Menu schließen

Aufgaben zum Thema Ökonomie und Ökologie --> Tipps?

Frage: Aufgaben zum Thema Ökonomie und Ökologie --> Tipps?
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 1305
10
Hallo!

Ich habe ein paar Aufgaben zum Thema Ökonomie und Ökologie, zu denen ich ein paar Tipps brauche.
Wäre echt lieb, wenn ihr mir helfen könntet.

1) Beschreibe die Karikatur und stelle ihre Aussage dar.

Da ich die Karikatur weder im Internet finde, noch einscannen kann, beschreib ich sie kurz. Hoffe das reicht aus, um mir zumindest ein wenig zu helfen:
Die Karikatur zeigt eine ziehmlich große Kuh, deren Fell die Umrisse des europäischen Kontinents, sowie die Buchstaben EU wiedergibt. Die Kuh grast, während ein Mann (wahrscheinlich ein Bauer) sie melkt. Er hockt dabei auf einem Melkschemel und lächelt verschmitzt. Unter der Kuh steht ein Eimer mit der Aufschrift "Subsidy" (engl. für Subventionen). Die Milch läuft vom Euter der Kuh direkt in diesen Eimer.

Meine Frage hierzu ist jetzt:
Was ist die Aussage dieser Karikatur?


Bisher habe ich dazu folgende Informationen gesammelt:
- Subventionen (Beihilfen) sind Unterstützungszahlungen aus öffentlichen Geldern. Sie werden direkt an Betriebe gezahlt oder können über Preisstützung den Absatz bestimmter Produkte fördern und so einen ganzen Wirtschaftszweig unterstützen.
- Die Miche könnte ein bildliche Darstellung der Subventionen sein, die der Bauer von der EU einfordert.

Ein paar Tipps wären echt hilfreich.

2) Stelle ein Wirkungsgefüge auf?

Was genau ist mit einem Wirkungsgefüge gemeint?
Wie stelle ich ein solches Wirkungsgefüge richtig auf?


Folgenden Link habe ich schon gelesen:

www.geodz.com/deu/d/Wirkungsgef%C3%BCge

Leider hilft mir der Link nicht wirklich weiter, weil nicht erklärt wird, wie man ein Wirkungsgefüge aufstellt.

Für Links zu diesem Thema wäre ich echt dankbar.

3) Erläutere die Aussage: Die deutsche Landwirtschaft sieht sich unterschiedlichen Forderungen von Ökonomie, Ökologie und gerechtem Handel gegenüber.

Folgende Links kenne ich schon. Wirklich geholfen haben sie mir aber nicht:

de.wikipedia.org/wiki/Wirtschaft

de.wikipedia.org/wiki/%C3%96kologie

www.biologie-online.eu/oekologie/

de.wikipedia.org/wiki/Fairer_Handel

users.skynet.be/weltladen/1_laden/2_grundlage...

Habt ihr viellcith Tipps, Anregungen, Links, etc. zu diesem Thema? Wäre echt super lieb.

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe. :)

Gruß
Maia
Frage von Maia_eats_u | am 09.05.2011 - 17:12


Autor
Beiträge 1305
10
Antwort von Maia_eats_u | 09.05.2011 - 18:14
Okay, es ist zwar wirklich viel Text, aber seit ihr euch sicher, dass ihr mir nicht helfen könnt? Ich bin nicht auf der Suche nach fertigen Hausaufgaben, Referaten, oder sonstigen schon fertigen Dokumenten. Ich suche viel eher Tipps, Anregungen, Links, oder einfach nur ein paar spontane Ideen, die ich in meinen Text einbringen kann. Gerade bei Aufgabe 1) brauche ich Hilfe, denn dabei komme ich wirklich überhaupt nicht weiter. Kennt ihr vielleicht auch hilfreiche Links, auf denen richtig gut erklärt wird, wie man Karikaturen analysiert und deutet. Das wäre echt super lieb.

Hoffe ich bekomme wenigstens ein gaaaaaaanz kleines bisschen Hilfe. :)

Gruß
Maia

 
Antwort von GAST | 10.05.2011 - 10:44
Zur Milchsubvention: Die hohen Milchsubventionen in der EU haben dazu geführt, dass erheblich mehr Milch produziert wird, als tatsächlich benötigt wird; es gibt daher "europäische Milchseen" und Butterberge; die EU muss diese Überschüsse wieder abbauen, indem diese auf dem Weltmarkt verkauft werden; für den Weltmarkt aber sind die europäischen Milchprodukte wegen der hohen Subventionen viel zu teuer, also muss die EU die Preise auf Weltmarktniveau nivellieren; wir, die EU-Bürger werden also doppelt zur Kasse gebeten: Die Lobby der Milchbauern hat in den letzten Jahren mehrfach massiv diese hohen Subventionen erstritten:
Nach marktwirtschaftlichen Regeln müssten eigentlich zahlreiche Milchbauernbetriebe schließen.
Ein neuseeländischer Landwirtschaftsminister sagte mal vor Jahren: Wenn ich 100 neuseeländische Kühe nach Europa fliegen lassen und dann in Europa deren Milch verkaufe, ist sie immer noch billiger als die subventionierte Europa-Milch.

Zum Wirkungsgefüge:
Denke dir einen einzelnen landwirtschaftlichen Betrieb, sagen wir mal in Schleswig-Holstein in der Nähe Kiels.

Das "Wirkungsgefüge" in diesem Falle sind die Variablen, die die Entscheidung des Hofbesitzers über die Art der Betriebsführung bestimmen:

A. Natürliche Faktoren : 1. gute Bodenfruchtbarkeit (Ertragsmesszahl 60 von 100 möglichen Punkten); 2. relativ feuchtes Klima; 3. sehr welliges Gelände (glaziale Grundmoräne) 4. Lehmboden - bei zu großer Feuchtigkeit und zu großer Trockenheit schwer zu bearbeiten.

B. Individuelle Strukturmerkmale: 1. Hofgröße 60 ha Eigenland; 2. Land kann hinzugepachtet werden; 3. Hofbesitzer ist einzige Arbeitskraft; 4. Altbauernfamilie muss mit versorgt werden; 5. veralteter Maschinenbestand

Unser Bauer beschließt die folg. Ausrichtung des Betriebes:
Milchviehhaltung und ökologischer Marktfruchtbau

Entscheidend sind jetzt natürlich die wirtschafl. Faktoren:
Ausbau der Ställe, moderne Melkanlagen, Zupachtung von Land (für den Anbau von Raps = Öl und Mais =Silage/Biogas); Kosten für die partielle Erneuerung des Maschinenparks; Kosten für die Lohnunternehmer (Bestellung und Erte von Raps und Mais durch Lohnbetriebe mit spezialisiertem Maschinenpark);
Transportkosten ; Fördermittel der EU, Absatz- und Preisgarantien.
Das kannst du alles in einem Schau bild mit Pfeilen darstellen.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Erdkunde-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Erdkunde
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: