Menu schließen

Christian Wulff - "Verstösse" als Ministerpräsident ?

Frage: Christian Wulff - "Verstösse" als Ministerpräsident ?
(14 Antworten)

 
Hallo,


in dem deutschen Medien ist die ganze Zeit fast nur von unserem Bundespräsidenten die Rede.
Ich hab leider schon seit Langem den Überblick über das Geschehen verloren.
Kann mir jemand nochmal erklären, was er getan hat, dass er so krass in den Medien nun vertreten ist ?
GAST stellte diese Frage am 18.01.2012 - 19:36

 
Antwort von GAST | 18.01.2012 - 19:57
da war ja nicht nur die kreditaffäre...


http://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Wulff#Kontroversen

 
Antwort von GAST | 18.01.2012 - 20:00
wirkliche verbrechen hat er jüngst nicht begangen.
zu seiner zeit als landesminister hat er allerdings mit einer gesponsorten florida-reise gegen das minister-gesetz verstoßen.

momentan wiegt sicherlich schwerer, dass er sich nur recht unsuverän gegenüber medien und öffentlichkeit verhält. so wie er sich gibt, erinnert erinnert er eher an einen kleinen schuljungen, der unartig war - nicht einen gestandenen präsidenten.
- weil er keine klaren fakten nennt (und seine rolle nicht klar macht) liefert er immer weiteren nährstoff für spekulationen und (klatsch-)presse.

(das ist, was ich persönlich meine - andere user nehmen das evtl. anders wahr. was die medien möchten [außer zuschauer/auflage], weiß ich nicht.)


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 20.01.2012 - 13:45
Eigentlich find ich den Wulffi ja ganz cool. Sein Verhalten ist nur symptomatisch für die komplette Verbrecherbande da im Deutschen Bundestage - verlogen und rückgratlos :-)

Ich habe auch, so wie Du, RedBeetle, absolut keine Ahnung, weshalb die Mediengeier sich gerade so krass auf ihn stürzen. Sicherlich hat es Gründe, die noch im Verborgenen liegen und erst nach und nach ersichtlich werden. Involviert sind mit großer Wahrscheinlichkeit Akteure des Politgeschehens, die viel weitreichendere Fäden im Hintergrund ziehen.
(siehe Köhler - der auch mal eben ganz schnell abgesägt wurde, weil er die WAHRHEIT gesagt hat..)


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von Tiffy89 (ehem. Mitglied) | 20.01.2012 - 15:26
OMG habt ihrs schon gehört? Christian Wulff hat beim Bäcker 5 statt der geforderten 4 Brötchen bekommen, weil eins so klein war. Zurücktreten soll er!
lächerlich alles!

 
Antwort von ANONYM | 20.01.2012 - 15:44
Zitat:
Christian Wulff hat beim Bäcker 5 statt der geforderten 4 Brötchen bekommen, weil eins so klein war.


Das wäre nicht strafbar und auch nicht zu bemängeln.

Kritisch wird es schon, wenn er auch nur 4 Brötchen bezahlt hat.

Und noch schlimmer wird es, wenn der Bäcker allen Leuten die kleinen Brötchen in Rechnung stellt und nur unserem lieben Herrn Wulff nicht.

Und ganz schlimm wird es, weil der Bundespräsident doch eine Vorbildfunktion inne hat.
Er sollte deshalb "unantastbar und von allem Verdacht befreit" seine Arbeit machen.

Kritisch und ein "Gschmäckle" hinsichtlich seiner Unparteilichkeit werden kleine Geschenke (die eigentlich keine sind, sozusagen Gefälligkeiten oder Bevorzugungen).

Im täglichen Leben würden wir uns nichts denken.
Wenn der Metzger mir einen Wurstanschnitt zu meinem Einkauf dazu legt, sage ich danke und gehe.
Sicher - er macht es, damit ich wiederkomme.

Tut dies jedoch ein Firmenchef in Form von der Einladung zu einem Kurzurlaub (und vor allem, weil ich (als Bundespräsident) ihn dann auf einer politischen Informationsreise, auf der es zu Geschäftskontakten kommen kann), dann wird das schon kritischer betrachtet und meine Unparteilichkeit darf hinterfragt werden.

Was Herrn Wulff u.a. angekreidet wird, ist der Umgang mit solchen kleinen Gefälligkeiten. Sie häufen sich. Werden als nicht erheblich/nicht erwähnenswert betrachtet/bezeichnet.
Es wird dargestellt, wie wenn alles nur zwischen Freunden und Bekannten stattfindet ohne Hintergrund.

Die "Taten" und das Amt lassen sich leider nicht so trennen, wie es Herr Wulff gerne möchte.

Ich möchte ihm überhaupt nichts unterstellen und finde die Vorwürfe, die gegen ihn erhoben werden, an den Haaren herangezogen. Aber was immer auch ist. Ein ziemlich deftiges Geschmäckle bleibt immer, wenn man Dinge tut, die womöglich anrüchig sind.

Er täte besser daran, alles wie Otto Normalverbraucher selbst zu buchen und aus eigener Tasche bezahlen.
Das gilt auch für seine Frau, die sich von namhaften Modefirmen für mehrere Tausende ausstatten lässt.

Vielleicht sollte sich Frau Merkel mal von ihr die Adressen holen.
Die hätte ein bisschen mehr Chic auch nötig.
Aber offenbar weiß die Dame, was man tun (darf) und was man besser sein lässt.

Es ist nicht so, dass sich Herr Wulff nichts schenken lassen darf.
Er sollte nur besser überlegen, von wem, warum und ob er es verheimlicht oder offenbart.

Übrigens ... eigentlich mag ich den Kerl ^^, aber er sollte sich geschickter verhalten und sich neue Berater suchen.


Autor
Beiträge 11484
752
Antwort von cleosulz | 20.01.2012 - 15:53
Hallo RedBeetle,

hier findest du alle Verstöße von Herrn Wulff aufgelistet

http://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Wulff

Inclusive der Kredit- und Medienaffäre.

Und wenn du viel Zeit hast, dann liest du auf der Diskussionsseite weiter:

http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Christian_Wulff
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 1243
13
Antwort von Waldfee1 | 20.01.2012 - 16:28
Zitat:
OMG habt ihrs schon gehört? Christian Wulff hat beim Bäcker 5 statt der geforderten 4 Brötchen bekommen, weil eins so klein war. Zurücktreten soll er!


Oh man, ist das ein Gerede um Herrn Wulff. Natürlich ist bei der Kreditvergabe an unseren Bundespräsidenten viel falsch gelaufen. Aber glaubt ihr wirklich alles was in der Zeitung steht? Warum werden die "Verstöße" nur immer unserem Bundespräsidenten angelastet? Gibt es nicht überall eine andere Vertragsseite (sowohl bei dem Kredit oder auch beim Bäcker).

 
Antwort von ANONYM | 20.01.2012 - 18:19
Zitat:
Wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein .....


so steht es schon in der Bibel und ich denke, dass dann sich niemand bücken darf, um einen Stein aufzuheben.

Aber wer in der Öffentlichkeit als Repräsetant eines Landes steht, sollte versuchen seine Weste rein zu halten.
Er muss sich schon gefallen lassen, dass es Leute gibt, die ihm ganz besonders auf die Finger schauen.

Ich mag Herrn Wulff und wegen mir braucht er auch nicht zurücktreten. Jedoch finde ich persönlich sein Verhalten ganz ungeschickt - er hat schlechte Berater.

Salamitaktik war noch nie von Vorteil, vor allem nicht, wenn es offenbar Leute gibt, die einem ans Bein pinkeln wollen bzw. am sprichwörtlichen Stuhl sägen.

Den Kredit von seinem Kumpel, den gönne ich ihm.
Und ich glaube ihm auch, dass er nichts Böses dabei dachte, als er auf die Frage, ob er mit diesem Herrn in Geschäftsbeziehung ehrlichen Herzens dies verneinte.
Aber es wäre klüger gewesen, er hätte gesagt, nein mit ihm nicht, aber mit ihr. Sie hat mir das Geld für mein neues Haus geliehen.
Und dass er davon ausgegangen ist, dass der Kredit mit der Bank in Ordnung geht, wenn sie ihm die Kreditunterlagen zuschicken und er ihn dann unterschreibt und damit der Vertrag für ihn zustande gekommen ist, das nehme ich ihm auch ab (obwohl es ja besser wissen sollte, er hat ja Jura studiert).

Irgendwie kommt er mir vor, wie ein kleines Kind, dass sich durch seine uncooperative Haltung immer mehr in die Schei... rein reitet.
Und ich habe immer gedacht, dass so ein Bundespräisdent nicht nur ein "smarter Junge sein sollte, sondern auch etwas intelligent".

Da habe ich mich wohl geirrt.

Aber ich halte es nach wie vor mit diesem Zitat, das oben erwähnt wurde.


Dem Richard von Weizäcker wird Wulff nie das Wasser reichen können.

 
Antwort von ANONYM | 20.01.2012 - 18:21
Hier ein netter Artikel darüber, wie seriös er bisher in seinem Job war:

http://www.pi-news.net/2012/01/wannsee-ist-eine-schande-auch-nach-70-jahren/

Meiner Meinung nach reicht allein dieses Verhalten schon aus, dass er jetzt so gebasht wird :)


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 20.01.2012 - 18:32
Zitat:


Hier ein netter Artikel darüber, wie seriös er bisher in seinem Job war:

http://www.pi-news.net/2012/01/wannsee-ist-eine-schande-auch-nach-70-jahren/

Meiner Meinung nach reicht allein dieses Verhalten schon aus, dass er jetzt so gebasht wird :)

Netter Artikel, sehr seriös - auf jeden Fall ...allein schon, dass ne zitierte Rede zitiert wird, spricht für den qualitativ hochwertigen Journalismus dieses Artikels :-)

 
Antwort von ANONYM | 20.01.2012 - 18:38
Zitat:
Netter Artikel, sehr seriös - auf jeden Fall ...allein schon, dass ne zitierte Rede zitiert wird, spricht für den qualitativ hochwertigen Journalismus dieses Artikels :-)


Hochwertiger als alle anderen gängigen Medien.
Oder glaubste Medien wie der Focus z.B.seien seriös? xD

http://www.pi-news.net/2012/01/qualitats-dschurnalismus-vom-feinsten/

Wobei,dass was der Focus da abliefert nicht mehr lustig, sondern bereits kriminell ist!


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 20.01.2012 - 18:58
Ja, ich sehe schon, Du weißt genau Bescheid :D

...da will ich Dir auch gar nicht weiter reinreden. Dein Weltbild scheint gefestigt.
Dann bilde Dich mal schön weiter über unreflektierte, rechtskonservative Klatschblätter.

 
Antwort von ANONYM | 20.01.2012 - 19:52
@auslese

Sehr fundierte Antwort.
Durch deine lückenlose Argumentation wird mehr jetzt erst bewusst, wie schlimm PI ist.
-.-


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von Tiffy89 (ehem. Mitglied) | 20.01.2012 - 19:57
also dass der offenbar aller aller seriöseste user hier die anonymfunktion nutzt finde ich ein bisschen unseriös.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Politik-Experten?

4 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Politik
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Gauck oder Wulff?
    Am 30. Juni findet die Wahl des Bundespräsidenten statt. Als erwähnenswerte Kandidaten wurden Christian Wulff 51 Jahre ..
  • Kritik am jetzigen Bundespräsidenten
    Hallo, ich wollte fragen wer mit eigenen worten beschreiben kann was dem Heern Wulff für vorwürfe unterstellt werden. ich ..
  • PGW-Wie wird der Bundestag/Bundesrat gewählt?
    Hallo ich schreiben bald eine PGW Arbeit und ich finde zwar viele Grafiken zu dem Thema auch auf der Seite des Bundestages, aber..
  • Plakat Tschechien
    Hey Wir sollen in Politik jeder ein Plakat zu einem Eu-Staat machen Ich habe Tschechien und habe schon einiges mein Lehrer ..
  • mehr ...