Menu schließen

ungültig

Frage: ungültig
(3 Antworten)

 

.....................
GAST stellte diese Frage am 22.10.2009 - 16:09


Autor
Beiträge 9903
506
Antwort von cleosulz | 22.10.2009 - 16:40
Was soll das werden? Werbeflyer, Firmenbeschreibung?
Habe deinen Text nur überflogen.
Du verwendest verschiedene Zeiten.
(mal wird dann wieder wurde ....)
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 31002
1095
Antwort von matata | 22.10.2009 - 18:57
Mach das zuerst selber noch einmal und ändere die Zeiten. Eine Firmengeschichte spielt in der Vergangenheit, bis auf den ersten Satz, denn die Firma blickt jetzt zurück...
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 8
1
Antwort von ellabella | 22.10.2009 - 19:11
Das Autohaus XXXX kann auf eine 190 – jährige Geschichte zurück blicken. Gegründet im Jahr 1814 von XXX, gelernter Schmiedemeister, war es zunächst eine Wagen- und Hufschmiede in XXXX . Sein Enkel XXX, ebenfalls Schmiedemeister, siedelte über nach XXXX, wo er 1910 einen neuen Betrieb mit den Schwerpunkten Wagen-, Huf - und Kunstschmiede eröffnete. Der Sohn XXXX (GENITIV!) übernahm 1937 den Betrieb als Schmiedemeister und begann mit Kfz-Reparaturen und dem Verkauf von BMW Motorrädern. Zusätzlich kam 1955 der Verkauf von BMW Fahrzeugen hinzu. 1967 übernahm sein Sohn XXXXX als Kfz-Meister den elterlichen Betrieb. 1969 wurde aus Platzgründen ein neuer Betrieb im neugegründeten Gewerbegebiet „Drei Hasen“ gebaut. Das Autohaus verkaufte nun BMW Fahrzeuge und Motorräder. Die Marke Lancia kam 1973 dazu. 1987 verkaufte das Autohaus nur noch Fiat und Lancia Fahrzeuge. Vier Jahre später folgten umfangreiche Umbaumaßnahmen und Renovierungen der Geschäftsräume. Im Jahr 2000 wurde der Bau einer neuen, den Standards der Volkswagen AG entsprechenden Ausstellungshalle, sowie einer zweigeschossigen Tiefgarage abgeschlossen und das Autohaus nahm ein Exklusiv-Händlervertrag für Volkswagen an, das zusätzlich neben Audi, auch VW Nutzfahrzeuge vertrat. 2001 folgte die Umfirmierung von XXXX KG in XXXX GmbH. Zwei Jahre später kamen die Konzernmarken Seat und Skoda hinzu und das Autohaus trat zur ANAG (Automobilgruppe Nord AG), dem kooperativen Zusammenschluss von führenden deutschen Automobilhändlern bei. 2004 wurde es EU-Vermittler für die Marken Audi, Seat und Skoda, das heißt, dass das Autohaus selber bei Audi, Seat und Skoda Kunde wurde. 2005 wurden die Werkstatt und der Service-Bereich vergrößert. Es folgte eine Expansion im Jahres- , Dienst- und Gebrauchtwagenbereich. XXX Koch, Sohn von XXXX übernimmt als gelernter Betriebswirt und Kfz-Meister die Geschäftsführung. 2006 wurde das Autohaus zusätzlich zu einem Stützpunkthändler VW für Touareg und VW Phaeton. Es wurde 2007 zum Volkswagen Fleet-Spot Systempartner für Leasinggesellschaften und Großabnehmer und ein Jahr später zum Volkswagen Taxi-Stützpunkthändler als Schwerpunkt für Taxiunternehmer und Autovermieter.

der text ist ingesamt nicht gut, aber die zeiten stimmen jetzt wenigstens....

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch