Menu schließen

Exponentialgleichungen

Frage: Exponentialgleichungen
(12 Antworten)

 
Yo,

Berechne die Halbwertzeit von
a) Phosphor 32.
Jeden Tag zerfallen 4,7% der vorhandenen Atome.


also ich versteh zwar was die wollen, aber ich weiß nicht wie ich so eine aufgabe angehen soll
ich kann aus dieser aufgabe gar nihct den anfangswert herauslesen, und bei dem wachstumsfaktor bin ich mir nicht so sicher, da es ja eigentlich kein wachstum ist sondern eine abnahme, richtig?
GAST stellte diese Frage am 18.05.2010 - 14:57

 
Antwort von GAST | 18.05.2010 - 15:05
richtig.

da der anfangswert unbekannt ist,
sagst du einfach, dass dieser N0 sei. bei der berechnung der halbwertszeit spielt er sowieso keine rolle.


Autor
Beiträge 0
7
Antwort von C. Baerchen (ehem. Mitglied) | 18.05.2010 - 15:06
aalso
der anfangswert entspricht 100%, das kannst du als die menge nehmen. nach der halbwertzeit sind noch 50% da
also 50%=100%*faktor
runterkürzen kannste das auf 0,5=1*faktor

nach einem tag haste noch 100%*(1-0,047)=95,3%
nach einem weiteren tag haste 95,3%*95,3%=95,3%^2
usw
also, bring mal t als variable für die zeit rein ;)

 
Antwort von GAST | 18.05.2010 - 15:18
ok
also ist dann (1-0,047) der wachstumsfaktor?
du hast subtrahiert, weil es eine abnahme ist, richtig?
und 100% ist bei dir der anfangswert, ok


aber ich versteh nicht wieso du das hier gemacht hast: 95,3%*95,3%=95,3%^2
und wieso macht man nicht das hier:
95,3%*(1-0,047)=90,82%


Autor
Beiträge 0
7
Antwort von C. Baerchen (ehem. Mitglied) | 18.05.2010 - 15:19
sollte nur nen hinweis sein, wo das t hinzusetzen ist ;)

 
Antwort von GAST | 18.05.2010 - 15:20
1/2*32*(1,047) hoch t+s=32*(1,047) hoch t
(1,047)hoch s=2
dann log... = musst nur eingeben .dann hast du es.
log(2)/log(1,047)=s so im tr eingenben .

 
Antwort von GAST | 18.05.2010 - 15:23
nur ist das nicht richtig.

davon abgesehen, dass 32 nur die nukleonenzahl ist.

 
Antwort von GAST | 18.05.2010 - 15:27
stopp stopp stopp
das versteh ich mal gar nicht:

wieso 1/2*32*(1,047) hoch t+s=32*(1,047) hoch t


ich hätte jetzt gesagt, dass die expgl. das hier ist:

f(x)= N0*(1-0,047)^x

also N0 ist der anfangswert
und (1-0,047) ist der wachstumsfaktor
und für x setzt man dann........scheiße, was setzt man für x ein?

 
Antwort von GAST | 18.05.2010 - 15:28
oh sry ich meine exponentialfunktion, keine gleichung


Autor
Beiträge 0
7
Antwort von C. Baerchen (ehem. Mitglied) | 18.05.2010 - 15:29
x ist die zeit, korrekt^^

 
Antwort von GAST | 18.05.2010 - 15:36
aaaaaaso ja, die zeit

ok um die halbwertzeit auszurechnen müsste dann so gehen:

50%=100%*(1-0,047)^x

lg(50)-lg(100)=x*lg(1-0,047)

lg(50)-lg(100)/lg(1-0,047)=x

x=14,4

ist das richtig so?

 
Antwort von GAST | 18.05.2010 - 15:39
hättest es auch kürzer haben können.
aber immerhin stimmts.

 
Antwort von GAST | 18.05.2010 - 15:48
woooohhooooo, cool danke an alle


ich hab da immer probleme bei textaufgaben,
wenn man mir tipps gibt, dann kapier ich das auch, und kann es dann auch irgendwie lösen,
aber in einer klassenarbeit kann man mir ja niemand helfen
wie kann ich am besten solche textaufgaben lösen?

also in der schule haben wir so ne methode gemacht mit "gegeben, gesucht, und rechnung" aber das hilft nicht wirklich

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

4 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN: