Menu schließen

Globale Erwärmung

Frage: Globale Erwärmung
(12 Antworten)


Autor
Beiträge 177
1
Wir haben in der letzten Englisch-Stunde ein Video gesehen (ich würde sogar behaupten, dass dort Galileo aufgenommen wurde o.O) und es ging um die Globale Erwärmung, speziell für Deutschland.

Es wurde gezeigt, dass das Land Brandenburg dann eine Wüste wäre, Bayern von den Alpenwasser und Matsch niedergemacht wird, weiter westlich Tornados durch die Gegend fliegen und an der Nordsee die Dämme brechen und alles Überflutet wird.

Im Prinzip wäre der einzigst sichere Ort Mecklenburg-Vorpommern.

Naja, jedenfalls sollen wir darüber ein Comment schreiben.

Allerdings bin ich mir nicht so ganz sicher, was ich da schreiben soll.
Ist das alles sehr übertrieben, damit wir, als Menschen Angst bekommen oder sollte man wirklich Angst haben?
Heute hieß es, dass keiner genau weiß was passiert.

Eine Freundin hat geschrieben, dass man viel früher mit dem Schutz der Erde hätte beginnen sollen und wenn es kommt, dann kommt es, aufzuhalten ist es sowieso nicht mehr. Man könnte es nur noch vermindern.


Oo
Ich kann ja als Comment nicht schreiben, dass ich keine Meinung dazu habe, weil ich kein Plan hab, wie Ernst das nun wirklich ist. :D

Was sagt ihr dazu?
Frage von BluBBs0309 | am 09.12.2009 - 15:12


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 09.12.2009 - 15:20
Schreib als Comment,
dass es dir egal ist, was mit der Erde in 60/70 Jahren passiert, da du dort voraussichtlich eh schon tot sein wirst.

Oder was möchtest du denn gerne schreiben?


Autor
Beiträge 177
1
Antwort von BluBBs0309 | 09.12.2009 - 15:22
Naja, das würde ich mit erwähnen! xD
Also nicht, dass ich so denke (irgendwann will ich mal Kinder haben und die sollten dann auch nicht darunter leiden), aber ich persönlich gehe davon aus, dass viele Menschen so denken und dementsprechend ihr Verhalten zur Umwelt auch nicht ändern.


Autor
Beiträge 6130
38
Antwort von RichardLancelot | 09.12.2009 - 15:32
Wieso Mack-Pom? Das liegt doch auch im Küstengebiet. Nach deiner Aussage (oder denen der Doku) wäre ja Thüringen oder Westsachsen sicherer. Mein Kommentar wäre dass das alles recht hypothetisch und nicht greifbar ist. Alles was die Wissenschaftler an Katastrophenszenarien aufgestellt haben liegt min. 100 Jahre in der Zukunft und niemand weiß jetzt wie die Erde bis dahin aussieht. Vielleicht gibt`s bereits eine Mondkolonie, künstliche Kraftfelder, Städte unter dem Meeresspiegel, etc.!


Autor
Beiträge 10
0
Antwort von rotti1 | 09.12.2009 - 15:33
ich finde du solltest schreiben das der Stadt wider die Abfrag prämie in gang setzen soll sonst fahren alle in zehn jahren immer noch mit den alten autos rum und das ferstärkt die globale erwärmung übelst

das würde ich zumindestens hinschreiben oder sowas änliches halt


Autor
Beiträge 6130
38
Antwort von RichardLancelot | 09.12.2009 - 15:36
Zitat:
ich finde du solltest schreiben das der Stadt wider die Abfrag prämie in gang setzen soll sonst fahren alle in zehn jahren immer noch mit den alten autos rum und das ferstärkt die globale erwärmung übelst
Die Abwrackprämie war aber nicht zu Gunsten der Umwelt sondern zur Verbesserung der Konjunktursituation gedacht

Und bitte ein wenig auf RS achten, danke.


Autor
Beiträge 10
0
Antwort von rotti1 | 09.12.2009 - 15:37
ah ok dan hab ich mich en weng vertan


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 09.12.2009 - 15:38
Aber wenn (zumindest nach den Infos aus dem Video, das ihr heute gesehen habt - und auf die ihr euren Comment aufbauen sollt) nur noch MV das einzige Gebiet in Deutschland sein wird, was bewohnbar ist, dann muss sich auch dementsprechnd die Population dezimieren. 80 Millionen passen definitiv nicht dahin. Die Frage wäre also, ob die Politik ähnliche Ziele, wie in China bspw die 1-Kind- Politik Gang und Gäbe ist, verfolgen wird - evtl sogar noch viel krassere Forderungen formuliert. Du musst dich also auch fragen, ob du überhaupt dieses Privileg, dich fortpflanzen zu dürfen, genießen darfst.


Autor
Beiträge 177
1
Antwort von BluBBs0309 | 09.12.2009 - 15:51
http://video.google.de/videoplay?docid=-97026719933860503&ei=a7gfS56rHqOs2wKm8_DtDQ&q=galileo+deutschland+klimawandel&hl=de&client=firefox-a#

Ich hab das Video gefunden! xD


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 09.12.2009 - 16:00
Oha, "Galileo Spezial".. - na dann verwundern mich diese "wissenschaftlich fundierten" Rechercheergebnisse gar nicht


Autor
Beiträge 177
1
Antwort von BluBBs0309 | 09.12.2009 - 16:02
:D
Unsere Englisch Lehrerin steht total drauf ;)
Vor allem in der 13. Klasse ein Video auf Deutsch^^ Halleluja..


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 09.12.2009 - 16:23
Ja.. :D
_______

Zu deinen Comment: Schreib halt das übliche Geschwall. Die Erderwärmung ist bereits erheblich vorangeschritten und und hat Mechanismen ausgelöst (z.B. das Schmelzen der Gletscher, was wiederum Methan freisetzt bzw. der drohende Stillstand der Golfstrom-Zirkulation) die nicht mehr rückgängig zu machen sind. Es bleibt uns lediglich die Chance, das Ausmaß der Veränderungen auf den geringstmöglichen Schaden zu reduzieren. Dafür ist zum Einen die Politik gefragt und zum Anderen (mEn viel wichtiger) eine Änderung des Umweltbewusstseins des Bürgers - aber letzteres wird mit ziemlicher Sicherheit nicht in dem gewünschten Ausmaß stattfinden, wie es nötig wäre, eben weil bei den meisten Menschen das Denken schon am Ortsrandschild zu Ende ist.


Autor
Beiträge 6130
38
Antwort von RichardLancelot | 09.12.2009 - 16:27
Zitat:
eben weil bei den meisten Menschen das Denken schon am Ortsrandschild zu Ende ist.
Nunja, im Endeffekt zerstören wir auch nicht den Planetensondern nur etwas Flora und Fauna. Und zu deren Reanimation wird die Erde ausreichend nachhelfen
Dem Steinbrocken auf dem wir leben ist es ja im Endeffekt Baum ob es mal 100-200 Jahre keine Lebewesen gibt.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Englisch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Englisch
ÄHNLICHE FRAGEN: