Menu schließen

Ägypten: Mubarak ist endlich zurückgetreten

Frage: Ägypten: Mubarak ist endlich zurückgetreten
(13 Antworten)


Autor
Beiträge 0
58
nachzulesen: auf www.spiegel.de


Was kommt nun?

Was habt ihr für Hoffnungen, Befürchtungen...?
Frage von Dominik04 (ehem. Mitglied) | am 11.02.2011 - 19:10

 
Antwort von GAST | 11.02.2011 - 19:21
Jah! Endlich! Jetzt werden Palestinänser zumindest nicht im Gazastreifen gefangen gehalten,
sondern können endlich auch nach Ägypten fliehen.

Hoffe ich zumindest.

Oder es kommt wieder ein Israel-Sympathisant an die Macht.


Autor
Beiträge 6130
37
Antwort von RichardLancelot | 11.02.2011 - 19:30
Zitat:
Oder es kommt wieder ein Israel-Sympathisant an die Macht.
Naja, jemand der liberal zu Israel steht wird`s wahrscheinlich nicht, von daher sind beide Varianten (Gegener/Sympathisant) nicht so der Hit.


Autor
Beiträge 65
0
Antwort von SHEEP_chen | 11.02.2011 - 19:35
Ich finde es gut dass die Bürger es geschafft haben sich durchzusetzen.
Aber irgendwie sehen viele Staaten mit Diktatur sowie eben Ägypten ein Vorbild in Tunesien und wollen jetzt aufeinmal alle ne Demokratie.

Ich denke jetzt muss erstmal noch die Verfassung/Regierung nach und nach aufgelöst werden so dass es ne Neuwahl und Chance auf ne Demokratie gibt.;)
Dann siehts gut aus und es wird sich vieles verbessern an den Gesetzen...

 
Antwort von GAST | 11.02.2011 - 19:38
Naja nach Tunesien hat nun auch Ägypten den Weg gewagt,aber mal ganz realistisch: Der Weg bis zur Demokratie wird noch laangee andauern.
Der erste Schritt ist getan nun sollten die Bürger auch weitere richtuge schritte wagen


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von flo18 (ehem. Mitglied) | 11.02.2011 - 19:49
Jawooooll, ich kann meinen Urlaub nach Ägypten buchen !


Autor
Beiträge 7242
44
Antwort von John_Connor | 11.02.2011 - 23:02
Ich hoffe, dass der Aufstands-Trend bis nach China reicht und dort in ein paar Jahren tatsächlich durchgesetzt wird. Medien-sei-Dank überträgt sich das ganze in die Welt hinaus. Irgendwann wird auch da die zensur nicht mehr standhalten.


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von billsfan (ehem. Mitglied) | 11.02.2011 - 23:18
Naja ich sag es mal so, da es mein Land ist... (haha mein Land klingt geil)...
Ich wollte nicht, dass MMubarak zurücktretet, denn meiner Meinung nach würde sich die Situation keineswegs danach verbessern, denn dann wär das Land ohne Präsident, so wie in Tunisien...
Ich hasse zwar Mubarak, aber ich wollte, dass er bis zum September bleibt, damit alles "natürlich" verläuft. Warten wir ab und schauen wie jetzt die Lage in meinem geliebten Ägypten so sein wird :D ...

 
Antwort von GAST | 12.02.2011 - 00:10
@ billsfan

dir ist aber schon bewusst das wegen diesem scheiß presidenten mubrarak tausende Menschen sterben mussten , oder ?

und ich bin nicht der Ansicht dass die Situation sich jetzt verschlechtern wird sondern nur noch besser werden kann.


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von billsfan (ehem. Mitglied) | 12.02.2011 - 00:22
hunderte nicht tausende...
Ja es ist mir schon klar, doch 90% von denen sind nicht wegen streitereien, verhingern oder was auch immer gestorben... Naja vielleicht hat es etwas mit Auseinandersetzungen zu tun, und zwar sobald es in der Menge Zoff gab, wurde auf dem "Auslöser" von oben gezielt.
Naja ist ja auch egal, ich bin einfach stolz auf mein Land, dass sie es geschafft haben :D


Autor
Beiträge 1808
2
Antwort von miroke | 12.02.2011 - 00:42
Offiziele Bilanz: 3 Tote und mehr als 1500 Verletzte bei den Demos. Na hoffentlich hat sich das gelohnt...


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von billsfan (ehem. Mitglied) | 12.02.2011 - 01:24
ich hab was von 300 tote und 6.000 verletzte gehört...
das mir eig wahrscheinlicher fällt.... alleine bei diesem wagen der amerikanischen botschaft, der in die Menge reinfuhr sind 6 gestorben und 30 verletzt


Autor
Beiträge 1808
2
Antwort von miroke | 12.02.2011 - 03:25
keine ahnung wieviele es genau sind, man hört von überall was andres bzw. liest was andres, aber jeder tote ist ein toter zuviel wenn sich da nun nichts zum positiven verändern sollte.


Autor
Beiträge 1163
11
Antwort von Prometheus700 | 12.02.2011 - 12:27
Ja, die bösen arabischen Diktatoren. Jahrzehntelang unterdrückten sie ihre Untertanen, wurde Folter praktiziert und herrschte, mit Wissen und Einverständnis des Westens, der Ausnahmezustand.

Wie steht es aber z.B. um die "Wiege der Demokratie", das Vereinigte Königkreich, oder die USA, welche Freiheit und Demokratie in die ganze Welt exportieren?

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/18/18104/1.html

Warum berichten die westlichen Medien nicht etwas ausführlicher über die Menschenrechtssituation in diesen Ländern?

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Laberecke-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Laberecke
ÄHNLICHE FRAGEN: