Menu schließen

Bits und Bytes

Frage: Bits und Bytes
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 27
0
Hallo :)

wir haben im Moment in Informatik das Thema Bits & Bytes.
Wir haben als Hausaufgabe 2 Aufgaben aufbekommen, doch ich weiß nciht wirklich wie ich das machen soll.
ich weiß nicht was die lösung ist und wie ich dadrauf kommen soll.

1. Aufgabe :
Das Bild, das auf dem Bildschmirm des Computer zusehen ist, wir in einem eigenem Speicherbereich (RAM) gespeichert. Wie groß ist der Speicherbedraf, wenn die Bildauflösung 800x600 und mittlerer Farbqualität ( 16 Bit) eingestellt ist.

2. Aufgabe :
Berechne jeweils den notwendigen Speicherbedarf. Verwende jeweils eine geeignete Einheit bei der Aufgabe.

a)eine schwarz weiß Zeichung hat die größe 200x200 Pixel

b)Ein eingescanntes Foto mit 24 Bit-Farbtiefe ist 640x480 Pixel groß.

c)Ein Farbfoto (10x15) wird mit einer Auflösung von 300 dpi (dots per inch = Punkte pro
Zoll, 1 Zoll = 2,54cm) eingescannt. Das Bild wird als Graubild mit 256 Grautönen / als
Farbbild mit 24 Bit-Farbtiefe gespeichert.

d)Dasselbe Foto soll für eine Werbeagentur neu gescannt werden, da diese eine Auflösung
von 600 dpi verlangt.

danke schoneinmal im voraus :)
Frage von Mtvdenise | am 21.09.2011 - 10:41

 
Antwort von ANONYM | 21.09.2011 - 11:53
Hey, vorweg solltest du dir das mal kurz durchlesen, ist sehr hilfreich:

http://de.wikipedia.org/wiki/Farbtiefe_(Computergrafik)
evtl.
auch das:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bit

1. Aufgabe
Je Pixel (Pixel = Bildpunkt) benötigst du einen Speicherbedarf von 16 Bit. (Der Bildpunkt kann also eine von 65.536 Farben annehmen.)

Über die Bildauflösung 800x600 kommst du auf die Anzahl der Bildpunkte in deinem Bild.

800 * 600 = 480000 Pixel

Somit kommst du auf einen Speicherbedarf von
480000 * 16 Bit = 7680000 Bit

1 Bit = 8 Byte

7680000 Bit / 8 = 960000 Byte = 960 kB
(Umrechnung: http://de.wikipedia.org/wiki/Byte)

Damit hast du dein Ergebnis (in der Realität werden sich mit Sicherheit andere Speichergrößen ergeben, da noch Ordnungs- und weitere Attribute hinzu kommen oder sie komprimiert werden, aber das ist der theoretische Wert nur für das Bild, welchen dein Lehrer sicher sehen möchte.)

Die anderen Aufgaben rechnest du genauso, hier ein paar Hinweise:

2. a) schwarz-weiß bedeutet 1 Bit je Pixel
2. b) genau wie oben, nur mit anderen Werten
2. c) hier musst du erstmal ein bisschen umrechnen. Berechne die Maße des Bildes in Zoll (10*2,45) x (15*2,45). 300 dpi bedeutet du hast je Zoll 300 Bildpunkte (Pixel). Somit kannst du die Anzahl der Pixel des Bildes berechnen, der Rest dann wieder wie oben.
256 Grautöne bedeutet hierbei 8 Bit (kannst du unter dem 1. Link alles nachlesen).
2. d) zu lösen wie 2. c)

Ich hoffe ich konnte helfen. Wenn Fehler drin sind kann das Forum sie hoffentlich korrigieren, bin kein Experte in diesem Thema. Aber ich denk so wirds richtig sein!

 
Antwort von ANONYM | 21.09.2011 - 12:16
Wenn du Lust und Zeit hast, kannst du das auch mal ganz einfach ausprobieren.

Erstelle ein neues Bild mit Paint
Gehe auf Größe ändern -> Pixel, und gib deine Bildgrößen ein
Dann auf "Speichern unter" und dort kannst du unter Dateityp zwischen verschiedenen Bitmap-Formen (*.bmp) auswählen.

Monochrom (1 Bit)
16 Farben (4 Bit)
256 Farben (8 Bit) und
24 Bit.

Wenn du die Datei speicherst und ihre Größe dann mit deiner Lösung vergleichst (geht bei mehreren Aufgaben) solltest du auf ähnliche Ergebnisse kommen. Wie der Unterschied zustande kommt hab ich oben geschrieben.

Dir wird auffallen, dass sich die Größe des Bildes nicht ändert, egal ob es komplett weiß oder schwarz oder komplett bunt ist. Woran wird das wohl liegen? =)


Autor
Beiträge 27
0
Antwort von Mtvdenise | 21.09.2011 - 13:20
danke schön, du hast mir sehr geholfen. ich habe es so gemacht wie du gesagt hast. :) wollen wir mal schauen was mein lehrer in der nächsten stunde dazu sagt, ich habe ja wenigsten meine hausaufgaben gemacht :D

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Informatik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Informatik