Menu schließen

rauchen aufhören - wie dabei helfen

Frage: rauchen aufhören - wie dabei helfen
(17 Antworten)


Autor
Beiträge 2132
3
hEy


was kann man einer person schenken, damit sie aufhört zu rauchen?
wie kann man denn einer person helfen mit dem rauchen aufzuhören?

`Rauchpflaster` haben anscheinend bei ihr nicht geholfen.

Infos zur Person: 21, weiblich
wie lange sie schon raucht weiß ich nicht..
Frage von *Money* | am 27.02.2011 - 11:20


Autor
Beiträge 0
92
Antwort von Metall-Punk-Wuschel (ehem. Mitglied) | 27.02.2011 - 11:24
Zeig ihr/ihm einen Film, wie die Lunge nach dem Rauchen aussieht.
xD Es gibt so manche, die danach aufgehört haben mit dem Rauschen.
Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, wieso man überhaupt damit anfangen muss?

 
Antwort von GAST | 27.02.2011 - 11:32
vernünftig einreden, vernünftige Argumente bringen usw usf :)
mir hat`s was gebracht, seit 7 monaten rauchfrei :)


Autor
Beiträge 2132
3
Antwort von *Money* | 27.02.2011 - 12:16
vernünftig einreden ist sicherlich hilfreich aber wie?
und das mit dem video is an sich auch ne tolle idee, aber mit 21 wird sie ja wohl wissen wie schädlich es ist..

 
Antwort von GAST | 27.02.2011 - 12:46
Ob Du es glaubst oder nicht, aber nicht alle wissen wie schädlich es ist.

Ich denke, ein paar schockierende Bilder und Videos können nicht schaden, ihr mal vor Augen zu führen, was sie sich mit dem Rauchen antut.

Aber im Endeffekt muss die Initiative von ihr selbst kommen. Es gibt auch Leute, die gerne rauchen, weil sie den "Schmerz" im Hals angenehm finden. Das war ein Zitat. Ich habe keine Ahnung von sowas, da ich rauchfrei lebe ^^


Autor
Beiträge 2132
3
Antwort von *Money* | 27.02.2011 - 13:15
Viele rauchen ja wohl, wenn sie gestresst sind,etc. und man könnte ja statt ner Zigarette was anderes konsumieren oder?!
Mir fällt da spontan nur Kaugummi ein, gibts denn was anderes? evtl besseres?


Autor
Beiträge 852
1
Antwort von Sarin | 27.02.2011 - 13:22
zeigt denn deine Freundin wirklich den Willen, dass Sie mit dem Rauchen aufhören will?

Das man selbst davon überzeugt ist endlich aufzuhören ist meiner Meinung nach der erste und wichtigste Schritt...


Autor
Beiträge 2132
3
Antwort von *Money* | 27.02.2011 - 13:26
ich gehe mal davon aus, denn sonst hätte sie es ja nicht mit den raucher-pflastern ausprobiert..

 
Antwort von ANONYM | 27.02.2011 - 13:38
Die meisten Leute nehmen ur viel zu wenn sie mit dem rauchen aufhören. Du könntest ihr anbieten gemeinsam joggen zu gehen. Außerdem kommt es oft vor, dass sie rückfällig werden. Da könntest du mit ihr etwas unternehmen, damit sie abgelenkt ist.


Autor
Beiträge 0
92
Antwort von emmylii1 (ehem. Mitglied) | 27.02.2011 - 13:42
die pflaster sind nicht wirklich hilfreich, jedoch hat es ein kumpel von mir mit nikotinkaugummis geschafft.
wenn man den drang verspürt, einfach den kaugummi kauen;-)
soll klappen;-)


Autor
Beiträge 5739
78
Antwort von brabbit | 27.02.2011 - 13:49
Wieso mit dem rauchen direkt aufhören? Ich kenne mindestens 30 Leute die nach und nach das rauchen aufgegeben haben. Wenn das Leben vom rauchen geprägt ist kann man nicht von heut auf morgen eine "Revolution" beginnen. Rechnet mal aus wie viel sie am Tag raucht und reduziert die Ration von Woche zu Woche. Dann kann es auch klappen ;)
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 2132
3
Antwort von *Money* | 27.02.2011 - 15:07
hmm gut.. werd mal schauen, was sich die nächsten tage so machen lässt..


Autor
Beiträge 0
92
Antwort von Sarahkind (ehem. Mitglied) | 20.03.2011 - 00:20
Hallo,
ich habe meinen man eine Hypnose CD zum Raucherentwöhnung geschenk. Und er hat die CD nie gehört :)
Will die Person rauchen aufhören? Wenn nicht, dann braucht solches Geschenk nicht.

 
Antwort von GAST | 20.03.2011 - 00:44
dabei kannst du ihr nicht helfen, diese ganz spielereien bring doch eh nichts, ich wird mit ihr aber nicht so oft in bars oder an orte gehen wo man raucht. versuch sie ab zu lenken, ist das beste.


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 20.03.2011 - 01:05
Unterstützend beiwirken könntest Du, indem Du sie ablenkst. Rauchen ist scheiße - und das könntest Du in ihrem Beisein zu gegebenem Anlass beiläufig auch immer wieder einmal erwähnen. Mach mit ihr Sport. Schenk ihr Bonbons und/oder Kaugummis - sag dazu so etwas wie "damit Du nicht mehr soviel ans Rauchen denken musst", sei lieb zu ihr, nicht drängen. Versuche ihr das Gefühl zu vermitteln, Du würdest selbst aufhören (wollen), sei aktiv dabei, bestärke sie positiv. Du solltest dich mit ihr "verbinden" - sozusagen ihr zwei als Team gegen die Sucht. Du könntest ihr auch vorschlagen, ein "Therapie-Tagebuch" zu führen. Dann könntet ihr zusammen bestimmte Gefühlslagen und - regungen analysieren und ausdiskutieren..

Ich hoffe nur, dass Dir klar ist, dass sowieso nichts drin ist, sofern sie von sich aus nicht auch aufhören möchte.

 
Antwort von GAST | 20.03.2011 - 01:19
@auslese
sagte ich das nicht?
"verbinden" ja sex ist immer ne gute ablenkung.

nebenbei erwähnen das rauchen scheiße ist, dat könnte auch nach hinten los gehen.
aber an sonst hast du recht.


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 20.03.2011 - 02:00
Also na ja... ich weiß ja nicht, in welcher Verbindung die zwei zueinander stehen. Mit "verbinden" meinte ich eher die dauerhafte >seelische< Verbundenheit.

 
Antwort von GAST | 20.03.2011 - 02:48
hab ich schon verstanden.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Gesundheit & Fitness-Experten?

2439 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Gesundheit & Fitness
ÄHNLICHE FRAGEN: