Menu schließen

Homosexualität

Frage: Homosexualität
(48 Antworten)

 
Hey Leute,
ich wende mich mal an euch.
Homosexualität ist ja ein gefragtes Thema in unserer "aufgeklärten" Gesellschaft.

Eigentlich habe ich nichts gegen solche Pärchen und ich versuche es zu akzeptieren.
Trotzdem macht es mich total aggressiv und mir kommt das Kotzen wenn ich Pärchen sehe, die homosex. sind.
Da ich Christ bin, muss ich auch solche Menschen akzeptieren, aber wie gesagt es löst Ängste und Agressionen in mir aus und belastet mich teilweise auch, weil ich das Gefühl habe, dass sich Homosexuelle immer mehr aufdrängen.
Z.b. durch Durchsetzung der Eheschließung, Kinder bekommen zu wollen...
und immer wollen sie mehr Akzeptanz und "wir sind ja so arm dran"
dabei sehen sie die andere Seite gar nicht.
Wie seht ihr das?
ANONYM stellte diese Frage am 07.03.2011 - 11:00


Autor
Beiträge 14
0
Antwort von Eovyn | 07.03.2011 - 11:19
Hallo,
also mal ganz im Ernst, ich kann solche Beiträge wie Deinen nicht verstehen.
Was, um alles in der Welt, unterscheidet denn eine "Homo"-Partnerschaft von einer "Hetero"-Partnerschaft? Es ist, meiner Meinung nach, eine persönliche Entscheidung, die jeder Mensch irgendwann für sich selber trifft, ob er nun das andere oder das seinige GEschlecht liebt bzw. anziehend findet. Ich finde, dass das, was Du schreibst, einfach nur intolerant und unakzeptabel ist. Ich persönlich, habe absolut kein Problem mit Homosexuellen, ihrem Leben, ihrem Kinderwunsch oder sonstiges.
Naja, ist meine Meinung. Denk was Du möchtest.

Lg, Eovyn.


Autor
Beiträge 5739
78
Antwort von brabbit | 07.03.2011 - 11:21
Zitat:
Trotzdem macht es mich total aggressiv und mir kommt das Kotzen wenn ich Pärchen sehe, die homosex. sind.


Kenne ich. Kannte da jemanden, dem es auch so ging. Du bist schwul. Sorry ist so.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von noraedb (ehem. Mitglied) | 07.03.2011 - 11:22
ich find das zwar auch fraglich aber wie gesagt es ist doch ihre entscheidung, wie sie leben. wenn die das ok finden dann lass sie doch. die tun dir doch nichts

 
Antwort von ANONYM | 07.03.2011 - 11:23
wie gesagt ich versuche es zu akzeptieren.
aber immer wird man damit konfrontiert und das belastet mich.
weil Mann und Frau zusammengehören, sie sind extra unterschiedlich gemacht um sich zu ergänzen.
außerdem sagen alle Homosexualität sei etwas natürliches, weil es in der Natur vorkommt, aber Tiere paaren sich auch mit ihren Nachkommen usw. Das hieße Pädophilie wäre auch natürlich oder was?


Autor
Beiträge 14
0
Antwort von Eovyn | 07.03.2011 - 11:23
"die" tun dir doch nichts.
Merkst Du eigentlich wie abfällig das klingt?!


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von noraedb (ehem. Mitglied) | 07.03.2011 - 11:26
meine güte dann eben: die "Homo-Partnerschaften" tun dir nichts. so besser? das war doch nicht negativ gemeint!


Autor
Beiträge 4080
17
Antwort von S_A_S | 07.03.2011 - 11:30
Kommt mal wieder runter.
Und an die ach so tolleranten Leute, die sich hier gerade aufregen:
Tolleranz ist die Akzeptanz von andersartigen Ansichten. Wenn ihr Leute "runter macht", die etwas nicht gut finden, was ihr un eurer Tolleranz akzeptiert, dann seid ihr gar nicht so tollerant wie ihr glaubt.

 
Antwort von ANONYM | 07.03.2011 - 11:31
Danke S_A_S, du sprichst mir aus der Seele ;)


Autor
Beiträge 111
0
Antwort von Rubi-Bubi-Man | 07.03.2011 - 12:05
Zitat:
Was, um alles in der Welt, unterscheidet denn eine "Homo"-Partnerschaft von einer "Hetero"-Partnerschaft?


[ironie] Gar nichts! Das ist alles genau ein und dasselbe. [/ironie]

Jetzt mal im ernst, da sind schon ein paar grunddlegende Unterschiede.

 
Antwort von ANONYM | 07.03.2011 - 12:07
Zitat:
Du bist schwul. Sorry ist so.


ähem ich bin ein Mädchen. ..


Autor
Beiträge 6489
9
Antwort von Peter | 07.03.2011 - 12:12
ohne jetzt irgendeine wertung in diesem thema vorzunehmen:

mich würde mal interessieren, was die tolerante fraktion von homosexuellen pärchen halten, die kinder kriegen wollen? sei es durch adoption oder leihmütter etc.

hört da nicht die freiheit auf? immerhin wird hier über einen weiteren menschen entschieden und wie dieser aufwächst. sollte dieser mensch ohne väterliche und mütterliche liebe aufwachsen?

andererseits können sich andere kinder ihre eltern natürlich auch nicht aussuchen.

was meint ihr?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 07.03.2011 - 12:16
finde ich auch, dass das nicht klar geht!
da sist voll unmoralisch, schließelich braucht ein Mädchen eine Mutter als Vorbild und ein Junge einen Mann.


Autor
Beiträge 6489
9
Antwort von Peter | 07.03.2011 - 12:19
also dürften schwule einen jungen und lesben ein mädchen adoptieren?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 07.03.2011 - 12:20
nein gar nichts!
in der schweiz ist es homosexuellen Pärchen verboten, Kinder zu adoptieren geschweige denn zu bekommen. und ganz ehrlich das finde ich auch gut, denn die Schweiz will damit die Ehe schützen.


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von sabi_1995 (ehem. Mitglied) | 07.03.2011 - 12:53
natürlich ist es komisch wenn man Homo Paare sieht, man ist es eigendlich nicht gewohnt. Das ist einfach die Angst vor etwas was man nicht kennt. Es gibt Menschen die so was leichter aushalten und somit Toleranter sind, kommt auch immer ein bisschen auf die Erziehung an.
Ich finde es aber nur Normal wenn auch Homo Paare Kinder möchten. Nur weil sie mit einem Gleichgeschlechtligen zusammen sind heist das ja nicht das ihr Kinderwunsch unterdrückt wird..
Natürlich ist es für die adoptierten Kinder nicht einfach, aber je mehr die Gesellschaft zulässt z.B. dadurch das keine Gesetze dagegen gemacht werden, desdo tolleranter wird die Gesellschaft auch werden, aber wenn ihr eure Kinder dann auch so erziehen würdet das Schwule und Lesben schlimm sind, dann wird sich die Gesellschaft den Menschen gegenüber auch nicht ändern!

 
Antwort von GAST | 07.03.2011 - 14:32
hallo?
manchmal finde ich ein nicht homos. paar voll eckelhaft sorry...
ich finde homosexualität total ok, mich stört das nicht und ich finde das genauso normal wie ein nicht homos. paar.
das hat bei mir nichts mit toleranz oder akzeptanz zu tun.
ich finde es einfach normal.
wo die liebe hin fällt.
und es tut mir leid, aber ich kann menschen NICHT verstehen, die etwas gegen homosexualität etwas haben, das ist doch voll albern.
warum denn?

und zum thema kinder: natürlich dürfen die Kinder haben!
also wenn man sich unsere gesellschaft angucgkt: es wachsen ständig kinder auf mit nur einem elternteil, weil die eltern sich getrennt haben oder so.. wird da das kind aus der familie genommen? NEIN
oder ein kind wächst in einer "assi" familie auf, in der vlt der vater säuft und die mutter die kinder schlägt... und selbst aus solchen familien wird ein kind nicht unbedingt rausgeholt.
und das soll "normal" und damit besser sein?
ich glaube was ein kind wirklich braucht ist eine intakte liebevolle familie, die dem kind aufmerksamkeit und beachtung schenkt und dabei ist es egal ob mutter und vater oder vater und vater oder mutter und großmutter... usw

und wie man beim anblick eines homos. pärchen aggression oder sonst was empfinden kann verstehe ich nciht. das ist albern.
frag dich bitte mal was für ein problem du mit DIR SELBER hast! ohne scheiß deine einstellung ist nicht normal.

"und immer wollen sie mehr Akzeptanz und "wir sind ja so arm dran"
dabei sehen sie die andere Seite gar nicht." das ist der größte scheiß den ich je gehört habe.
ich bin selber mit nem schwulen pärchen befreundet und die sind genau wie meinen anderen freunde- ganz normal halt.
und die beschweren sich nie wie arm sie dran sind und hahahaha im ernst warum sollen sie denn die andere seite sehen? häää?
voll der blödsinn..
DIE MÜSSEN KEINE ANDERE SEITE BETRACHTEN, weil normale menschen doch nichts gegen die haben!

 
Antwort von GAST | 07.03.2011 - 14:35
"in der schweiz ist es homosexuellen Pärchen verboten, Kinder zu adoptieren geschweige denn zu bekommen. und ganz ehrlich das finde ich auch gut, denn die Schweiz will damit die Ehe schützen.
kannst du mir das mal bitte erklären?
zu einem verstehe ich deine seite moralisch nciht und zum anderem verstehe ich deine aussage auch sachlich nciht.

 
Antwort von GAST | 07.03.2011 - 14:46
anatomisch/biologisch nicht normal aber okay.
was die moralischen Werte betrifft kann man sich drüber streiten.
Aber auch die christlichen Werte sind dagegen.
Die Welt wird immer verrückter :)


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von cookie. (ehem. Mitglied) | 07.03.2011 - 14:48
Zitat:
biologisch nicht normal aber okay.

Und wer bestimmt was normal ist und was nicht?

 
Antwort von GAST | 07.03.2011 - 14:56
hm die biologie und neurobiologe vllt!
war am anfang adam und adam oder adam und eva?
außerdem sind es nur minderheiten, wären es jetzt alle dann wär`S nat.normal

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Sex / Sexualität-Experten?

14 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Sex / Sexualität
ÄHNLICHE FRAGEN: