Menu schließen

Eure Meinung zum Schulwechsel - in meinem Fall!

Frage: Eure Meinung zum Schulwechsel - in meinem Fall!
(17 Antworten)

 
Hey Leute,

bin aufm gymi 9.klasse (g8) und check garnicht mehr durch..
ok bin bissel lernfaul aber des ist einfach auch ein level zu hoch für mich hab ich gemerkt..
meine idee: im halbjahr auf die realschule gehen, mich dort reinhängen,guten abschluss machen und danach aufs wirtschaftsgymnasium...
besser als aufm gymi bleiben sackschlechten realschulabschluss und dann aufs wg oder?

eure meinung?
GAST stellte diese Frage am 17.10.2009 - 21:42


Autor
Beiträge 5739
77
Antwort von brabbit | 17.10.2009 - 21:52
Rede doch einfach mit deinen Lehrer und Eltern drüber.
Das kann man nicht pauschal beantworten.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
61
Antwort von Wiish (ehem. Mitglied) | 17.10.2009 - 21:53
Naja, es wird wenn du da bleibst nicht leichter werden. Aber andererseits sagst du ja selber das du lernfaul bist, vielleicht versuchst du es ja mal mit lernen und guckst wie es dann ist^^ Häng dich halt rein, und wenn du merkst, dass es dann immer noch nicht geht kannst du ja nochmal über nen Wechsel nachdenken.
Aber letzendlich ist es deine Entscheidung, du musst wissen mit was du dich am Wohlsten fühlst und hoffen, das du egal wie du dich entscheidest es später nicht bereust ;)

 
Antwort von GAST | 17.10.2009 - 22:00
Ziemlich peinlicher Rechtschreibfehler in deinem Titel x)

Also zum Thema:

Ohne Fleiß, kein Preis, Junge.
Wenn du lernfaul bist, dann hilft es dir wirklich nicht weiter, wenn du auf dem Gymnasium bist. Ich schätze mal, dass ein Abgang auf die Realschule ein guter Schritt für dich wäre.
Wenn du anschließend aufs Wirtschaftsgymnasium gehen möchtest, dann will ich dir sagen, dass es keine gute Entscheidung ist.
Ich bin auf dem Wirtschaftsgymnasium und dort muss mean sehr viel lernen, auf jedenfall in den Wirtschaftsfächern, in den anderen nicht so & dort muss mehr und schneller gelernt werden, als auf anderen Schulen in anderen Fächern.
Was ich dir damit sagen will, ist, dass wenn du lernfaul bist, die Schule nicht der richtige Weg ist. An deiner Stelle würde ich auf die Realschule gehen, sie beenden & dann eine Ausbildung beginnen, außer du hast bis dahin gelernt, dich wirklich fleißig zu bemühen & zu lernen.

Liebe Grüße


Autor
Beiträge 1503
2
Antwort von HaiDelin | 17.10.2009 - 22:03
meinst du schulwechsel und´nicht schwulwechsel? xD


Autor
Beiträge 5739
77
Antwort von brabbit | 17.10.2009 - 22:04
{quote]Wenn du lernfaul bist, dann hilft es dir wirklich nicht weiter, wenn du auf dem Gymnasium bist. Ich schätze mal, dass ein Abgang auf die Realschule ein guter Schritt für dich wäre[/quote]

Absoluter Schwachsinn. Wenn man Lernfaul ist, hat man in keiner Schule Erfolg. Egal ob es jetzt auf einem Gymnasium auf einer Real oder Hauptschule ist. Lernfaule will keiner haben.

Wenn sich der Jung mal helfen lassen würde, den Ernst der Lage verstehen würde und diese Lernfaulheit überwinden würde, hätte er einen großen Schritt gemacht oO
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 17.10.2009 - 22:09
viel leichter wird es dadurch nicht, wenn du die schule wechselt.

heb einfach deinen fetten arsch hoch und lern mal gscheit!
oder such dir ne freundin oder nen freund dir es dir von hinten besorgt,also dir in den arsch tritt..


Autor
Beiträge 0
61
Antwort von donytoni (ehem. Mitglied) | 17.10.2009 - 22:14
joo genau.. imemr schön lernen, junge, sons kriegs du später keinen anständigen job!

 
Antwort von GAST | 17.10.2009 - 22:17
ich halte das für eine sehr gute idee.

ich war zwar leider (noch!) nie auf einer realschule, allerdings wurde mir von einigen leuten gesagt (die sowohl auf der realschule, als auch auf dem gymnasium waren), dass realschule schon etwas einfacher ist.
insofern steigt für dich die chance auf bessere noten - auch wenn du lernfaul bist.

und wenn du deinen (guten) realschulabschluss hast, kannst du ja gucken ...

 
Antwort von GAST | 17.10.2009 - 22:42
Du warst NOCH nie auf ner Rea? vLIEBE?

Das heißt dann wohl du wirst Lehrer. Interessant. Aber in der REA Lehrer ohne Lehrer-Ausbildung im Studium so wie´s bei dir doch ist...

 
Antwort von GAST | 17.10.2009 - 23:00
was da wieder reingedeutet wird ...

lehrer zu werden, ohne auf lehramt studiert zu haben, geht nicht.
allerdings gibts zurzeit rel. viele quereinsteiger.
daran habe ich aber auch noch nicht gedacht (vielleicht auch etwas zu früh).

brauchst dir also keine sorgen zu machen: dein sohn wird nicht von mir unterrichtet werden.

... sonst würde es auch sechsen hageln.

 
Antwort von GAST | 17.10.2009 - 23:04
man.. ich lerne ja schon aber halt nicht soooo viel aber wenns nötig ist dass ich es nicht verstehe und wir arbeiten schrieben dann schon..
es ist ja nur die frage: ich will aufs wg.. über ein schlechtes gymi zeugnis oder über ein sehr gutes real zeugnis?

ich weiss dass es auf der real nicht mega eifnach ist dass ich mich auch reinhägen muss .. ich weiss !
aber was findet ihr besser?
bzw was würdet ihr an meiner stelle machen


Autor
Beiträge 5739
77
Antwort von brabbit | 17.10.2009 - 23:08
Was bringen dir den 100 verschiedene Meinungen? Kannst dich auch nicht für irgendeine entscheiden. Wie gesagt, rede mit deinen Lehrern und mit deinen Eltern darüber. Die wissen es am besten.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 17.10.2009 - 23:18
eigentlich sollte man es selber am besten wissen.
was wissen die eltern bzw. lehrer schon über können oder auch das vorhaben von ihrem sohn bzw. schüler ...

wenn man als ganz klares ziel "abitur" vor sich hat, und das um jeden preis erreichen will, ist es rel. egal (ich würde dann eher zum bleiben tendieren)
wenn man nicht genau weiß, was man will (den eindruck machst du auf mich), tendiere ich persönlich zum "sicheren weg": guter abschluss und dann schauen wir weiter ...


Autor
Beiträge 0
61
Antwort von donytoni (ehem. Mitglied) | 17.10.2009 - 23:20
Zitat:
ich lerne ja schon aber halt nicht soooo viel aber wenns nötig ist dass ich es nicht verstehe und wir arbeiten schrieben dann schon..

tja.. versuch es doch mal mit auch dann lernen, wenn du keine arbeiten schreibst, weil anscheinend ist es öfter nötig!


Autor
Beiträge 0
61
Antwort von donytoni (ehem. Mitglied) | 17.10.2009 - 23:24
er macht auf dich den Eindruck, zu wissen was er will?

er faselt irgendwas von Wirtschaftsgymnasium, aber wie soll das klappen, wenn keine Leistungsbereitschaft vorhanden ist?

 
Antwort von GAST | 17.10.2009 - 23:27
"er macht auf dich den Eindruck, zu wissen was er will?"

ne, eben nicht ...

wäre auch witzlos nach der meinung der user zu fragen, wenn man sowieso weiß, was man machen wird.

 
Antwort von GAST | 17.10.2009 - 23:42
dario8, weißt du, ein Wirtschaftsgymnasium ist wirklich s e h r auf die Wirtschaft bezogen, selbst alle anderen Fächer sind näher an Wirtschaft dran als die anderen Fächer eines normalen Gymnasiums, for example.

Viele meiner ehemaligen Jahrgansstufen-Mitschüler haben sich beim Wählen des Zweiges für Wirtschaft entschieden, einfach aus dem Grund, da sie dachten, Technik mit Mathematik ist zu schwer für mich, Franzöisch will ich nicht lernen (zu zeitaufwändig) und künstlerisch bin ich nicht begabt, heißt, bleibt nur Wirtschaft.
Ich sag dir, es sind wirklich viele viele viele auf die Nase gefallen, nur weil sie dachten, Wirtschaften wäre das Einfachste <-> haha, hab ich mir beinahe ins Fäustchen gelacht, ist doch klar, das jeder Zweig etwas e i g e n e s für sich a l l e i n e ist (danke matata für den Tipp mit buchstabe leer buchstabe leer :D).

Ich kann mir also denken, dass ein Wirtschaftsgymnasium sicherlich noch einmal eine echte Steigerung ist, was das Wirtschaften/Wirtschaftliche ist, die Schüler werden noch mehr als "Wirtschafler" aufgezogen als anderswo.

Fazit: Wenn dir also Wirtschaft wirklich liegt und du dich mit identifizierst, kein Thema, andernfalls ... du kannst es dich denken.

______________
Gruß
geniusat1

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Kummer & Sorgen-Experten?

5712 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Kummer & Sorgen
ÄHNLICHE FRAGEN: