Menu schließen

Ratenzahlung möglich?

Frage: Ratenzahlung möglich?
(5 Antworten)


Autor
Beiträge 229
0
Hi,

hat jemand mal was in Saturn/Media Markt gekauft und per Raten es abbezahlt?
`
Ich wollte mir ein Laptop kaufen, dass 330€ kostet

Kann ich den als Studierende dies per Raten zahlen, bekomme ja nur Bafög und meine Eltern beziehen HartzIV

Wenn ja, ist die Ratenzahlung tatsächlich 0%? oder sind da versteckte Kosten
Frage von abi15 | am 26.09.2014 - 22:12


Autor
Beiträge 918
58
Antwort von Mathe3 | 26.09.2014 - 22:29
Persönlich halte ich Ratenzahlung für kleinere Dinge nicht für so sinnvoll,
aber das muss jeder selbst wissen.
Nun zu Deiner Frage: Dazu musst Du Dir den Vertrag angucken.
Normalerweise stehen da monatliche Kosten und die Laufzeit.
Deine Gesamkosten sind also monatliche Kosten*Laufzeit in Monaten+ eine mögliche Bearbeitungsgebühr.
Falls es eine solche Bearbeitungsgebühr gibt,
sind die Kosten glaube ich noch etwas höher
als Deine zum Beispiel 330 €. Aber die Verträge können sich ja von Zeit zu Zeit ändern
und Saturn/Media Markt entscheiden ja selber, wie die Verträge und Bedingungen sind.
(Natürlich im Rahmen der geltenden Gesetze.) Es könnte also eine mtl. Bearbeitungsgebühr
oder eine einmalige geben. Aber ohne Vertrag können wir (zumindest ich) Dir das nicht sagen.

Besonders im Kleingedruckten könnten noch zusätzliche Kosten versteckt sein.


Autor
Beiträge 229
0
Antwort von abi15 | 27.09.2014 - 00:04
wie hoch wären dann die EBarbeitungsgebühren

wenn der laptop 360€ kostet und man eine Ratenzahlung verinbart

30€ pro MOnat (=1 Jahr) und fertig (30*12=360€)

gibt es sowas nicht?

oder fallen immer ebühren noch an


Autor
Beiträge 36422
1730
Antwort von matata | 27.09.2014 - 01:33
@ abi15: Wer leiht dir Geld (oder gibt dir Ware) ohne selber etwas daran verdienen zu wollen? Niemand!

http://www.wofam.de/ratgeber/finanzierung-bei-media-markt-saturn-co

Lies dir das einmal gut durch. Dein Laptop wird auf jeden Fall teurer, wenn du ihn in Raten bezahlst, denn du musst Schuldzinsen bezahlen für deine Schulden.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11437
746
Antwort von cleosulz | 27.09.2014 - 09:34
Zunächst muss ich matata und mathe3 voll und ganz zustimmen.

Gerade derjenige, der wenig Geld zur Verfügung hat, sollte möglichst wenige Anschaffungen per Kredit machen. Auch bei zunächst augenscheinlich kleinen monatlichen Raten kommt man leicht in eine finanzielle Schieflage = die Raten übersteigen plötzlich die finanziellen Geldmittel in einem Monat, dann vielleicht wieder ... und was dann? Oder wenn dein Gerät den Geist auf gibt oder gestohlen/verloren geht? Die Raten werden weiterhin fällig, auch wenn der Kaufgegenstand keinen Nutzen mehr stiftet.

Mediamarkt aber auch Saturn werben ja mit der 0%-Finanzierung. Aber niemand hat was zu verschenken.
Vertragspartner bei diesen Märkten in Sachen Kreditfinanzierung ist nicht der Verbrauchermarkt, sondern die Commerz Finanz GmbH = eine Bank.
Und die hat auch nichts zu verschenken.
Von der bekommst du eine Cash-Card. Eine Karte, auf die du ein Kundenkonto hast. Mit der du Geld abheben oder auch auf Kredit einkaufen kannst.  Tolll .... hört sich gut an!
Und nun der Pferdefuß: ==> Sobald du die nutzt, fallen erhebliche Kreditzinsen (über 16 %) an.

Und neben den Kreditzinsen hat die Bank noch erhebliche Gebühren bzw. verlangt im Einzelfall erhebliche Ersatzansprüche

www.commerzfinanz.com

Bist du jedoch stark genug, diese Karte in die unterste Schublade einzuschließen und nicht einzusetzen, dann sieht es so aus, als ob es mit der 0%-Finanzierung tatsächlich klappen könnte.

Zitat:
Man erhält bei Finanzierungsabschluss eine “Cash-Card”, die jedoch bei Nicht-Beanspruchung auch keine Kosten verursacht.
Quelle: www.0-finanzierung.net
 

www.0-finanzierung.net

Fazit:  0%Finanzierungen lohnen sich nur selten = und wenn, dann für den Händler

http://www.welt.de/finanzen/verbraucher/article13763145/Nullprozent-Finanzierungen-lohnen-sich-nur-selten.html

Mein persönlicher Rat:
Gerade wenn deine Eltern von Sozialleistungen leben und dir finanziell nicht unter die Arme greifen können und du selbst dich und dein Studium durch Bafög finanzieren musst ..... kaufe nichts auf Kredit.
Die Betonung liegt auf "nichts".
Stehen größere Ausgaben an, dann musst du dir die fehlenden Barmittel einfach vorher erarbeiten.
Such dir einen (Neben-/Aushilfsjob) und  wenn du die Kaufsumme hast, bezahle deinen PC bar.
Dann verlierst du nie die Übersicht und musst dir auch keine Gedanken darüber machen, ob du im nächsten Monat alle Verpflichtungen bezahlen kannst, oder nicht. Denn zu einer (kleinen) Ratenzahlung gesellt sich gerne die nächste und die übernächste. Schließlich sollen ja auch noch das Handy, der Fitnessclub, das Kino .......... bezahlt werden.
Und du weißt heute ja noch nicht, ob im nächsten Monat nicht noch unbekannte zusätzliche Ausgaben fällig werden => Schulbücher, Exkursionen, irgendwelche nicht eingeplante Extrakosten....!

Es ist nicht schön, wenn es im Monat der 20.  und das Geld schon weg ist ... bis zum nächsten Ersten ist dann noch lange hin.
Und  der Weg in die Schuldenfalle ist dann nicht weit.
Es wäre doch schade, wenn du dein (Studenten-)Leben gleich als (Konsum-)Schuldner beginnen würdest.


________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 7
1
Antwort von xXSky15Xx | 25.11.2014 - 15:54
Ich habe mir auch schon des öfteren Handys, Laptops, Konsolen & Spiele auf Raten gekauft.
Schau am besten mal bei hitmeister.de oder otto.de nach. Dort ist die finanzierung auch nicht so teuer.

Mfg

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Computer & Technik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Computer & Technik
ÄHNLICHE FRAGEN: