Menu schließen

wie am besten lernen?

Frage: wie am besten lernen?
(12 Antworten)


Autor
Beiträge 0
11
hallo!

ich bin zwar nicht mehr in der schule sondern auf der uni aber das thema "lernen" beschäftigt mich noch immer.
ich hab schon sooo viele sachen ausprobiert (mindmaps, selbst erstellte podcasts für den ipod, zusammenfassung in allen möglichen variationen [querformart, hochformat, bunt, mit spalten, etc], usw), aber iwie hab ich nicht das gefühl, dass ich mich "gut" vorbereitet habe.

ich hab da mal so einen test gemacht, bei dem raus kam, dass ich der audio-lerntyp bin und somit mit selbstbesprochenen podcasts eigentlich am besten lernen sollte. aber das ist iwie auch nicht das gelbe vom ei.
ich sehe immer wieder andere leute, die sich anscheinend viel leichter tun als ich.
die meinen, dass die die skripten "nur" lesen - ohne irgendwelchen zusammenfassungen, etc... wie könnte ich mir das antrainieren?!
geht das überhaupt, dass man seinen lerntyp quasi ändert?

wie lernt ihr bzw welche methoden benutzt ihr?

liebe grüße!
Frage von mp1986 (ehem. Mitglied) | am 27.01.2010 - 00:56


Autor
Beiträge 6266
96
Antwort von Double-T | 27.01.2010 - 01:00
Damit, dass du überhaupt etwas ausprobiert hast, bist du mir schon einen Schritt voraus.

Ich lese die Skripte auch nur.
Dann rechne ich ein bis zwei Klausuren und hoffe dabei genug zu lernen.


Autor
Beiträge 39838
2073
Antwort von matata | 27.01.2010 - 01:00
http://www.e-hausaufgaben.de/Thema-91246-Lernhilfe-20-Hinweise-fuer-auditive-Lerntypen.php

Du kannst laut lesen, das erleichtert dir das Lernen. Lässt sich im Zug oder Bus nicht immer leicht machen.....

http://www.e-hausaufgaben.de/lerntipps.php
Hier findest du noch weitere Lerntipps, vielleicht spricht dich noch etwas an und du probierst es einmal aus.

Achtung: Beim Kopieren dieser Links entsteht in der Adresszeile eine überflüssige Lücke. Also nach dem Kopieren Adresszeile zuerst kontrollieren und Lücke löschen...
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von mp1986 (ehem. Mitglied) | 27.01.2010 - 01:08
danke für eure antworten! :)
also mit rechnen komm ich bei mir nicht weit - studiere soziologie und das einzige was ich rechnen muss ist für statistik.
ich weiß nur nicht, ob ich mich mit dem "auditiven" so anfreunden möchte...
versteht ihr? - ich würde am liebsten auch durch lesen zu möglichst info kommen...

lg


Autor
Beiträge 39838
2073
Antwort von matata | 27.01.2010 - 01:12
Je vielseitiger du lernen kannst, umso besser kannst du lernen. Aber dass du dir Gedanken machst ums Lernen zeichnet dich aus vor vielen andern "Lernern". Du findest sicher noch die eine oder andere Lernmethode, die dir entgegen kommt.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von *Haselhörnchen* (ehem. Mitglied) | 27.01.2010 - 01:39
Ich kann dich gerade total gut nachvollziehen, ich habe nämlich genau dasselbe Problem. Irgendwie habe ich total die Probleme damit herauszufinden, was für ein Lerntyp ich bin, weil alle bis jetzt ausprobierten Lernmethoden gescheitert sind... Ich bekomme irgendwie nichts rein. Und das mitten in der Klausurphase... Ich studiere übrigens auch Soziologie ;)


Autor
Beiträge 7242
45
Antwort von John_Connor | 27.01.2010 - 01:46
Dann wirds wohl an eurem Studienfach liegen... xDxD
Mathe, Info & Co fruchtet bei mir prächtig^^


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von Hawk (ehem. Mitglied) | 27.01.2010 - 04:29
was gibts an der uni zu lernen? bisschen angucken, bier trinken, passt schon^^ Im ernstfall nimmst du einen kumpel, setzt den aufs klo und gehst waehrend der pruefung dorthin, um nochmal den skript zu lesen.


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von mp1986 (ehem. Mitglied) | 27.01.2010 - 11:06
äääääääh... ja... also... jetzt weiß ich echt nicht, was ich sagen soll... :)
ja sicher würde ich viel lieber jeden tag bis in die puppen fort gehen, mich mit freunden treffen, die ganze nach tanzen, am nächsten tag einfach nur mal das skript lesen und dann meinen schein holen aber so spielts eben nicht.

ich sag ja nicht, dass ich komplett mit dem lernen versage aber ich hab einfach das gefühl, dass andere einfach schneller zum ziel kommen - und das mit viel weniger aufwand.
wenn man fragt, wie der andere lernt, bekommt man zur antwort: "naja - ich lese es mir durch; zusammenfassen bringt mir nix..."

und dahingehend geht eigentlich auch meine frage: wie kann ich lernen, dass ich beim lesen schon die meisten infos rausfinde? ich mein - das ist ja ungemein praktischer, als das ganze aufn ipod zu sprechen und dann wieder und wieder anzuhören.


Autor
Beiträge 387
5
Antwort von Vey | 27.01.2010 - 13:29
Bin auch an der Uni
Was mir imemr ganz gut hilft sind die Karteikarten und die Plakate, die ich mir selbst male. Ich lasse immer bisschen Platz, damit ich im Laufe des Lernens noch dazu schreiben kann. Ich bin wohl eher der visuelle Typ! Außerdem hängen bei mir während der Kalusurphase überall Zettel: im Bad, in der Küche, an dem Kleiderschrank usw.
Ich studier Bio und hab leider oft keine guten Übersichten und sie mir selbst herstellen. Außerdem versuche ich immer am Anfang ein Wort für den gesamten Abschnitt zu finden, da hilft in den späteren Lernphase. Und außerdem früh genug mit lernen anfangen! Keine Woche oder so vorher sondern 2-3 Wochen! Und es ist effizienter immer halbe Stunde zu lernen und das mehrmals am Tag als 4 Stunden am Stück! Mach dir im schlimmsten Fall Sinnbilder! Etwas lustiges oder etwas womit du die Sache assoziieren kannst!
Ich schreibe immer den ganzen Skript auf Karteikarten ab! Dazu Kommentare aus der Hilfsliteratur. Durch das Schreiben behält man doch wenigstens einen kleinen Teil oder gewinnt einen kleinen Überblick, weil es doch eine Strukturierung gibt.


Autor
Beiträge 6266
96
Antwort von Double-T | 27.01.2010 - 13:34
www.improved-reading.de

Ich selbst lese zwar recht langsam, aber das könnte helfen.


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von Blackstar (ehem. Mitglied) | 27.01.2010 - 14:05
ich finde langsames lesen dahingehend, dass man mehr infos aus dem text zieht, besser..langsam und bedacht evtl. schonmal im kopf die dinge für einen selber nacherzählen...reicht bei mir vollkommen...lesen und verstehen mehr nicht..untersteiche mir meist nichtmal was und weiß dennoch was im text stand und vor allem in welchem zusammenhang die dinge sind....


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von mp1986 (ehem. Mitglied) | 27.01.2010 - 16:21
aja, diese speed reading methoden kenn ich auch schon :(
die funktionieren recht gut, wenn man die zeitung lesen möchte - aber wenn ich jetzt zb marx od weber lesen muss, werd ich damit nicht weit kommen... befürchte ich zumindest.

schneller will ich auch gar nicht werden - aber mir mehr behalten beim lesen... so wie der blackstar.
gibt es da eine besondnere methodik dahinter od einfach nur konzentriert und langsamer lesen?

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Sonstiges-Experten?

1985 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Sonstiges
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Lernen...
    Hey Leute... Brauche mal eure hilfe... wie kann ich am besten lernen das ich dass alles im kopfbehalte... könnt ihr mir mal ..
  • Lernen: Wie lerne ich am besten Vokabeln?
    Wie kann man gut Vokabeln lernen?
  • Lernen fürs Abi
    Hey Leute, wan fängt ihr an fürs ABitur zu lernen? Wie lernt ihr am besten? Habt ihr vorschläge? Habe BioLk und es ..
  • Wie am besten merken?
    Ich muss 10 Gedichte lernen (also nicht die Gedichte alleine, sondern die Interpretation, Form und den Inhalt dazu). Wie mache ..
  • vorbereitungen für die abitur prüfungen
    Hallo :) wie kann ich mich am besten in den Fächern deutsch, päda (LK) , englisch (AB3) und mathe (AB4) vorbereiten? Also..
  • Traumnovelle ,A. Schnitzer
    Hallo=) Ich bräucht zum lernen bitte dringend ne Analyse zu einem Kapitel der Novelle. Am besten Kapitel 5-kann am ..
  • mehr ...