Menu schließen

Entstehung Kalkstein

Frage: Entstehung Kalkstein
(7 Antworten)


Autor
Beiträge 305
0
Hey Leute,


Wollte euch mal fragen wie genau der Kalkstein entsteht.
Es gibt ja die normale biogene Entstehung, aber auch noch eine chemische Abtragung..

Ich finde im Internet keine gute Erklärung wie das genau ist.
Vielleicht auch noch ein Bild von der Abtragung, falls es sowas gibt?!

Könnt ihr mir vllt helfen?

Dankeschön!
Frage von coffeemachine | am 09.07.2010 - 22:36


Autor
Beiträge 305
0
Antwort von coffeemachine | 11.07.2010 - 12:29
keiner eine idee?

ist ziemlich wichtig :/

 
Antwort von GAST | 11.07.2010 - 12:58
Biogene Entstehung: in Meeren lagern sich die Skelette von Mollusken (Schalentieren = Muscheln) und von Plankton ab, die überwiegend aus Kalk
(CaCO³) entstehen; über Jahrtausdent und Jahrmillionen können diese Kalksedimente eine beträchtliche Dicke erreichen; der Druck der aufliegencde Sedimente... das Meer kann inzwischen ja trockengefallen sein und es lagern sich terrestrische Sedimente darüber ab ...führt zu deiner extremen Verdichtung und somit zu einer Umwandlung in Gestein; durch Absinken in größere Tiefe und noch stärkerem Druck bei gleichzeitiger hoher Temperatur in den tieferen Teilen der Erdkruste kommt es zur "Metamorphose" von Kalk zu Marmor.

Plattentektornische /orogenetische Vorgaänge lassen den Kalk an die Oberfläche -- bzw. in große Höhen gelangen (Die Zugspitze mit ihren fast 3000 Metern Höhe ist Teil der nördlichen "Kalkalpen".)

Kalkstein unterliegt der normalen Erosion durch Wind, Frost, Eis, Wasser.
Gerade das Wasser bewirkt bei Kalk eine chemisxche Verwitterung oder Abtragung:
Kalk ist in Wasser löslich; aus dem Kalkstein CaC0³ wird dann
Caziumhydrogencarbonat = Ca(HC0³)²
Die daraus entstehenden Formen an der Oberfläche bzw. unter der Erdoberfläche werden allgmein als "Karst" zusammen gefasst.
Also: auf, auf, Kart bei google eingeben und los.

old-but-alert


Autor
Beiträge 640
10
Antwort von 00Frie | 11.07.2010 - 13:23
ich finde deine erklärung ziemlich gut, old_but_alert1. ich möchte noch ergänzen, dass es unterschiedliche formen der erosion (also abtragung) gibt. zum einen die physikalische, durch wind, wasser, frost etc. zum anderen gibt es noch die chemische erosion, durch z.b. sauren regen, welcher durch chemische prozesse den kalkstein zersetzt. der vollständigkeit halber ist noch die biologische erosion zu nennen (z.b. pflanzen durch deren wurzeln das gestein zerkleinert wird etc.) in deiner frage klingt es so, als würdest du da was verwechseln, coffeemachine. die chemische abtragung, die du erwähnst, hat nichts mit der entstehung des kalksteines zu tun.

 
Antwort von GAST | 11.07.2010 - 18:15
Wieso habe ich das Gefühl mich immer rechtfertigen zu müssen?.
@ 00Frie: wieso wird meine Erklärung von dir mit "ziemlich" abgeweretet?; es war doch genau die Erklärung, die verlangt wurde, nämlich a. die Entstehung von Kalkgestein, und b) auch da hatte ich den Fragesteller schon richtig verstanden, wollte er wissen, wie die chemische Erosion von Kalkstein funktioniert. Warum sollte ich denn in Länge und Breite von äolischer, fluviatiler, biologischer, glazialer physikalischer (/Frostsprengung) Erosion berichten, wenn das gar nicht gefragt wurde.
Wenn du die "chemische" Erosion auf den sauren Regen reduzierst, dann machst du einen Fehler, lies dir noch mal meine Erklärung der chemischen Vorgänge bei der Kalklösung im Karst durch.

old-but-alert


Autor
Beiträge 640
10
Antwort von 00Frie | 11.07.2010 - 19:57
@old_but_alert1. wenn du immer das gefühl hast, dich rechtfertigen zu müssen, dann überlege doch bitte erst einmal ob dies wirklich notwendig ist und geh nicht immer davon aus, dass jeder deine antworten schlecht findet. mit "ziemlich gut" habe ich in keiner weise deine antwort reduzieren wollen geschweige denn sagen wollen, dass ich es besser weiß oder du etwas vergessen hast oder irgend etwas in diese richtung. ich wollte damit einzig und allein sagen, dass ich deine antwort inhaltlich sehr gut fand und in verständlichen worten zusammengefasst. es war für mich sehr aufschlussreich, den post zu lesen, da ich mich sehr für die entstehung verschiedener gesteine interessiere und in deiner ausführung einiges neues erfahren konnte. das "ziemlich gut" war somit als dank und lob an dich gesehen. wenn es nicht so ankam tut es mir schrecklichst leid.
die ergänzung mit den verschiedenen arten der erosion habe ich hinzugefügt, da es mir erwähnenswert erschien- allerdings ist sie durchaus als "kleiner überblick über die verschiedenen arten der erosion" zu sehen und nich als ausführliche ausarbeitung aller nur denkbarer prozesse, welche hier stattfinden können.

"Es gibt ja die normale biogene Entstehung, aber auch noch eine chemische Abtragung.."

wegen diesem satz des verfassers habe ich gedacht, es sei angebracht, noch einmal darauf hinzuweisen, dass die chemische erosion nichts mit der entstehung des kalksteines zu tun hat.

noch einmal- bloß weil ich einem threat antworte oder einen kleinen gedanken hinzufüge, sage ich noch lange nicht, dass ich meine vorredner für inkompetent halte! das hier ist ein forum in dem die besten antworten durch zusammenarbeit entstehen und nicht durch besserwisserei!


Autor
Beiträge 305
0
Antwort von coffeemachine | 12.07.2010 - 19:48
leute vielen dank erstmal!
aber ich bin in der 8. klasse und muss eine gfs in erdkunde drüber halten..
der lehrer meinte ich solle es nicht zu kompliziert machen sondern so dass alle es verstehen..
sorry aber eure variante ist ziemlich umfangreich und kompliziert, nichts gegen euch ;)

könnt ihr mir vllt einfach kurz und knapp erklären wie die biogene und die chemische entstehung funktioniert?

seid mir nicht böse!

td danke ;)

 
Antwort von GAST | 13.07.2010 - 13:00
Biogene Entstehung: in Meeren lagern sich die Skelette von Muscheln und von Kleinstlebewesen ab, die überwiegend aus Kalk bestehen; über Jahrtausdende können diese Kalkablagerungen eine beträchtliche Dicke erreichenso dass der Druck der aufliegencde oben liegenden Ablagerungen die unteren extrem verdichten und somit in Kalk-Gestein umwandeln;
Kalkstein unterliegt, wenn er an der Erdoberfläche liegt , der normalen Abtragung durch Wind, Frost, Eis, Wasser.
Gerade das Wasser bewirkt bei Kalk eine chemische Abtragung:
Kalk ist in Wasser löslich; aus dem Kalkstein wird dann
Calziumhydrogencarbonat.
Die daraus entstehenden Formen an der Oberfläche bzw. unter der Erdoberfläche werden allgmein als "Karst" zusammen gefasst.

So, ich habe meinen Text von vorgestern etwas sprachlich vereinfacht und gekürzt.

old-but-alert

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Erdkunde-Experten?

2 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Erdkunde
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Kalkstein
    Habe einige Fragen zum Kalkstein! 1. Kalkstein reagiert ja mit Salzsäure. Was genau passiert denn bei der Reaktion und könnt..
  • Herkunft von gesteinsarten
    Sandstein (lokasgeschiebe), Granat-Gneis, Macrurus Kalkstein
  • mehr ...