Menu schließen

Motivationsschreiben Korrektur

Frage: Motivationsschreiben Korrektur
(4 Antworten)


Autor
Beiträge 0
58
Hi,
könnt ihr bitte mein Motivationsschreiben bzgl der Grammatik, Rechtschreibung korrigieren? Gerne könnt ihr mir weitere Argumente für ein Auslandstudium in England nennen.
Würd mich sehr freuen.
Danke sehr:)


Bewerbung um einen Studienplatz an der Universität Warwick in Großbritannien

Sehr geehrter Herr X,

ich bin XX (21Jahre alt), studiere im 3.Semester Betriebswirtschaftslehre und möchte sehr gerne im nächsten Wintersemester 2013/14 ein Auslandsstudium an der Universität Warwick absolvieren.
Laut meinen Noten habe ich im ersten Semester besser abgeschnitten als im zweiten Semester. Das liegt daran, dass ich im zweiten Semester zu ehrgeizig war und deshalb 6 Klausuren zum ersten Termin geschrieben habe und zum zweiten Termin 2. Die ersten 6 Klausuren waren sehr schlecht geschrieben, da ich viele Klausuren Tag für Tag hintereinander geschrieben habe und ich durch die Prüfungsvorbereitungen total überlastet und erschöpft war. Was ich damit sagen möchte ich, dass ich sehr fleißig und ehrgeizig bin. Zum Beispiel belege ich zurzeit zusätzlich drei Englischkurse, um mich auf mein Auslandssemester in England vorzubereiten.
Meinen ein monatigen Sommerurlaub 2012 verbrachte ich in Brighton (England) bei meiner Tante, meinem Onkel und Cousin. In dieser Zeit habe ich eine Sprachschule besucht und nebenbei gearbeitet. Durch die Sprachschule konnte ich mein Englisch deutlich verbessern und durch die Arbeit im Brighton Pier lernte ich viele britische Leute und ihre Kultur kennen. Nach diesem Aufenthalt war mir bereits klar, dass mein zukünftiges Auslandssemester in England sein sollte. Denn die Briten sind sehr offen, hilfsbereit und sehr freundlich. Diese Eigenschaften ermöglichen einen schnellen und unkomplizierten Kontakt mit britischen Menschen, sodass man mehr über die Kultur erfahren und gleichzeitig die Sprache verbessern kann. Zum Beispiel begrüßen die Engländer beim Benutzen des Busses den Busfahrer und nach der Fahrt verabschieden sie sich von dem Busfahrer und bedanken sich rechtherzlich bei ihnen. In Deutschland kommt es höchstens zu einer Begrüßung, und danach verlassen die Fahrgäste den Bus ohne Abschied und Danke. Die Engländer schätzen die Dinge viel mehr als die Deutschen, sodass für die Deutschen vieles selbstverständlich im Leben ist.
Nach den Erzählungen der Engländer aus Brighton sollen angeblich die Nordengländer noch freundlicher und hilfsbereiter sein als die Südengländer. Deshalb war das einer der Gründe warum ich mich für die Universität Warwick entschieden habe.
Die Universität Warwick befindet sich in Coventry, genauer gesagt 5 km südlich des Stadtzentrums an der Grenze zu Warwickshire. Coventry ist für mich als Zentrum des britischen Fahrzeug- und Motorenbaus bekannt. Es befinden sich dort viele Unternehmen wie z.B die Daimler Motor Company, welches Nutzfahrzeuge herstellen. Durch die zahlreichen Unternehmen ist Coventry auch als Industriestadt bekannt.
Die Universität Warwick gehört zu den zehn besten Universitäten Großbritanniens. Außerdem wurde sie in verschiedenen britischen Zeitungen positiv bewertet z.B erreichte sie in der britischen Tageszeitung Guardian im Bereich Wirtschaftswissenschaften University Guide 2011 den ersten Platz. Die Universität Warwick bietet eine exzellente Forschung und Lehre an und strebt das Ziel als führende Universität in Europa hinsichtlich der Forschung und Lehre zu sein. Nach meinem Auslandssemester in Coventry werde ich ein Praktikum in Deutschland beginnen. Dieser soll im Januar 2014 stattfinden, sodass ich mein Auslandssemester an der Universität Warwick vorher absolvieren möchte, d.h in der Zeit von Oktober 2013 bis Dezember 2013. Außerdem ist es von Vorteil in dieser Zeit an der Universität Warwick zu studieren, da alle Studienangebote zu diesem Zeitraum vollständig zu verfügbar sind. Danach sollen viele Studienangebote der Universität Warwick nicht mehr vorhanden sein, da diese eventuell von früheren Studierenden ausreichend belegt worden sind bzw. generell nicht mehr angeboten werden. Ein Studium an der Universität Warwick ermöglicht mir meine geplanten Vertiefungsfächer zu belegen. Ich hätte die Möglichkeit mich im Bereich International Management, Management oder International Business zu vertiefen. Das Modul Internationales Management an der HU-Berlin wird leider nicht mehr angeboten. Deshalb möchte ich meine Chance im Auslandsstudium nutzen, um mein Wunschfach studieren zu können. Zunächst hätte ich die Möglichkeit meine wirklichen Interessen zu spezialisieren und organisatorische Kenntnisse im nationalen sowie internationalen Kontext anzueignen. Außerdem bietet die Universität Warwick die Möglichkeit sein vorhandenes Wissen bzw. seine Fähigkeiten einsetzen zu können und letztendlich ein internationales Verständnis im Bereich Business und Management zu haben.
Natürlich gibt es auch die Möglichkeit diese genannten Module an anderen Universitäten zu studieren, aber für mich ist es wichtig, dass es sich um eine renommierte Universität handelt und gleichzeitig englischsprachig sein muss. Weiterhin denke ich, dass mein Auslandsstudium in England, meine Entscheidung später nach England zu meiner Familie auszuwandern, stärken wird. Ich denke nämlich, dass es wichtig ist ein Studium mit englischen Bezug zu haben, da Englisch die Weltsprache ist und es meiner Meinung nach wichtiger ist Englisch zu perfektionieren als mit einer neuen Sprache anfangen zu lernen.
Zusammenfassend möchte ich damit sagen, dass ein Studium in England mir die Chance gibt an einer der Top Universitäten im Bereich Wirtschaftswissenschaften zu studieren, die englische Sprache zu perfektionieren und mein Vietnamesisch durch den nahen Kontakt meiner Familie in Brighton zu verbessern. All diese genannten Gründe werden meine Zukunft später unterstützen, da ich gerne im internationalen Kontext arbeiten möchte. Ich möchte später im Bereich Management bei der Metro arbeiten. Das heißt, dass ich in Vietnam, England und in Deutschland tätig sein werde. Besonders in Vietnam denke ich, dass ich sehr große Chancen auf eine erfolgreiche Karriere haben werde, da ich durch mein Studium an der HU-Berlin und durch mein Studium an der Universität Warwick bestens ausgebildet bin. Das bedeutet, dass ich beide Sprachen perfekt beherrsche und gleichzeitig betriebswirtschaftlich kompetent bin.
Ich bitte Sie, Herr X, meine aufgelisteten Gründe zu berücksichtigen und hoffe auf einen Studiumplatz an der Universität Warwick.







Mit freundlichen Grüßen
Frage von bombi (ehem. Mitglied) | am 16.11.2012 - 20:38


Autor
Beiträge 4080
17
Antwort von S_A_S | 16.11.2012 - 23:48
Du bewirbst dich an einer Universität in England mit einem deutschen Motivationsschreiben?
Bist du dir sicher,
dass das so clever ist?

Vieles ist doch da nur Bauchpinselei?!
Davon abgesehen wird die Uni z.B. sehr wohl salbt wissen wo sie liegt und weiß nicht was du da alles geschrieben hast.


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von bombi (ehem. Mitglied) | 18.11.2012 - 17:34
Das Motivationsschreiben ist an einem Prof an meiner Fakultät gerichtet. Schwerpunkt des Motivationsschreiben waren vorgegeben:
"Bitte verfasse das Motivationsschreiben in deutscher oder englischer Sprache (je nachdem, welche Dir besser liegt). Das Schreiben ist an Herrn Prof X zu richten und sollte 1 bis 2 Din A4 Seiten lang sein. Im Motivationsschreiben erklärst Du, warum Du Dich für die Partneruniversität, für das Land, die Stadt und die Sprache entschieden hast. Was also deine grundsätzliche Motivation ist in genau dieses Ausland und genau diese Partneruniversität zu gehen. Es ist nur für die 1. Universitäts-Präferenz zu erstellen!


Autor
Beiträge 6489
9
Antwort von Peter | 18.11.2012 - 18:42
na das ist ja geradezu eine aufforderung zu einem englischen motivationsschreiben.

zum inhalt:
nach dem ersten absatz habe ich aufgehört zu lesen. zum einen ist der sehr umgangssprachlich geschrieben und zum anderen frage ich mich, was deine noten/fleiß mit deiner motivation zum auslandssemester zu tun hat.

Zitat:
Im Motivationsschreiben erklärst Du, warum Du Dich für die Partneruniversität, für das Land, die Stadt und die Sprache entschieden hast. Was also deine grundsätzliche Motivation ist in genau dieses Ausland und genau diese Partneruniversität zu gehen.


natürlich sind gute noten erwähnenswert, aber a) nicht im ersten absatz und b) nicht 7 zeilen lang inklusive entschuldigung, warum du dann doch schlecht warst. in meinem motivationsschreiben habe ich nicht einmal auf meine noten verwiesen. deine noten und die anzahl deiner geschriebenen klausuren können die professoren am (scheinbar) beigefügten notenauszug ablesen.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von bombi (ehem. Mitglied) | 19.11.2012 - 15:59
Dass mit den Noten dient doch dazu um meine Eigenschaften zu erläutern (Fleiß , Ehrgeiz ) und meine Rechtfertigung warum es im 2. Semester nicht so gut gelaufen ist. Ich werde mein motivationsschreiben nochmal auf englisch schreiben aber habt ihr noch mehr Anmerkungen. Ist nämlich sehr wichtig :/

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Auslandsaufenthalte-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Auslandsaufenthalte
ÄHNLICHE FRAGEN: