 950€ AN VErbindlichkeiten 5950€

2) VErbindlichkeiten 5950€ AN Bank(5831€), Vorsteuer 19€,Erhaltene Skonti (100€)


Frage:  Vorsteuer=ISt immer wenn man was kauft
Umsatzstsuer: ist immer wenn man was verkauft

Bei 2: Warum ist Vorseteuer in der Haben Seite?
Muss das nicht immer auf der Soll Seite sein und Ust auf der Haben Seite ?


____


Ein anderer Geschäftsvorfall lautet:

3) VErkauf von Waren auf Ziel, netto

Grundbuch: Forderungen AN Erlöse und Umsatzsteuer

Da wir verkaufen ist es Ust und muss heir auf der Haben Seite stehen, aber warum Erlöse?

Ich hätte das so gebucht: VErbindlichkeiten an Waren?
Frage von abi15 | am 24.01.2015 - 22:57





Leider noch keine Antworten vorhanden!



Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Wirtschaft & Recht-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Wirtschaft & Recht
ÄHNLICHE FRAGEN: