Menu schließen

Aktien

Frage: Aktien
(4 Antworten)


Autor
Beiträge 0
83
Haloo zusammen!
...
ich bi nein bisschen verwirrt, kann mir jmd helfen?
Aalso, es geht um Aktien. Und ich hab folgende Fragen:
Wem gehört eine Aktiengesellschaft?
Wer leitet sie?
Wer kontrolliert die Leitung?
Welche Organe sind diesen drei Aufgaben zugeordnet?
Ich bin durch die ersten drei Fragen verwirt, ich verstehe nciht wer sie leitet, kontrolliert, und wem eine gehört?
die 4. frage würde sich dadruch klären.
Könnt ihr mir bitte helfen?
Danke (:
Frage von Maike1234 (ehem. Mitglied) | am 31.05.2010 - 18:02


Autor
Beiträge 11437
746
Antwort von cleosulz | 31.05.2010 - 18:20
http://de.wikipedia.org/wiki/Aktiengesellschaft

zu a) Sie gehört niemanden.
Eine Aktiengesellschaft ist eine auf Mitgliedschaft beruhende Geselschaftsform, die den Betrieb eines Unternehmens zum Gegenstand hat.

(stellt dir das Vor, wie ein Verein, der einen Betrieb betreibt).

Wer mehr als 3 % der Anteile besitzt, muss dies der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) melden.Internet-Seite der Behörde (www.bafin.de) kann sich dann jeder Interessierte in einer Datenbank über die Anteile und ihre Inhaber informieren.
Sowohl die Suche nach dem Emittenten als auch nach dem Beteiligten sind möglich.

Wer leitet die Aktiengesellschaft, wer kontrolliert die Leitung?

http://www.wirtschaftslexikon24.net/d/aktiengesellschaft-ag/aktiengesellschaft-ag.htm
http://www.cosmiq.de/qa/show/2100785/Wer-leitet-eine-AG-und-wer-darf-sie-nach-aussen-hin-vertreten/
http://www.cosmiq.de/qa/show/715855/Wichtigste-aufgaben-von-AG-Organen/

Liebe Maike,
das hättest du mit google auch alles gefunden...... :-)

LG Cleosulz
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 163
0
Antwort von lanor | 31.05.2010 - 18:22
Natürlich gehört sie jemandem.
Jemand der über ein bestimmtes Kapital verfügt und dessen Unternehemen sehr erfolgreich ist, kann in der Börse einsteigen und wird dann eine AG.


Autor
Beiträge 11437
746
Antwort von cleosulz | 31.05.2010 - 18:33
Sinn und Zweck ist es nicht, dass eine Person 100 % der Aktien besitzt.
Möglich ist das jedoch.
Sinn einer Aktiengesellschaft ist, dass Anteilscheine an einem Unternehmen herausgegeben werden, die der Käufer erwirbt.
Der Käufer erwirt mit jeder Aktie einen Anteil an der Kapitalsumme, die durch Aktien repräsentiert wird.
Mit dem Erwerb einer Aktie erwirbt der Aktionär Stimmrechte auf der Jahreshauptversammlung, kann also auf Unternehmensentscheidungen Einfluss nehmen.

Wer mehr Aktien hat, hat also mehr Einfluss.
Wer die Aktenmehrheit hat, kann also "bestimmen".

Übrigens: Nicht jede Aktiengesellschaft wird an der Börse gehandelt.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 03.06.2010 - 15:07
a) Sie gehört den Aktionären
b) wird geleitet vom Vorstand
c) b wird kontrolliert vom Aufsichtsrat

Grüße

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Politik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Politik
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Einfluss der Politik auf Aktienkurse ?
    Moin,Leute ich habe Politik Klasur und ich muss meine eigene Meinung über der Einfluss der Politik auf Aktien schreiben,aber ich..
  • Auswertung Aktien
    Hallo, ich muss 3 Diagramme zur Aktie der Deutschen bank auswerten (3 jahre, 3 Monate, 3 tage) und Gründe nennen für das fallen..
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: