Menu schließen

facharbeit vorwort bitte gucken!

Frage: facharbeit vorwort bitte gucken!
(12 Antworten)


Autor
Beiträge 0
58
Vorwort

Otto von Bismarck.
Dieser Name kommt jeden bekannt vor, der sich mit der deutschen Geschichte beschäftigt. Er ist der bedeutendste deutsche Politiker des 19. Jahunderts und hat den ersten deutschen Nationalstaat geschaffen. Da ich mich für die deutsche Geschichte interessiere und Bismarck eine wichtige Person in der deutsche Geschichte ist, habe ich mich entschlossen meine Facharbeit über Bismarck zu schreiben. Wieso ich ausgerechnet über Otto von Bismarck schreiben will ist folgendermaßen zu begründen: Ich musste schon damals in der Mittelstufe eine Facharbeit schrieben. Damals wurde jeden Schüler eine Person zugeteilt, die etwas mit Deutschland zu tun hatte und mir wurde Bismarck zugeteilt. Allerdings sollte ich nur über sein Leben und seine Innenpolitik schreiben. Eigentlich wollte ich mich nach der Facharbeit auch mit Bismarcks Außenpolitik beschäftigen, jedoch kam ich nie dazu und verlor somit die Interesse über Bismarck zu informieren. Angekommen in der Oberstufe muss jeder Schüler eine Facharbeit in einem bestimmten Fach schreiben. Ich hatte mich schon lange entschieden im Fach Geschichte zu schrieben, jedoch hatte ich noch keine Idee über welches Thema ich schreiben sollte. Als jedoch im Unterricht der Name Bismarck fiel, wurde mein Interesse an Bismarck wiedererweckt. So habe ich Bismarcks Außenpolitik im Deutschen Kaiserreich als Thema meiner Facharbeit gewählt und freue mich darauf meine Kenntnisse über Bismarck zu erweitern.

Gibts da etwas zu verbessern
?
Frage von ugurjk (ehem. Mitglied) | am 23.02.2010 - 16:53

 
Antwort von GAST | 23.02.2010 - 17:03
Otto von Bismarck. Dieser Name kommt jedem bekannt vor,
der sich mit der deutschen Geschichte beschäftigt. Er ist der bedeutendste deutsche Politiker des 19. Jahunderts und hat den ersten deutschen Nationalstaat geschaffen. Da ich mich für die deutsche Geschichte interessiere und Bismarck eine wichtige Person in der deutsche Geschichte ist, habe ich mich entschlossen meine Facharbeit über Bismarck zu schreiben. Wieso ich ausgerechnet über Otto von Bismarck schreiben will, ist folgendermaßen zu begründen: Ich musste schon damals in der Mittelstufe eine Facharbeit schreiben. Damals wurde jedem Schüler eine Person zugeteilt, die etwas mit Deutschland zu tun hatte und mir wurde Bismarck zugeteilt. Allerdings sollte ich nur über sein Leben und seine Innenpolitik schreiben. Eigentlich wollte ich mich nach der Facharbeit auch mit Bismarcks Außenpolitik beschäftigen, jedoch kam ich nie dazu und verlor somit das Interesse, mich über Bismarck zu informieren. Angekommen in der Oberstufe, muss jeder Schüler eine Facharbeit in einem bestimmten Fach schreiben. Ich hatte mich schon lange entschieden, im Fach Geschichte zu schreiben, jedoch hatte ich noch keine Idee, über welches Thema ich schreiben sollte. Als jedoch im Unterricht der Name Bismarck fiel, wurde mein Interesse an Bismarck wiedererweckt. So habe ich Bismarcks Außenpolitik im Deutschen Kaiserreich als Thema meiner Facharbeit gewählt und freue mich darauf meine Kenntnisse über Bismarck zu erweitern.


Klingt insgesamt super! :)
Habe alle Fehler verbessert und fett gemacht.. (Achtung, die fetten Kommas fallen nicht so gut auf).

Wenn dein Lehrer von dem Vorwort nicht begeistert sein wird, dann weiß ich auch nicht.

 
Antwort von GAST | 23.02.2010 - 17:05
Dies ist kein Vorwort, sondern eine Einleitung.


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von ugurjk (ehem. Mitglied) | 23.02.2010 - 17:07
@what.a.fool bist du dir da sicher?

 
Antwort von GAST | 23.02.2010 - 17:11
ziemlich. also von allem was ich so an vorwörtern gelesen habe sind die mit deinem ziemlich unähnlich. einleitung würde man sowas wohl eher nennen.


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von ugurjk (ehem. Mitglied) | 23.02.2010 - 17:14
also unter einleitung verstehe ich die einführung in das Thema und Fragestellung. ich poste mal später meine Einleitung hier rein


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von TambourinMan (ehem. Mitglied) | 23.02.2010 - 17:15
Ich würde das ganze "ich" rauslassen. Das soll ne Facharbeit werden.
Und ich weiß nicht, wie gut das rüberkommt, bzw. wen es überhaupt interessiert, an welchen Zeitpunkten du Interesse hattest, nicht mehr hattest, verloren und wiedergefunden..etc.

Vorwort würde ich eher als eine sehr kurze und oberflächliche Zusammenfassung deiner gesammten Arbeit interpretieren.

 
Antwort von GAST | 23.02.2010 - 17:17
also ich schreibe im MOment auch facharbeit und in meiner einleitung beschreibe ich die vorgehensweise meiner wissenschaftlichen arbeit.
du nenns dein thema und beschreibst wie du es untersuchen willst , also deine weitere vorgehensweise.(es kommt also hier nicht so sehr auf deine meinung zum thema usw an)
in ein vorwort kommt dann deine meinung zu deinem thema, wie du das thema gefunden hast, was dich dazu bewegt dich damit zu beschaeftigen was du daran interessant findest usw.

 
Antwort von GAST | 23.02.2010 - 17:35
Also bei meiner Facharbeit war es so, dass Vorwort und Einleitung (wenn man jetzt nach den Definitionen von lena0312 geht) in einem Text zusammengefasst wurden (Also wie man an das Thema gekommen ist, warum es einen interessiert und die Vorgehensweise bei der Recherche)

Ob das ganze jetzt als Vorwort oder Einleitung bezeichnet wird, macht wohl keinen großen Unterschied (ich denke nicht, dass ein Lehrer sich da beschweren wird). Falls du es doch unbedingt richtig machen möchtest, dann frag deinen Lehrer nochmal.

Und es ist durchaus richtig, zu beschreiben, wie man an sein Thema gekommen ist, bzw. warum einen gerade dieses Thema interessiert.

Okay, solche Dinge wie die Vorgehensweise sollten vielleicht auch noch mit rein, aber ich bleibe trotzdem bei der Meinung, dass die Einleitung bzw. das Vorwort (wie auch immer ihr es jetzt nennen wollt) so, wie sie/es momentan ist, gelungen ist.

 
Antwort von GAST | 23.02.2010 - 17:37
Jahrunderts

(3.Zeile)

 
Antwort von GAST | 23.02.2010 - 17:38
upps meine natürlich Jahrhunderts
also fehlt ein rh bei dir x)


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von ugurjk (ehem. Mitglied) | 23.02.2010 - 17:51
okay könnt ihr auch mal bitte einblick auf meine einleitung werfen?

Durch Bismarcks große Bemühungen entstand nach dem Deutsch-Französischen Krieg im Jahre 1870/71 das deutsche Kaiserreich. Damit schuf er ein neues, bis dahin in der jüngeren Geschichte nie da gewesenes Machtzentrum in der Mitte Europas. Die europäischen Großmächte standen der neuen Großmacht im Herzen Europas skeptisch gegenüber. Für das Vereinigte Königreich von Großbritannien war es wichtig, dass keine Macht in Europa zu stark wurde. Frankreich stand nach der demütigenden Niederlage im Deutsch-Französischen Krieg, wo es das Gebiet Elsaß-Lothringen an das neu gegründete Deutsche Kaiserreich abgeben musste und dazu noch hohe Reparationen zahlen musste, feindlich gegenüber und auch Österreich-Ungarn war zunächst alles andere als wohlwollend gesonnen. Dennoch kam es in den nächsten 20 Jahren zu keinem Krieg zwischen den europäischen Großmächten und das Dank Otto von Bismarcks großen Diplomatischen Einsatz. Mich beschäftigt daher die Frage, inwiefern Otto von Bismarcks Außenpolitik zur Stabilisierung der europäischen Verhältnisse beitrug. Um eine Antwort auf meine Frage zu finden, werde ich in meiner Facharbeit mit der Außenpolitik des Deutschen Kaiserreiches in der Zeit der Bismarck-Ärä. Die Informationen über das ausgewählte Thema werde ich aus Büchern und aus dem Internet beziehen, wobei ich selbstverständlich achten werde, dass die Informationen aus dem Internet seriös und glaubhaft sind. Deshalb werde ich bewusst Internetseiten wie Wikipedia vermeiden.


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von TambourinMan (ehem. Mitglied) | 23.02.2010 - 17:57
Also ich bin nach wie vor der festen Ansicht, dass dieses "ich" einfach in einer wissenschaftlichen Arbeit nichts zu suchen hat. Anstatt "mich beschäftigt"..Formulierst du halt: "Ziel dieser Facharbeit soll es sein, die Frage zu beantworten, inwiefern Bismarcks Außenpolitik ...."
Vermeide "man" und "ich"...das geht..wirklich. Vermeide umgangssprachliche füllgefasel wie "selbstverständlich, natürlich, nämlich". Kannst du mir sagen, was dir sagt, dass eine Internetseite seriös bzw. "seriöser" als Wikipedia ist?

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Sonstiges-Experten?

265 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Sonstiges
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Vorwort
    Ich muss bis morgen eine Facharbeit abgeben. dazu muss ich auch ein vorwort schreiben. was beinhaltet ein vorwort alles für ..
  • Vorwort zur Novelle: Der Schimmelreiter
    Hallo zusammen, kann mir vielleicht jemand helfen, wie man ein passendes Vorwort zu der Novelle "Der Schimmelreitet" schreibt..
  • Dramentheorie Hebbel
    Hallo zusammen, ich muss für die Schule Hebbels Dramentheorie (Maria Magdalena) erörtern. Aber bis auf das Vorwort im Drama ..
  • Facharbeit: Vorwort Australien
    kann mir jemand helfen ich muss eine seite Vorwort schreiben für die facharbeit und weiss nicht was schreiben. Mein Thema ist ..
  • Latex - Inhaltsverzeichnis
    Hey Leute, kennt einer euch sich mit Latex aus ? Wir sollen unsere Hausarbeit mit Latex schreiben, habe aber noch nie zuvor ..
  • Facharbeit vorwort und einleitung
    ich schreibe zur Zeit eine Facharbeit und wollte fragen was ins vorwort und was in eine einleitung reinkommt?
  • mehr ...