Menu schließen

spezielle Relativitätstheorie

Frage: spezielle Relativitätstheorie
(10 Antworten)


Autor
Beiträge 0
58
Aufgabe 1 in einem teilchenbeschleuniger werden Ne-25-Ionen auf 80% der Lichtgeschwindigkeit beschleunigt.
Ne-25 ist ein Stahler und zerfällt mit einer Halbwertszeit von 602 Millisekunden. Wie viel Prozent der anfänglichen Ne-25-Ionen sind noch vorhanden, nachdem der Strahl eine Strecke von 34000 Kilometer zurückgelegt hat?

ich versteh das ganz und gar nicht? welche formel muss ich nehmen dafür?

ich möchte nicht, dass irgendwer das ganz ausrechnet.. ich brauch nur hilfe/tipps .. danke schon mal im voraus =)
Frage von panicswitch1 (ehem. Mitglied) | am 10.01.2013 - 14:13


Autor
Beiträge 8
0
Antwort von Heisenberg09 | 10.01.2013 - 18:40
hi also so wie ich das verstehe hat das nichts mit der relativitätstheorie zutun.
du sollst lediglich die prozentuale menge der ionen nach t=34000km/(c*0,8) angeben, wobei c die lichtgeschwindigkeit ist.


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von panicswitch1 (ehem. Mitglied) | 10.01.2013 - 20:17
also t=s/v?
und wie bist du drauf gekommen? weil ich will nicht nur die lösung haben, sondern es auch verstehen, aber vielen dank erstmals :)


Autor
Beiträge 7546
30
Antwort von C. Baerchen | 10.01.2013 - 20:24
du bekommst hier verschiedene hinweise und werte. mit denen musst du zunächst rechnen, um nachher die frage zu beantworten.

Wie viel Prozent der anfänglichen Ne-25-Ionen sind noch vorhanden, nachdem der Strahl eine Strecke von 34000 Kilometer zurückgelegt hat?
-> strecke ist gegeben, es fehlen: zeit, geschwindigkeit, beschleunigung. was könnte man sonst noch woher bekommen?

in einem teilchenbeschleuniger werden Ne-25-Ionen auf 80% der Lichtgeschwindigkeit beschleunigt.
-> da hier nicht steht, wie lange der beschleunigungsprozess dauert, gehen wir mal einfach davon aus, dass die maximale geschwindigkeit sehr schnell erreicht ist. also hätten wir damit v

wir haben: strecke, geschwindigkeit. es fehlen: zeit. nicht betrachtet wird:beschlenigung
-> dh du kannst jetzt die zeit berechnen.

Ne-25 ist ein Stahler und zerfällt mit einer Halbwertszeit von 602 Millisekunden.
-> und mit der zeit die prozentzahl


Autor
Beiträge 8
0
Antwort von Heisenberg09 | 10.01.2013 - 20:24
naja du willst wissen wieviel von dem neon noch übrig ist, nachdem er eine gewisse strecke durchflogen ist. für die mengenangabe brauchen wir eine zeit. und da wir eine geschwindigkeit und eine strecke haben setzten wir beides in die formel ein und erhalten unsere zeit, mit der wir dann den restbestand errechnen können


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von panicswitch1 (ehem. Mitglied) | 10.01.2013 - 20:28
als zerfallsgesetz: N(t) = N0 * e^-lamda*t

lamda wär dann = 1/0,602
und t ist 0,14
also
N(t) = 100 * e^-0,14/0,602 ? stimmt das?

oh wie ich physik hasse :-)


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von panicswitch1 (ehem. Mitglied) | 10.01.2013 - 20:51
antwort bitte! ich verzweifle gerade.. muss noch 8 weitere beispiele bis morgen erledigen !


Autor
Beiträge 7546
30
Antwort von C. Baerchen | 10.01.2013 - 20:55
wie hast die zeit ausgerechnet?

ps: fängst ja früh mit an, wenns so dringend ist^^


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von panicswitch1 (ehem. Mitglied) | 10.01.2013 - 21:07
baerchen wenn du nur wüsstest mit was für problemen ich momentan kämpfen muss! ^^ da is physik ja "leider" das unwichtigste davon..

34000/0,8*300 000 = 1,4 oder ?


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von panicswitch1 (ehem. Mitglied) | 10.01.2013 - 21:14
ach egal, ich gebs auf.. ich kann ja nicht 3 stunden für ein beispiel vergeuden..

ciao leute :)


Autor
Beiträge 2586
71
Antwort von v_love | 12.01.2013 - 02:30
oh ja, was für eine Vergeudung. wieso beschäftigst du dich dann überhaupt damit?

deine lösung ist jedenfalls falsch, und natürlich spielt zeitdilatation (Betrachtung aus dem laborsystem) bzw. längenkontraktion (Betrachtung aus dem System der Teilchen) eine rolle.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Physik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Physik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: