Menu schließen

Erwartungen Betriebspraktiukum

Frage: Erwartungen Betriebspraktiukum
(9 Antworten)


Autor
Beiträge 0
11
Hey!

ich muss eine dinA4 seite erwartungen an mein praktikum schreiben.
vielleicht könnt ihr euch das ja mal durchlesen und mir verbesserungsvorschläge geben (:
[das mit der anfahrt zum praktikum muss mit rein]

danke schön!
la.risa


Erwartungen an mein Praktikum

Ich werde mein Betriebspraktikum vom 18.01.2010 bis zum 29.01.2010 in der Anwaltskanzlei Wollweber-Bansch absolvieren. Die Suche nach meinem Praktikumsplatz viel mir sehr leicht. An dem Rhetorik Abend unserer Schule besuchte ich unter anderem den Vortrag von Herrn Uhlig, welcher als Vertreter des Berufsfeldes „Jura“ referierte. Angeregt durch das Erfahrene bewarb ich mich kurz darauf in der Kanzlei um eine Praktikumsstelle und wurde sofort angenommen.
Mein Hauptinteresse bei diesem Praktikum besteht darin, herauszufinden, wie der Arbeitsalltag eines Anwalts gestaltet ist, da ich mir durchaus vorstellen könnte, später einmal Jura zu studieren. Allerdings wäre ein all zu trockener Beruf, der ausschließlich an den Schreibtisch bindet, nichts für mich. Dies gilt es also herauszufinden.
Wünschen würde ich mir, dass ich gemeinsam mit den jeweiligen Anwälten einzelne Fälle von Klienten analysieren könnte, wodurch es mir möglich wäre, mir einen Eindruck davon zu machen, wie ein Anwalt in der Regel an einen Fall herantritt.
Dies halte ich allerdings für utopisch und erwarte Aufgaben, welche weniger anspruchsvoll sind, wie zum Beispiel Akten sortieren.
Rein physisch erwarte ich in diesem Beruf keine Anstrengungen.
Die Anfahrt zur Kanzlei wird kein Problem für mich darstellen, da sie auf meinem Schulweg liegt. Ich werde also mit dem Bus dorthin fahren.
Insgesamt fühle mich gut vorbereitet, was sicherlich daran liegt, dass ich mit großem Interesse und Offenheit an dieses Praktikum herangehe. Diese könnten mir von Nutzen sein, falls ich Aufgaben bekommen sollte, die mir weniger Spaß machen und die an meiner Motivation diesen Beruf kennenzulernen zehren könnten. Des Weiteren besitze ich die nötige Disziplin mich auch länger konzentriert mit Aufgaben, die mir gestellt werden, zu beschäftigen.
Ich freue mich sehr auf das Praktikum und bin sehr gespannt, wie ich im Nachhinein über diesen Beruf urteilen werde. Allerdings habe ich Angst tatsächlich die gesamte Zeit nur am Kopierer zu stehen oder als sogenannter „Kaffeehohler“ zu dienen, wie es so manche anderen von ihren Praktika in Kanzleien berichten. Das würde sicherlich ein falsches Bild dieses Berufs schaffen, was sich einschneidend auf meine Berufswahl auswirken könnte.
Frage von la.risa (ehem. Mitglied) | am 07.01.2010 - 19:51

 
Antwort von GAST | 07.01.2010 - 19:55
auch wenn dus vllt nich gern hörst.


aber zu schreiben wie man zu dem praktikum gekommen ist, ist bei dieser aufgabe vollkommen unnötig. also besser weglassen.

 
Antwort von GAST | 07.01.2010 - 19:55
Hast du echt gut geschrieben.
Ich würde es so lassen.

 
Antwort von GAST | 07.01.2010 - 19:59
Also ich finde das schon schön vorallem als kurze Einleitung...
man kann ja nicht einfach drauflos schreiben ohne kurze einleitung...


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von thaddaeus1990 (ehem. Mitglied) | 07.01.2010 - 20:01
Ich würde das auch so lassen...hast du wirklich gut gemacht^^
auch mit dem anfang das,also wie du zu dem Praktikum kamst würde ich stehen lassen,denn es klingt gut und gehört meiner meinung nach dazu...

 
Antwort von GAST | 07.01.2010 - 20:03
ja sicher is das schön. das gehört aber in einen kompletten praktikumsbericht und nicht in eine erwartungsschrift.

Zitat:
Die Suche nach meinem Praktikumsplatz viel mir sehr leicht. An dem Rhetorik Abend unserer Schule besuchte ich unter anderem den Vortrag von Herrn Uhlig, welcher als Vertreter des Berufsfeldes „Jura“ referierte. Angeregt durch das Erfahrene bewarb ich mich kurz darauf in der Kanzlei um eine Praktikumsstelle und wurde sofort angenommen.

 
Antwort von GAST | 07.01.2010 - 20:04
edit: das im zitat kann eig weg.
aber mach was du willst. ich wollt bloß helfen.

 
Antwort von GAST | 07.01.2010 - 20:04
ich würde es trotzdem so lassen... Es klingt einfach besser...


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von la.risa (ehem. Mitglied) | 07.01.2010 - 20:14
danke für eure meinungen..
wie wir an das praktikum gekommen sind wird an unserer schule von den lehrern verlangt.. ich finde es als einleitung aber auch ganz passend (:
also danke seeehr!

 
Antwort von GAST | 07.01.2010 - 20:54
Zitat:
Die Suche nach meinem Praktikumsplatz viel mir sehr leicht.

fiel
____________

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Politik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Politik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: