Menu schließen

Elektomagnetische Induktion-Physik

Frage: Elektomagnetische Induktion-Physik
(1 Antwort)

 
Hallo, kann mir jemand bei dem Hausaufgaben helfen?
1) Tom will mit einer Spule und einen Magneten ein Lämpchen zum leuchten bringen.
Er nimmt eine Spule mit großer Windungszahl und legt einen starken Dauermagneten in ihr Inneres. Was meinst du? Begründe deine Antwort.

2) Wenn sich eine Spule in einem veränderlichen Magnetfeld befindet, dann entsteht immer eine Induktionsspannung. Wann fließt dabei auch ein Induktionsstrom?

3) Welche Möglichkeiten gibt es, bei einem Induktionsversuch mit Spule und Magnet die Richtung des entstehenden Induktionsstromes umzukehren?

4) Warum konntest du in deinen Versuchen immer nur kurzzeitig eine Spannung entstehen lassen?

Ich weiß es ist viel, aber ich würde mich freuen wenn ihr mindestens 1 Frage beantworten könntet.
GAST stellte diese Frage am 11.05.2010 - 14:44


Autor
Beiträge 0
81
Antwort von Dominik04 (ehem. Mitglied) | 11.05.2010 - 14:57
ein paar denkanstöße ohne anspruch auf richtigkeit:
1) einfaches liegenlassen eines magneten in einer spule erzeugt natürlich keinen strom - würde auch der energieerhaltung widersprechen.

2) ein veränderliches magnetfeld könnte man durch einen sich bewegenden magneten erzeugen. ich hatte mal so eine "schüttel-taschenlampe", bei der durch bewegung ein magnet in einer spule bewegt, und dadurch strom erzeugt wurde...
3) hmm, pole des magneten vertauschen
4) der induktionsstrom entsteht ja immer nur während der änderung des magnetfelds, ich denke du müsstest es also ständig ändern.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Physik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Physik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: