Menu schließen

Zulassung erhalten von der "falschen" Uni - wie weiter ?

Frage: Zulassung erhalten von der "falschen" Uni - wie weiter ?
(12 Antworten)


Autor
Beiträge 0
11
Ich habe heute bereits eine Vorabzulassung aufgrund meiner Durchschnittsnote von der Uni Duisburg-Essen erhalten. Wenn ich möchte, muss ich mich am 18.Juli immatrikulieren. Meine Wunschuni ist jedoch Dortmund. Mir ist folgendes Szenario durch den Kopf gegangen:


Wie handele ich korrekt, wenn Dortmund seine Zulassungsbescheide spät herausschickt und ich währenddessen von anderen Unis Zulassungen erhalte? Sollte ich mich dann am besten bei einer Uni immatrikulieren und bei Zusage von Dortmund wieder exmatrikulieren, damit ich bei einer möglichen Absage Dortmunds nicht mit leeren Händen dastehe? Bereits letztes Jahr soll sich Dortmund viel Zeit gelassen haben.
Frage von AbiTour (ehem. Mitglied) | am 10.07.2012 - 13:45


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von Dominik04 (ehem. Mitglied) | 11.07.2012 - 21:43
Tut mir leid. Hast natürlich Recht, die Bewerbungsfrist geht bis zum 15. Juli.

Aber warum hast du dann schon ne Zusage aus Duisburg? Ich dachte die hätten wenigstens in NRW mal die Fristen harmonisiert.

Ich kam dadrauf, dass die Zulassungsbescheide schon verschickt seien, weil der Prof der bei uns dafür zuständig ist, mir heute erzählt hat, dass sich bisher 900 beworben hätten und sie erstmal 500 Zusagen rausschicken (werden) und aufgrund von Erfahrungswerten schreiben sich dann etwa 110 endgültig ein.


Autor
Beiträge 670
2
Antwort von Tiggettos | 10.07.2012 - 14:12
schwere entscheidung !

soweit ich weis kostet das exmatrikulieren geld also emphele ich dir bis zum spätesten zeitpunkt zu warten und dann erst die entscheidung zu treffen
aber ich denke besser hast du was bevor du mit leeren handen dastehst

wenn du umbedingt nach dortmund willst solltest du dir vllt folgende sachen durch den kopf gehen lassen

was studiere ich und wie beliebt ist das fach?
kann ich es mir finanziell erlauben ein halbes jahr " pause " zu machen falls gar nichts klappt?
kann ich das halbe jahr vllt für sinnvolles nutzen ?
- Sprachkurse
- praktikas die dir eventuell aufs studium angerechnet werden bzw die du im studium dann nicht machen musst
- vorlernen
- ......

außerdem solltest du dir genau überlegenb warum es dortmund sein soll
hast du da irgendwelche finanzielle logistischen oder sonstigen vorteile ?
oder liegts nur am ruf der uni?


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von AbiTour (ehem. Mitglied) | 10.07.2012 - 14:47
wenn ich in dortmund studiere, muss ich nicht umziehen. das bringt einen finanziellen vorteil mit sich. mit bahn ist die uni gut zu erreichen. zudem hat die tu einen akzeptablen ruf. mir ist der ruf sowieso fast egal. wer sich im berufsleben beweist, kann ohnehin auf gute positionen kommen, egal ob aachen oder dortmund :-)


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von AbiTour (ehem. Mitglied) | 11.07.2012 - 14:14
push


Autor
Beiträge 670
2
Antwort von Tiggettos | 11.07.2012 - 14:58
ähnliches problem habe ich jetzt auch ^^ aber bedenke das der finanzielle aspekt schon überagend sein muss ^^ wenns nicht grad um kleine beträge geht würde ich es vorziehen zuhause also in deinem fall in dortmund zu studieren
wenn du halt nicht genommen wirst müsstest du ein halbes jahr warten
aber wie oben beschrieben kannste die zeit sinnvoll nutzen

ich würde dann 2 x 2 monate praktikum machen denn das bekommste im studium angerechnet und macht sich bei der nächsten bewerbung sicher gut
außerdem 1-2x die woche einen sprachkurs besuchen (also falls du das gebrauchen kannst und nicht gerade schon alles in englisch kannst ^^)

und selbst dann haste noch 1-2 monate frei und kannst ein kleinwenig "urlaub" machen




ist es dir allerdings wichtig schnellstmöglich mit allem fertig zu werden dann solltest du zuschlagen !
ich hoffe das dir durch meine antworten ein wenig geholfen wurde


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von Dominik04 (ehem. Mitglied) | 11.07.2012 - 18:21
Zitat:
soweit ich weis kostet das exmatrikulieren geld

Nicht so ganz richtig. Wenn das Semester noch nicht begonnen hat, wird dir der geleistete Sozialbeitrag (ca 200€) zurückerstattet. Mehr als eine Verwaltungsgebühr <10€ sollte da nicht entstehen! (Zumindest ist es in Dortmund so, und ich denke an den staatlichen Hochschulen in NRW wird es zumindest überall ähnlich gehandhabt!)

Damit nicht wie letztes Jahr ein Riesenchaos mit dem Zeitpunkt der Zulassungsbescheide entsteht, sollten dieses Jahr eigentlich in ganz NRW die Bescheide gleichzeitig kommen.
Ich weiß, dass die Zulassungsbescheide der Fakultät BCI in Dortmund in den letzten Tagen rausgegangen sind. Da das wahrscheinlich zentral organisiert ist, wird der Zulassungs/Ablehnungsbescheid aus Dortmund wohl auch morgen oder am Freitag kommen.

Jetzt erstmal ruhig Blut und bis Freitag warten, was so alles mit der Post kommt. Wenn Montag noch nichts da ist, rufst du mal an und fragst ob die schon raus sind. Wenn nicht, schreibst du dich in Duisburg-Essen ein und ex`st dich wieder wenn aus Dortmund eine Zusagen kommt.

Und selbst wenn du auf dem Sozialbeitrag in Höhe von rund 200€ sitzen bleiben solltest und ihn in Dortmund nochmal bezahlen müsstest, ist das wahrlich kein Beinbruch! Schlimmer wäre es, nicht an der Wunsch-Uni studieren zu können. (Aber ich kann mir das wie gesagt nicht vorstellen, der Sozialbeitrag setzt sich zu mind. 50% aus dem NRW-Ticket zusammen und da entstehen ja definitiv nur einmal Kosten)


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von Dominik04 (ehem. Mitglied) | 11.07.2012 - 18:26
auf der Seite der TU-Dortmund heißt es zum Thema Kosten:
Zitat:
Der Semesterbeitrag ist bei einer Exmatrikulation bis zum letzten Tag vor Vorlesungsbeginn erstattungsfähig. Bei einer Exmatrikulation nach Vorlesungsbeginn kann eine Erstattung seitens des Studierendensekretariates nicht erfolgen. Unter Umständen kann jedoch das Semesterticket anteilig durch den AStA erstattet werden. Weitere Informationen finden Sie unter den Punkten "Erstattung" oder "Exmatrikulation".


Da du Abitur hast, traue ich es dir zu, eine ähnliche Aussage auf den Seiten der Universität Duisburg-Essen zu finden...

Du bist übrigens nicht der erste Mensch mit diesem Problem, jeden Sommer wird sich wild an allen möglichen Unis eingeschrieben, wieder exmatrikuliert und woanders eingeschrieben. Ist alles kein Problem! Kannst auch mal beim Asta anrufen, die wissen meist gut bescheid und arbeiten im Gegensatz zu den Prüfungsämtern auch anstatt nur Pause zu machen^^


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von AbiTour (ehem. Mitglied) | 11.07.2012 - 20:01
Zitat:

Bei einer Exmatrikulation vor Semesterbeginn (Sommersemester 01.04., Wintersemester 01.10.) wird der Sozial- und Studierendenschaftsbeitrag in voller Höhe erstattet.
Erfolgt die Exmatrikulation für das Sommersemester ab dem 01.04. aber noch vor Vorlesungsbeginn bzw. für das Wintersemester ab dem 01.10. aber noch vor Vorlesungsbeginn, erhalten Sie den Semesterbeitrag abzüglich des Sozialbeitrages für das Studentenwerk zurück.
Wird die Exmatrikulation nach Vorlesungsbeginn des jeweiligen Semesters vorgenommen, kann die anteilige Erstattung des Betrages für das Semesterticket beim AStA (Allgemeiner Studierendenausschuss) beantragt werden.



für Duisburg :-)

Zitat:
Ich weiß, dass die Zulassungsbescheide der Fakultät BCI in Dortmund in den letzten Tagen rausgegangen sind. Da das wahrscheinlich zentral organisiert ist, wird der Zulassungs/Ablehnungsbescheid aus Dortmund wohl auch morgen oder am Freitag kommen.



Zulassungsbescheid schon am Freitag? Am Freitag ist noch nicht einmal die Bewerbungsfrist zu Ende.


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von Dominik04 (ehem. Mitglied) | 11.07.2012 - 21:43
Tut mir leid. Hast natürlich Recht, die Bewerbungsfrist geht bis zum 15. Juli.

Aber warum hast du dann schon ne Zusage aus Duisburg? Ich dachte die hätten wenigstens in NRW mal die Fristen harmonisiert.

Ich kam dadrauf, dass die Zulassungsbescheide schon verschickt seien, weil der Prof der bei uns dafür zuständig ist, mir heute erzählt hat, dass sich bisher 900 beworben hätten und sie erstmal 500 Zusagen rausschicken (werden) und aufgrund von Erfahrungswerten schreiben sich dann etwa 110 endgültig ein.


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von AbiTour (ehem. Mitglied) | 11.07.2012 - 23:02
Bei mir war es eine Vorabzulassung aufgrund meiner relativ guten Durchschnittsnote. Die Uni Duisburg-Essen ist jetzt nicht die beliebteste Uni. Ich gehe davon aus, dass sie manchen schon vorzeitig eine Zulassung senden, um Studenten zu gewinnen. Wenn sie die Zulassungen später herausgeben, werden sich viele gegen sie entscheiden. Durch die gegebene Frist zur Immatrikulation möchten sie unter Druck setzen und schnell Bescheid wissen. Bei mir ist die Frist der 18.Juli. Ich vermute ich lasse die Frist einfach sausen.


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von C. Baerchen (ehem. Mitglied) | 12.07.2012 - 21:16
den ruf kommt nun nicht immer sonstwoher...
aber natürlich: gut kann auch sein, wer von ner uni mit schlechtem ruf kommt (und umgekehrt)

bei uns gibts übrigens den semesterbeitrag zurück, wenn man sich noch vorm neuen semester exmatrikuliert


Autor
Beiträge 3236
13
Antwort von Grizabella | 13.07.2012 - 10:58
Warum informierst du dich nicht einfach gescheit, wie es in einem Fall der Exmatrikulation an der Uni Duisburg-Essen ist? Also ich hätte nich so Lust dann komplett ohne Studienplatz dazustehen... Dann kannst du da zusagen und im Falle einer Zulassung von Dortmund ja wieder exmatrikulieren. oder bist du dir so sicher, dass was von Dortmund kommen müsste? Und wie kannst du dir sicher sein, dass es dann nächstes Semester dort klappt, wenn es jetzt nicht klappen sollte?


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von AbiTour (ehem. Mitglied) | 13.07.2012 - 11:05
mit 1,9 muss es eigentlich klappen, es sei denn der nc nimmt "unhöfliche" maße an.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Einstieg ins Studium-Experten?

511 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Einstieg ins Studium
ÄHNLICHE FRAGEN: