Menu schließen

Bewerbung zum Industriekaufmann mit Bachelor studium of Arts

Frage: Bewerbung zum Industriekaufmann mit Bachelor studium of Arts
(10 Antworten)


Autor
Beiträge 0
81
#Absender#

Dörke Service GmbH
Herr xxx
Wetterstr.
58
58313 Herdecke,Ruhr
Nordrhein-Westfalen
Deutschland





Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Industriekaufmann


Sehr geehrter Herr xxx,

Aus ihrem Angebot aus der Jobbörse habe ich entnommen das sie zum 1.08.10 Ausbildungsplätze anbieten.

Mit großem Interesse habe ich mich auf der Internetseite Ihres Unternehmens über ihr Berufsfeld informiert. Die Dörke service Gmbh zählt zu den 100 innovativsten Unternehmen im Mittelstand. Diese Kriterien machen die Dörke GmbH für mich, im Vergleich zu den anderen Unternehmen, sehr interessant.
Auch das Ausbildungskonzept, welches mit einem Studium zum Bachelor of Arts (BA) verbunden ist, entspricht absolut meinen Vorstellungen.

Meine bisherigen Fähigkeiten und Kenntnisse im kaufmännischen Bereich liegen bei den Fächern Informationswirtschaf, Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen sowie Volkswirtschaftslehre, wo ich stets gute Noten erzielt habe.

Zurzeit besuche ich das Kaufmännische Berufskolleg in Hagen-Hohenlimburg, das ich voraussichtlich im Juli 2010 mit Fachhochschulreife verlassen werde.

Durch ein Praktikum bei Paul Hedfeld GmbH in Gevelsberg konnte ich einen Einblick in den Berufsalltag eines Industriekaufmanns erlangen. Mein größter Aufgabenbereich las in der Kaufmännischen Abwicklung im Handelsbereich.

Zu meinen persönlichen stärken zähle ich ein Hohes maß an Flexibilität und Einsatzbereitschaft. In Stresssituationen behalte ich den Überblick und gehe sehr ordentlich und verantwortungsbewusst mit den mir anvertrauten Aufgaben um.

Über eine Einladung zum persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.


Mit freundlichen Grüßen

.......was haltet ihr davon..was könnte ich weglassen ?
Frage von Minimal1992 (ehem. Mitglied) | am 08.12.2009 - 17:20


Autor
Beiträge 6
0
Antwort von Hausaufgaben94 | 08.12.2009 - 17:27
Hi,


alles soweit in ordnung :)


Autor
Beiträge 6
0
Antwort von Hausaufgaben94 | 08.12.2009 - 17:28
Du hast aber einige Rechtschreibfehler gemacht :S

"Aus ihrem Angebot aus der Jobbörse habe ich entnommen, dass Sie zum 1.08.10 Ausbildungsplätze anbieten."

, dass und Sie groß


Autor
Beiträge 6
0
Antwort von Hausaufgaben94 | 08.12.2009 - 17:30
Geh lieber noch mal die Redeformen durch

(Sie, Ihre/Ihr, ...)


Autor
Beiträge 0
81
Antwort von Blackstar (ehem. Mitglied) | 08.12.2009 - 17:31
Zitat:
Mein größter Aufgabenbereich las in der Kaufmännischen Abwicklung im Handelsbereich.

kann es sein dass du lag meinst und nicht las?


Autor
Beiträge 56
0
Antwort von RoBeRt0 | 08.12.2009 - 17:32
#Absender#


Dörke Service GmbH
Herr xxx
Wetterstr. 58
58313 Herdecke,Ruhr
Nordrhein-Westfalen
Deutschland





Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Industriekaufmann


Sehr geehrter Herr xxx,

Aus ihrem Angebot aus der Jobbörse habe ich entnommen, dass sie zum 01.08.2010 Ausbildungsplätze anbieten.

Mit großem Interesse habe ich mich auf der Internetseite Ihres Unternehmens über das Berufsfeld informiert.
Das Ausbildungskonzept, welches mit einem Studium zum "Bachelor of Arts" verbunden ist, entspricht absolut meinen Vorstellungen.

Meine bisherigen Fähigkeiten und Kenntnisse im kaufmännischen Bereich liegen im Bereich der Informationswirtschaf, Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen sowie Volkswirtschaftslehre.

Zurzeit besuche ich das Kaufmännische Berufskolleg in Hagen-Hohenlimburg, das ich voraussichtlich im Juli 2010 mit Fachhochschulreife verlassen werde.

Zu meinen persönlichen stärken zählen ein hohes maß an Flexibilität und Einsatzbereitschaft. In Stresssituationen behalte ich den Überblick und gehe sehr ordentlich und verantwortungsbewusst mit den mir anvertrauten Aufgaben um.

Über eine Einladung zum persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.


Mit freundlichen Grüßen


so wird das was...
das mit den Noten und dem Praktikum gehört dann in den Lebenslauf bzw sehen die auf dem Zeugnis...
n paar kleine Fehler (Komma und Rechtschreibung warn auch drin).
Im Allgemeinen sollte das Bewerbungsschreiben an sich kurz und aussagekräftig sein:
gehe darauf ein wie du auf die Stelle gekommen bist, was zu deinen Stärken gehört.
Keine zu lange Bewerbung, auch nichts über das Unternehmen, das wird dann sicherlich, wenn es soweit ist, im Bewerbungsgespräch abgefragt...

 
Antwort von GAST | 08.12.2009 - 21:29
Zitat:
n paar kleine Fehler (Komma und Rechtschreibung warn auch drin).


Kleiner Scherz? In dem Schreiben sind immer noch jede Menge Fehler drin.


Autor
Beiträge 56
0
Antwort von RoBeRt0 | 08.12.2009 - 21:35
oh ja...
also ganz am anfang, wenn du nach der anrede n komma setzt klein weiterschreiben...
und werd dir mit sie/ihre/ihr usw einig ob groß oder klein, laut neuer rechtschreibung geht beides

 
Antwort von GAST | 08.12.2009 - 21:57
Zitat:
Dörke Service GmbH

Zitat:
Diese Kriterien machen die Dörke GmbH für mich...


Wenn du nicht in der Lage bist, den Namen des Unternehmens richtig abzuschreiben, könnte sich Herr Cladders fragen, wie du arbeitest. Außerdem würde ich zwischen der Service GmbH (die eine reine Personalvermittlung ist) und der AG unterscheiden.

Es werden drei Ausbildungsplätze angeboten: Industriekaufmann, Industriekaufmann EU und Bachelor of Arts. Du unterscheidest gar nicht, im Betreff steht was anderes als im Anschreiben.

Du gehst vor allem überhaupt nicht auf das Anforderungsprofil ein. Die Ausbildung ist doch sehr anspruchsvoll. Stattdessen besteht deine Bewerbung zum großen Teil aus Leerphrasen.

Das kannst du alles weglassen:

Zitat:
Mit großem Interesse habe ich mich auf der Internetseite Ihres Unternehmens über ihr Berufsfeld informiert. Die Dörke service Gmbh zählt zu den 100 innovativsten Unternehmen im Mittelstand. Diese Kriterien machen die Dörke GmbH für mich, im Vergleich zu den anderen Unternehmen, sehr interessant.
Auch das Ausbildungskonzept, welches mit einem Studium zum Bachelor of Arts (BA) verbunden ist, entspricht absolut meinen Vorstellungen.


Und der Rest ist sehr seicht und anspruchslos. Es wird nicht deutlich, was du kannst und welche Erfahrungen du hast.


Autor
Beiträge 2344
7
Antwort von FireStorM | 08.12.2009 - 22:03
aus meinem kenntnisstand geht hervor, dass man "voraussichtlich" nicht mehr schreibt. lass das also weg.

 
Antwort von GAST | 08.12.2009 - 22:34
Zitat:
und werd dir mit sie/ihre/ihr usw einig ob groß oder klein, laut neuer rechtschreibung geht beides

Es geht nicht beides!

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: